Alphacomm

teltarif hilft: Keine Prepaid-Aufladung nach Provider-Wechsel

Den Prepaid-Provider zu wech­seln und die Nummer mitzu­nehmen, ist kein Problem. Bei einem Kunden, der von Edeka zu Penny gewech­selt war, funk­tio­nierte das Aufladen über Alpha­comm aber nicht mehr. teltarif.de musste helfen.

Probleme mit Alphacomm nach Wechsel zu Penny Mobil Probleme mit Alphacomm nach Wechsel zu Penny Mobil
Logos: Penny Mobil / Alpahcomm, Montage: teltarif.de
Aufgrund stan­dar­disierter Prozesse bei den Mobil­funk-Provi­dern verlaufen die meisten Anbie­ter­wechsel mit Rufnum­mern-Portie­rung heut­zutage reibungslos - auch zwischen Discoun­tern im selben Netz. Wer bei einem Anbie­ter­wechsel im selben Netz bleibt, nimmt den Wechsel meist wegen eines passen­deren Tarifs vor.

Bei einem teltarif.de-Leser, der zwischen zwei Discoun­tern im LTE-Netz der Telekom gewech­selt war, traten anschlie­ßend aber unüber­wind­bare Hinder­nisse auf - und teltarif.de musste helfend eingreifen.

Problem wird nach Inter­ven­tion in wenigen Stunden gelöst

Probleme mit Alphacomm nach Wechsel zu Penny Mobil Probleme mit Alphacomm nach Wechsel zu Penny Mobil
Logos: Penny Mobil / Alpahcomm, Montage: teltarif.de
Mitte August schrieb uns der teltarif.de-Leser:

Viel­leicht können Sie ja helfen? Der Support sowohl von Edeka Smart bzw. Telekom Multi­brand und cong­star scheint machtlos (oder möchte so erscheinen). Ich bin von Edeka Smart zu Penny Mobil gewech­selt und habe meine Rufnummer mitge­nommen. Bis auf ein paar Stol­per­steine lief das.

Leider wird für die Aufla­dung der externe Service der Firma Alpha­comm genutzt (und zwar von beiden). Grund­sätz­lich kann die neue Karte aufge­laden werden, nur die bewor­bene Auto­matik bricht bei der Anmel­dung immer mit einem Fehler ab.

Beide Support-Hotlines sagen: Ist Alpha­comm, können wir nichts machen. Alpha­comm sagt: Melden Sie sich komplett ab und wieder an. Da aber bei der Mult­ibrand die entspre­chende Schalt­fläche nicht exis­tiert und ich inzwi­schen wegen der Kündi­gung gar keinen Zugriff mehr habe, geht das nicht. Auf weitere Mails reagiert der Support von Alpha­comm nicht. Bei Anrufen wird man ausschließ­lich an einen Anruf­beant­worter verwiesen, dem man das Problem schil­dern soll und man sich dann melden würde. Passieren tut genau nichts.

Ich bin echt genervt. Das Verhalten von Alpha­comm empfinde ich als unpro­fes­sio­nell und kunden­unfreund­lich. Dass der Support von Telekom und cong­star jeweils die Hände hebt und sagt "können wir nichts machen, ist eine andere Firma", ist ebenso unpro­fes­sio­nell und kunden­unfreund­lich. Das geht so weit, dass der Support von der Nutzung von Alpha­comm aktiv abrät. Warum nimmt man da nicht einen anderen Dienst­leister? [...] Falls Sie helfen können, wäre ich dankbar.

Im Auftrag des Kunden über­sandten wir die Geschichte an unseren Ansprech­partner bei cong­star. Schon wenige Stunden nach unserer Inter­ven­tion schrieb uns der Kunde:
cong­star hat den Fall wohl an Alpha­comm weiter­gegeben und ich wurde soeben von Alpha­comm tele­fonisch kontak­tiert. Das Problem konnte gelöst werden. Es hing wohl damit zusammen, dass eine Anmel­dung mit einer iCloud-Adresse abge­wiesen wurde und auch bei weiteren Anmel­dungen eine Fehler­mel­dung ange­zeigt wurde, obwohl die Anmel­dung erfolg­reich war. Die E-Mails an den Support sind angeb­lich alle nicht ange­kommen, was wohl an der Anwei­sung der iCloud-Domain lag, so die Bera­terin von Alpha­comm. Ich denke mal, der Kontakt kam dank Ihrer Vermitt­lung zustande, sodass ich mich herz­lich für Ihre Unter­stüt­zung bedanken möchte.
Und am darauf folgenden Tag meldete sich cong­star bei uns und schrieb:
Vielen Dank für Ihre Nach­richt. Die Kollegen von Alpha­comm haben Herr [...] inzwi­schen kontak­tiert und den Sach­ver­halt aufge­löst. Offenbar handelte es sich hierbei um einen Darstel­lungs­fehler. Dieser wurde bereits an den tech­nischen Support zur weiteren Bear­bei­tung weiter­gegeben.
Alpha­comm war bereits vor wenigen Tagen in den Schlag­zeilen gewesen: Ohne Vorwar­nung erhielten Telekom-Prepaid-Kunden, die auto­matisch aufladen möchten, Anfang September wich­tige Briefe und E-Mails. Die Aufla­dung über telekomaufladen.de, reali­siert von Alpha­comm, ist nicht mehr möglich. Kunden müssen aktiv werden.

Mehr zum Thema teltarif hilft