Probleme

teltarif hilft: Deutsche-Glasfaser-Anschluss nicht aktiviert

Ein Kunde versuchte über Monate verzwei­felt, seinen Glas­faser-Anschluss bei der Deut­schen Glas­faser akti­vieren zu lassen - doch niemand half. Nach der Inter­ven­tion von teltarif.de ging plötz­lich alles ganz schnell.

Netzausbau bei der Deutschen Glasfaser Netzausbau bei der Deutschen Glasfaser
Bild: Deutsche Glasfaser
Nach mögli­cher­weise langer Warte­zeit ist es endlich so weit: Ein Glas­faser-Netz­betreiber kündigt an, am eigenen Ort Glas­faser zu verlegen. Zunächst ist bei vielen Verbrau­chern dann die Freude groß.

Dass zwischen Bestel­lung und endgül­tiger Schal­tung des Anschlusses manchmal mehrere Wochen oder Monate liegen können, liegt in der Natur der Sache. Ernüch­terung macht sich aller­dings dann breit, wenn sich die Schal­tung über Gebühr hinzieht - und vom Netz­betreiber keinerlei Kommu­nika­tion mehr erfolgt.

Anschluss eigent­lich seit August fertig

Netzausbau bei der Deutschen Glasfaser Netzausbau bei der Deutschen Glasfaser
Bild: Deutsche Glasfaser
Mitte Februar schrieb uns ein Kunde der Deut­schen Glas­faser:

Ich möchte Sie über einen unfass­baren Service-Fall der Deut­schen Glas­faser zu unseren Lasten infor­mieren - und gerne auch um Unter­stüt­zung bitten. Details dazu in der beigefügten Geschäfts­füh­rungs­beschwerde an DG, die bis heute unbe­ant­wortet blieb. Hier in Kürze ein Über­blick:

Im August 2021 wurde unser Anschluss der DG von deren Baupartner gelegt. Es erfolgte aber mona­telang keine Akti­vie­rung. Nach mehreren erfolg­losen Rück­fragen im Service konnte ich Anfang Januar 2022 durch Kontakt­auf­nahme zum Baupartner die Ursache heraus­finden: Der Anschluss wurde auf eine falsche Kunden­nummer (die längst stor­niert war) akti­viert. Obwohl dies von einem Service-Mitar­beiter in einem Ticket erfasst wurde, wurde bis heute nichts gelöst.

Heute habe ich erneut mit dem Baupartner tele­foniert, der die Ursache bestä­tigt, aber ein Ticket von der DG zur Besei­tigung (Neupro­gram­mie­rung des NT) benö­tigt. Dieses habe ich ange­for­dert (siehe Anlage) – und eine Antwort erhalten, die mich erneut fassungslos macht: Trotz konkreter Beschrei­bung wurde das Problem von der DG erneut nicht verstanden. Ich bin hier mitt­ler­weile völlig ratlos, wie wir hier jemals zu einer Lösung (die auf dem Tisch liegt) gelangen sollen bei dieser Inkom­petenz...

Als wir dem Kunden unsere Hilfe anboten, infor­mierten wir ihn auch darüber, dass derar­tige Probleme beim Ausbau der Deut­schen Glas­faser bereits vorge­kommen sind: In Pader­born-Neuen­beken warteten Kunden drei Jahren auf die Fertig­stel­lung. Und auch teltarif.de-Autor Marc Hank­mann konnte bei seinem Anschluss diverse Erfah­rungen sammeln.

Problem in wenigen Tagen gelöst

Nach unserer Über­mitt­lung des Problems an die Deut­sche Glas­faser dauerte es dann nur wenige Stunden, bis Bewe­gung in die Sache kam. Noch am selben Tag meldete der Kunde:

Vielen Dank für Ihre Unter­stüt­zung! Gerade habe ich einen Anruf von der Deut­schen Glas­faser erhalten mit der Infor­mation, dass der Anschluss nun akti­viert sei und der Router auf dem Weg. Ich halte Sie weiterhin auf dem Laufenden bis wir den Anschluss nutzen können.
Noch­mals fünf Tage später konnte der Leser mitteilen:
Tatsäch­lich wurde gestern der Router gelie­fert und der Anschluss funk­tio­niert nun. Vielen Dank erneut für Ihre Hilfe, ohne die das wohl leider noch lange nichts passiert wäre - trotz der offen­sicht­lich einfa­chen und schnellen Lösung ...
Gegen­über unserer Redak­tion nahm die Deut­sche Glas­faser über­haupt keine Stel­lung zu dem Vorfall.

Der Interessen­ver­band VATM fürchtet, dass zu viele Förder­mittel in den Ausbau von Regionen gesteckt werden könnten, wo es eigen­wirt­schaft­lich besser ginge. Bürger kriti­sieren den chao­tischen Netz­ausbau.

Mehr zum Thema teltarif hilft