High Quality

Fraunhofer Institut bringt Telefonie in Audio-CD-Qualität

Komplettsystem für Zuhause mit TV, Audio und Gaming geplant

Das Fraunhofer Institut IIS, Erfinder des Musik-Datenformates MP3 im Jahre 1999, kündigte am Rande der Consumer Electronics Show (CES 2010) den Start eines neuen hochauflösenden Sprach- und Videokommunikationssystems für Zuhause an. Das im Englischen "Telepresence at Home" genannte System besteht aus den drei Komponenten Sprache, Video und Gaming, die in einem Homesystem zusammengeführt werden. Alle drei Komponenten sollen auch für sich jeweils bestmögliche Qualitätstufen erreichen. Im Bereich der Sprachkommunikation soll CD-Audio-Qualität erreicht werden, bei bewegten Bildern HD-Video und auch im Bereich Gaming sollen neue Maßstäbe gesetzt werden.

Das Fraunhofer Institut für integrierte Schaltungen entwickelt Telepresence at Home im Rahmen des EU-Projektes "Together anywhere - together anytime". Grundgedanke des Systems wie auch des EU-Projektes ist es dabei, dass Menschen bei der Kommunikation die Distanz zwischen den Kommunikationspartnern vergessen sollen. So sollen etwa getrennt lebende Familien wie auch Unternehmen bei Videokonferenzen so kommunizieren, als wenn sie zusammen in einem Raum säßen.

Erste Live-Demos zu IFA im Herbst geplant

Matthias Rose, Marketing- und Presse-Chef des Fraunhofer Institutes IIS, kündigte in Las Vegas/USA an, Telepresence erstmals live auf der IFA 2010 in Berlin zu zeigen. Fraunhofer entwickelt für Telepresence at Home die Audio-Software-Plattform und hält die Projektverantwortung.

Telepresence besteht im Audio-Bereich im wesentlichen aus drei Komponenten, um das Versprechen "Sprachkommunikation in bester Audio-Qualität" einlösen zu können. Ein Bestandteil ist eine Software, um Echos in der Sprachübertragung zu kontrollieren, zweitens wird eines der aktuellsten MPEG-AAC-Audio-Formate verwendet und drittens wird erstmals ein Sprach-Tracking-System verwendet. Dabei wird z. B. festgestellt in welcher Ecke eines Raumes Personen stehen und sprechen, in welchen Konstellationen diese zusammenstehen und in welche Richtung diese sprechen.

Fraunhofer IIS wird Telepresence at home nicht selbst in großen Stückzahlen produzieren und an Endkunden ausliefern, vielmehr ist die Technologie bereits an namhafte Partner lizensiert. Matthias Rose nannte hier in Las Vegas Cisco und Texas Instruments. Eine erste Live-Demo soll im September 2010 auf der IFA in Berlin zu erleben sein.

Weitere Meldungen zur CES 2010