Koinfigurationsfehler

teltarif hilft: RCS bei congstar funktionierte nicht

Ein cong­star-Kunde konnte RCS nicht nutzen und verdäch­tigte zunächst sein altes Smart­phone. Doch auch mit dem neuen ging es nicht. teltarif.de musste helfen - es war ein Konfi­gura­tions-Fehler.

Leserfall: RCS bei congstar funktionierte nicht Leserfall: RCS bei congstar funktionierte nicht
Bild: congstar
RCS ist ein Hersteller- und Netz­betreiber-über­grei­fender Stan­dard für die Kommu­nika­tion über Mobil­funk­netze, der nicht nur die SMS, sondern bei zahl­rei­chen sicher­heits­bewussten Handy-Nutzern auch proprie­täre Messenger wie WhatsApp ablösen könnte. Nach den Netz­betrei­bern hatte in Deutsch­land als einer der ersten Mobil­funk-Discounter cong­star im Früh­jahr 2021 RCS einge­führt.

Eine sepa­rate App (wie beim erfolg­losen und inzwi­schen wieder abge­schafften Vorgänger Joyn) ist nicht mehr notwendig, auf Android Smart­phones wird für RCS die vorin­stal­lierte Google-SMS-App Messages genutzt. Doch bei einem cong­star-Kunden klappte das nicht wie vorge­sehen.

Kunde wartet auf RCS-Frei­schal­tung

Leserfall: RCS bei congstar funktionierte nicht Leserfall: RCS bei congstar funktionierte nicht
Bild: congstar
Im Januar schrieb uns der Kunde von cong­star:

Seit vielen Jahren lese ich eure Beiträge auf eurer Seite, die ich als echte Perle empfinde. Seit einiger Zeit versuche ich, auf meinem Smart­phone die RCS-Funk­tion von cong­star zum Laufen zu bringen und hatte dies­bezüg­lich auch schon mehr­mals Kontakt mit dem cong­star Kunden­ser­vice. Anschei­nend inter­essiert es bei cong­star keinen, dass das bei mir nicht geht, und ich bekomme als Antwort immer irgend­welche Abwim­mel­mails.
Im Folgenden erklärte der Leser noch tech­nisch genauer, was geschehen war: Im Früh­jahr hatte er auf teltarif.de gelesen, dass cong­star für seine Kunden die RCS-Funk­tion nach und nach frei­schalten will. Er habe dies dann mit großem Inter­esse weiter verfolgt und darauf gewartet bis sein dama­liges Smart­phone, ein Moto­rola Z Play für diesen Dienst frei­geschaltet wird.

Als er dann nach einigen Monaten immer noch nicht frei­geschaltet war, fragte er beim Kunden­ser­vice freund­lich nach, und es wurde ihm mitge­teilt, dass man seine SIM-Karte frei­schalten werde. Als dann nach einigen Tagen in der Messages-App immer noch stand "Nummer wird über­prüft", habe er wieder beim Kunden­ser­vice nach­gefragt und es wurde ihm gesagt, dass cong­star die SIM-Karte frei­geschaltet habe und man da nicht mehr machen könne. cong­star könne ihm aber gerne eine neue SIM zusenden, wenn er das möchte.

Auch mit neuer SIM und neuem Smart­phone kein RCS

Die neue SIM kam an, aber dadurch verän­derte sich nichts, immer noch gab es dieselbe Status­mel­dung in der App "Nummer wird über­prüft". Der Kunden­ser­vice sagte, sie könnten nicht mehr machen. Nun hatte der Kunde die Idee, dass es an seinem alten Moto­rola Z Play liegen könnte, dies hatte schon lange keine Updates mehr bekommen, da es schon gut vier Jahre auf dem Buckel hatte.

Zu Weih­nachten 2021 hat sich der Leser nach eigenen Angaben dann selbst ein neues Smart­phone (Samsung Galaxy A52s 5G) geschenkt und einen neuen Versuch mit RCS gestartet. Doch auch mit neuer SIM und neuem Smart­phone gab es wieder dieselbe Anzeige in der Messages-App "Nummer wird über­prüft". Der Leser hat sich dann wieder an den Kunden­ser­vice gewandt, wurde dort aber abge­wim­melt.

Beide Smart­phones konnten sich zwar aus irgend­einem Grund nicht am cong­star-RCS-Server anmelden, RCS funk­tio­nierte bei beiden aber einwand­frei mit einer Voda­fone-SIM-Karte, da meldeten sich beide Geräte inner­halb weniger Sekunden an. Die Wahr­schein­lich­keit, dass es an den Endge­räten lag, war in den Augen des Kunden also sehr gering. Mit dem folgenden Kommentar wandte sich der Leser schließ­lich an unsere Redak­tion:

Wahr­schein­lich ist da irgendwo ein "Bit umge­kippt", und dazu müsste man wahr­schein­lich in die Log-Datei des RCS-Servers schauen, um heraus­zufinden, an was es liegt, dass sich meine SIM-Karte nicht anmelden kann. Das bekommt der cong­star-Kunden­ser­vice aber leider nicht auf die Reihe.

cong­star bestä­tigt Konfi­gura­tions­fehler

Nachdem wir die Sache an cong­star über­mit­telt hatten, wurden wir Anfang Februar darüber infor­miert, dass der Kunden­ser­vice sich mit dem Kunden in Verbin­dung gesetzt hatte:

Die cong­star-Kollegen haben den Fall geprüft und einen Konfi­gura­tions-Fehler behoben. Herr [...] müsste die RCS inzwi­schen nutzen können. Eine wich­tige Voraus­set­zung dafür ist, dass die Apps "Google Messages" und "Google Carrier Services" instal­liert und auf dem aktu­ellen Stand sind. Zudem sollte Herr [...] im Anschluss sein Smart­phone noch einmal voll­ständig ausschalten und wieder einschalten.
An uns schrieb der Leser daraufhin:
Habe die Sache mit dem RCS die letzten Tage beob­achtet. Jetzt habe ich schon viel mehr RCS als vorher. Aber so ganz scheint es noch nicht zu funk­tio­nieren. Meis­tens steht bei Status "verbunden", aber auch manchmal "verbinde....." So ganz rund scheint es also noch nicht zu laufen, ich habe aber auch keine Vergleichs­mög­lich­keit mit einem Vergleichs­gerät. Viel­leicht ist das ja auch normal so.

Jetzt kann ich endlich auch kosten­lose Nach­richten an Freunde und Familie versenden, ohne die teuren SMS bezahlen zu müssen. Ich habe kein WhatsApp auf meinem Smart­phone und werde das auch nicht instal­lieren. Vielen Dank [...], ohne Sie hätte mich der cong­star-Service am langen Arm verdursten lassen. Zum Glück gibt es teltarif.de. Ich lese die Beiträge schon sehr viele Jahre und habe schon sehr viel nütz­liche Infos raus­ziehen können. Macht alle weiter so und vielen herz­lichen Dank.

Die unge­liebte und teure Multi­media-Nach­richt MMS wird von der Telekom übri­gens am 31. Dezember 2022 und von Voda­fone endgültig am 17. Januar 2023 in Rente geschickt - die SMS lebt unbe­ein­träch­tigt weiter.

Mehr zum Thema teltarif hilft