Xperia

Smartphone für Tippfreudige im Test: Sony Ericsson Xperia Pro

Android-Handy kommt mit QWERTZ-Tastatur und 8-MP-Kamera

Auch wenn das Android-Betriebssystem eine echte Erfolgsgeschichte ist - einige Kritikpunkte gibt es doch. Und unter denen hat auch das Sony Ericsson Xperia Pro zu leiden. Dazu gehört vor allem, dass die Bedienung in sich nicht konsistent ist. Manche Programme lassen sich nicht schließen und arbeiten im Hintergrund weiter, andere können und sollten manuell beendet werden. Bei vielen Apps erfolgt die Bedienung vollständig über den Touchscreen, andere wiederum benötigen die Optionen-Taste unter dem Display.

Sony Ericsson Xperia pro

Wer sich etwas eingearbeitet hat, dürfte damit schon nach wenigen Stunden keinerlei Probleme mehr haben. Es fällt aber schon auf, dass Apples iOS und Microsofts Windows Phone hier ein deutliches Stück weiter sind und sich intuitiver bedienen lassen. Dafür bietet Android eine App-Auswahl, die - vor allem im kostenlosen Bereich - so kein anderes Betriebssystem vorweisen kann.

Multimedia-Qualitäten: Gute Kamera mit vielen Funktionen

Sony Ericsson Xperia Pro Sony Ericsson hat einige Programme vorinstalliert, zum Beispiel Video- und Musikdienste von Sony
Screenshot: teltarif.de
Die Kamera des Xperia Pro schießt Fotos mit 8,1 Megapixel - und die können sich wirklich sehen lassen. Wie auch beim Schwestermodel Xperia Neo liegt die Bildqualität für ein Smartphone auf sehr hohem Niveau. Farben und Kontrast können voll überzeugen. Die Vielzahl von Sonderfunktionen wie Gesichtserkennung oder Landschaftsaufnahme liefern verschiedenste Voreinstellungen mit, so dass Fotos auch unter schwierigeren Bedingungen gelingen. In dunklen Räumen hilft eine kleine Fotoleuchte, die einen echten Blitz allerdings in keiner Weise ersetzen kann.

Auslöseverzögerung und Speicherzeit liegen auf niedrigem Niveau, so dass die Kamera auch für Schnappschüsse taugt. Kleines Manko: Die Auslösetaste ist sehr klein geraten und lässt sich daher nur schwer durchdrücken. Videos nimmt die Kamera in kleiner HD-Auflösung (720p) auf. Hier ist dem Xperia Pro sein Alter wieder einmal anzumerken - viele neue Smartphones setzen auf volle HD-Auflösung. Dafür verfügt das Gerät über eine Frontkamera für Videotelefonie und eignet sich daher für Videochats, zum Beispiel über Skype.

Den Zugang zu sozialen Netzwerken meistert das Xperia Pro dank Sony Ericssons Anwendung "Timescape" mit Bravour. Facebook-Updates, Twitter-Nachrichten, SMS, E-Mails und dank Apps aus dem Android Market zum Beispiel auch RSS-Feeds werden übersichtlich in einem Programm zusammengefügt, auf Wunsch lässt sich eine automatische Aktualisierung einstellen. Für die Unterhaltung hat Sony Ericsson auch einige weitere Programme vorinstalliert, zum Beispiel das Spiel "Lets Golf" und die Sony-Dienste "Music Unlimited" und "Video Unlimited". Dokumente können mit der "Office Suite Pro" nicht nur betrachtet, sondern auch bearbeitet und neu angelegt werden. Für einen sicheren Zugang zu Unternehmens-E-Mails hält das Xperia Pro zudem eine Vollversion von "Moxier Pro" bereit. Dies zeigt: Sony Ericsson hat sich durchaus Gedanken gemacht und das Xperia Pro auch für den Businesseinsatz vorgesehen.

Akku und Gesprächsqualität: Test bestanden

Sony Ericsson Xperia Pro Sony Ericsson Xperia Pro
Foto: teltarif.de
Wer das Xperia Pro als geschäftliches Handy einsetzen möchte und daher auf einen starken Akku angewiesen ist, darf sich freuen. Im Standby hält das Gerät locker eine Woche durch, mit aktivierter Push-Mail, WLAN, einigen Telefonaten und Ausflügen ins mobile Internet sind etwa zwei Tage drin. Das bedeutet: Nicht jeden Abend ist ein Besuch an der Steckdose fällig.

In Sachen Akustik können wir ebenfalls ein positives Fazit ziehen: Sowohl auf Festnetz- als auch auf Handyseite ist die Sprachqualität ordentlich - kein oder nur geringes Rauschen und dazu ein ordentlicher Empfang.

Fazit: Gelungenes Smartphone für Business und Freizeit

Die Einzelnoten im Handy-Test:
  • Technische Ausstattung: 2
  • Bedienung, Handling, Software: 2
  • Hardware, Verarbeitung, Material: 2
  • Basis-Feature des Handys: 2
  • Einschätzung des Redakteurs: 2
  • Gesamtnote: 2
Sony Ericsson hat einen guten Kompromiss gefunden. Zum einen passt das Xperia Pro perfekt ins Business-Segment, zum anderen eignet es sich durch die gute Kamera auch für Multimedia-Fans. Wer häufig Nachrichten schreibt, bei Facebook postet oder auch Dokumente bearbeiten möchte, ist mit dem Xperia Pro gut beraten - zu einem Preis von deutlich unter 300 Euro gibt es kaum vergleichbare Geräte. Wirkliche Alternativen sind ohnehin Mangelware - wenn es eine Nummer kleiner sein darf, findet sich die Lösung im eigenen Hause: Das Sony Ericsson Xperia Mini Pro. Ansonsten kommt eventuell das HTC Desire Z in Frage, das ist aber auch schon seit einem Jahr auf dem Markt und daher technisch noch eine Stufe hinter dem Xperia Pro zurück. 2012 soll das Xperia Pro zudem auf jeden Fall Android 4.0 erhalten, Sony Ericsson hat dies bereits bestätigt.

Aktuelle Android-Handys mit 8-MP-Kamera in der Handy-DB

Weitere Handytests bei teltarif.de

1 2