Abschied

wap.teltarif.de wird eingestellt

teltarif.de hatte als eines der letzten Nach­richten­magazine noch bis heute ein WAP-Portal. Von diesem verabschieden wir uns heute und nennen alternative mobile teltarif.de-Dienste.
AAA
Teilen

Für die letzten noch verbliebenen Nutzer von WAP-Handys wurde unsere Seite wap.teltarif.de tatsächlich bis heute aktualisiert. Im Zeitalter von Smartphones, Tablets und mobilen Breitbandzugängen nehmen wir nun Abschied und stellen das WAP-Portal von teltarif.de ein.

WAP-Seite von teltarif.de im Opera-BrowserWAP-Seite von teltarif.de im Opera-Browser teltarif.de dürfte damit eines der letzten Nachrichtenmagazine im Internet sein, das diesen Dienst noch anbot - andere Newsportale haben ihre WAP-Seiten schon vor Jahren in Rente geschickt. Zusätzlich zu einer abgespeckten Version unserer Nachrichten gab es auf wap.teltarif.de auch die Möglichkeit, eine rudimentäre Call-by-Call-Tarifabfrage im teltarif.de-Tarifrechner zu starten. Doch die Zeiten und die Erfordernisse der Nutzer haben sich geändert.

Gründe für die Einstellung und Alternativen.

WAP-Handys werden schon seit vielen Jahren nicht mehr vermarktet und auch WAP-Seiten können von den heute üblichen Browsern ohne Erweiterung nicht mehr dargestellt werden. Das betrifft sowohl Desktop- als auch Mobilbrowser. Auch die lange Zeit noch verfügbaren WAP-Emulatoren im World Wide Web wurden mittlerweile fast alle abgeschaltet oder sind kostenpflichtig.

Mit älteren Versionen des Opera-Browsers ist es noch möglich, WAP-Seiten aufzurufen. Und für den Firefox-Browser gibt es die Erweiterung "wmlbrowser", die den Abruf von WAP-Seiten ermöglicht. Doch wie gesagt: Außer teltarif.de dürfte es 2015 kaum noch WAP-Inhalte geben. CbC-Tariftabelle per WAP im FirefoxCbC-Tariftabelle per WAP im Firefox

Momentan ziehen viele teltarif.de-Dienste auf neue Server um und diesen Umzug wird unsere WAP-Präsenz nicht mehr mitmachen. Denn es ist zunehmend schwieriger, bei technischen Umstellungen des Newsformats stets auf die Erfordernisse der WAP-Seite zu achten. Und auch die zwischenzeitlich deutlich verfeinerten Such- und Ausgabemöglichkeiten des Call-by-Call-Rechners lassen sich auf einer WAP-Seite nicht mehr darstellen.

Wir empfehlen allen Mobil-Nutzern, zukünftig unsere Mobilseite mobil.teltarif.de zu verwenden. Das berühmte 0180-Telefonbuch gibt es unter mobil.0180.info. Die mobilen-Tarif-Rechner sind unter mobil.teltarif.de/tarif-rechner zu finden und zeitlose Ratgeber zu allen wichtigen Themen der Telekommunuikation unter mobil.teltarif.de/ratgeber.

Gebündelt gibt es diese mobilen Dienste übrigens auch in unseren Apps für Android und iOS. Hier können Sie darüber hinaus an einer Umfrage zur Daten- und Sprachqualität Ihres Mobilfunknetzes teilnehmen, die zweimal jährlich ausgewertet wird.

Was war WAP eigentlich?

Aktuelle News auf der WAP-Seite von teltarif.deAktuelle News auf der WAP-Seite von teltarif.de Das Wireless Application Protocol ermöglichte vielen Handy-Nutzern erstmals, Schritte ins mobile Internet zu unternehmen. Das erste WAP-Handy war 1998 das Siemens S25, doch dieses unterstützten die Netzbetreiber nicht. Wirklich bekannt als "erstes" WAP-Handy wurde darum das Nokia 7110, das zum Start ganz schlecht lieferbar war und mit einer charakteristischen Navigationsrolle kam.

Das mobile Internet wurde seinerzeit noch kaum über paketvermittelte Dienste wie GPRS genutzt sondern über die leitungsvermittelten Standards CSD, später HSCSD, und zwar mit Geschwindigkeiten zwischen 9,6 kBit/s und 57,6 kBits/s. Auch die Abrechnung erfolgte nicht paketbasiert, sondern minutenbasiert, was bei den damaligen Preisen recht teuer werden konnte. Um die Surfzeit möglichst kurz zu halten, waren WAP-Seiten nicht im HTML-Format gehalten - für WAP wurde der Standard WML etabliert, der deutlich schlankere Textseiten ohne viel Schnickschnack aufs Handy-Display brachte.

Weitere interessante Infos zum damaligen WAP-Standard und zu den per WAP angebotenen Diensten finden Sie auf unserer Ratgeberseite zu WAP. Kennen Sie noch aktiv gepflegte WAP-Seiten? Dann teilen Sie uns diese doch im Forum mit!

Teilen

Mehr zum Thema WAP