Hoher Betrag

teltarif hilft: o2 zahlte 6000 Euro von Easy Money nicht aus

o2 Easy Money war ein Prepaid-Tarif, mit dem Kunden Guthaben verdienen konnten. o2 kündigte die Karten, manche Kunden warten aller­dings trotz eines Gerichts­urteils immer noch auf ihr Geld. Teils geht es um hohe Beträge.

Auszahlung bei Loop-Alttarifen mit Easy Money Auszahlung bei Loop-Alttarifen mit Easy Money
Grafik: o2, Montage: teltarif.de
Als Handy-Tarife vor vielen Jahren noch teuer waren, kreierte o2 mit Easy Money einen beliebten Tarif: Die Mobilfunk­kunden erhielten dafür Geld, wenn sie sich anrufen ließen. Wie bereits berichtet hat o2 inzwi­schen die Loop-Karten mit Easy-Money-Funk­tion gekün­digt.

Selbst aufge­ladenes Prepaid-Guthaben muss ausbe­zahlt werden, Bonus-Guthaben hingegen nicht - wie verhielt es sich nun mit dem Easy-Money-Guthaben? Spek­takulär war der Gerichts­pro­zess, in dem ein Easy-Money-Kunde 320.000 Euro erstattet haben wollte. Das Gericht gestand dem Kläger letzt­end­lich 225.000 Euro Erstat­tung zu.

Nun meldeten sich erneut zwei Kunden bei teltarif.de, die mit vier Easy-Money-Karten insge­samt rund 6000 Euro ange­sam­melt hatten - und o2 wollte das Geld nicht ausbe­zahlen.

6000 Euro auf vier SIM-Karten aufge­laufen

Auszahlung bei Loop-Alttarifen mit Easy Money Auszahlung bei Loop-Alttarifen mit Easy Money
Grafik: o2, Montage: teltarif.de
Anfang Mai schrieb uns einer der beiden Kunden:

Ich habe gestern einen Bericht gelesen über Voda­fone Prepaid, die einem User das Guthaben nicht ausge­zahlt hat. Nun habe ich das Problem mit o2 Prepaid Easy Money. Mir wurden insge­samt vier Karten gekün­digt zum 30.03.22. In den Unter­lagen von o2, die ich auch ausge­druckt habe, steht, dass das Guthaben bis 2023 gültig ist.

Die SIM-Karten sind seitdem deak­tiviert. Es wurden Anträge dazu an o2 geschickt, per Einschreiben und Rück­schein, das Guthaben auszu­zahlen. Gehört habe ich seither nichts, außer dass bei drei von den vier SIM-Karten noch einmal ein Brief kam, dass diese Karten bis zum 31.5.22 abge­schaltet werden, obwohl die seit Ende März nicht mehr zu errei­chen sind. Bei der vierten SIM-Karte kam außerdem ein Brief, dass es nicht aufge­ladenes Guthaben sein soll und nicht zur Auszah­lung ist.

Insge­samt geht es um ca. 6000 Euro Guthaben. Ich habe alle Unter­lagen abge­heftet und auch meine Briefe per Einschreiben gesendet. Können Sie mir da weiter­helfen?

Zunächst erläu­terten wir dem Leser die Sach­lage bei o2 Easy Money und sandten ihm unsere Berichte zum Gerichts­urteil zu. Im weiteren Verlauf unserer Kommu­nika­tion stellte sich dann heraus, dass der Groß­vater zwei der Karten und der mit uns kommu­nizie­rende Enkel die anderen beiden Karten betrieben hatte.

Verzö­gerungen bei der Auszah­lung

Mitte Mai kam dann die erste Bewe­gung in die Sache: Der Groß­vater erhielt einen Brief von o2, in dem ihm die Gutha­ben­aus­zah­lung zuge­sagt wurde, er müsse zuvor aber noch eine leser­liche Kopie seines Perso­nal­aus­weises zusenden. Der Enkel beschwerte sich bei uns, dass er noch nichts gehört habe, woraufhin wir noch­mals bei o2 nach­fragen mussten.

In der zweiten Mai-Hälfte erhielt dann auch der Enkel eine E-Mail von o2 mit der Zusi­che­rung der Gutha­ben­aus­zah­lung, dies könne aber bis zu vier Wochen in Anspruch nehmen. Mit den Auszah­lungen verlief es dann aller­dings genau umge­kehrt: Schon Anfang Juni konnte der Enkel über die Über­wei­sung auf sein Konto berichten, Mitte Juni war aller­dings beim Groß­vater immer noch nichts ange­kommen. So mussten wir erneut bei o2 nach­fragen.

o2 teilte uns daraufhin mit, dass sich die Auszah­lung beim Groß­vater tatsäch­lich verzö­gert habe. Anfang Juli meldete der Enkel dann aller­dings, dass "alles an Guthaben einge­troffen" sei und bedankte sich bei unserer Redak­tion für die "Hilfe und Mühe".

Wer Guthaben für seine Prepaid-Karte gekauft hat, kann nach Vertrags­ende einen Anspruch auf Rück­zahlung geltend machen. Anders verhält es sich unter Umständen bei Start­guthaben und anderem Bonus-Guthaben.

Mehr zum Thema teltarif hilft