Tarif-Oldies

Telekom verbessert XtraCard-Optio­nen für Prepaidkunden

Die Deutsche Telekom hat ein Minutenpaket und eine SMS-Option für Kunden in XtraCard-Tarifen nachgebessert. Die Xtra-Tarife sind für Neukunden schon seit zwei Jahren nicht mehr erhältlich.
AAA
Teilen (18)

Die XtraCard stand viele Jahre lang als Bezeichnung für die Prepaid-Tarife der Deutschen Telekom. Dann wurde die Marke durch MagentaMobil Start abgelöst. Zahlreiche Kunden telefonieren noch heute in den nicht mehr vermarkteten Tarifen und nutzen hier auch Optionen, die nicht mehr zeitgemäß sind.

Der Wechsel zu MagentaMobil Start ist allerdings zumindest für einen Teil der Nutzer keine Alternative. Grund: Abseits des nicht von der Telekom selbst, sondern nur über Partner vermarkteten Preismodells MagentaMobil Start Basic gibt es keinen grundgebührfreien Prepaid-Tarif von der Deutschen Telekom mehr. Auch wenn der eine oder andere Kunde kostenpflichtige Optionen nutzt, heißt das noch lange nicht, dass er sich auch dauerhaft an einen Tarif binden möchte, bei dem zwingend monatliche Kosten anfallen.

So hat die Deutsche Telekom auch Verbesserungen für Prepaidkunden eingeführt, die in nicht mehr aktuell vermarkteten Tarifen telefonieren. Bereits im Sommer vergangenen Jahres hat das Bonner Telekommunikationsunternehmen für viele XtraCard-Tarife die Nutzung des LTE-Netzes freigeschaltet. Nun werden auch Optionen nachgebessert, die von Bestandskunden in Alttarifen genutzt werden können. Das geht aus einer der teltarif.de-Redaktion vorliegenden Fachhandelsinformation hervor.

Diese Optionen bessert die Telekom nach

Telekom verbessert Xtra-OptionenTelekom verbessert Xtra-Optionen Aus der Option Xtra 60 - alle Netze wurde die neue Option Xtra 100 - alle Netze. Anstelle der bisherigen 60 Gesprächsminuten, die für Telefonate in alle deutschen Fest- und Mobilfunknetze genutzt werden können, sind nun 100 Minuten enthalten. Am Monatspreis von 4,95 Euro ändert sich nichts. Kunden, die die alte Option gebucht haben, werden automatisch auf die neuen Konditionen umgestellt.

Bei der Option Xtra SMS Flat 1000 Allnet hat die Telekom die monatliche Grundgebühr halbiert. Das 1000-SMS-Paket wird demnach nun für 4,95 Euro anstelle der bisherigen 9,95 Euro pro Monat angeboten. Für die Kurznachrichten-Option gilt ebenfalls, dass Kunden automatisch auf die verbesserten Konditionen umgestellt werden.

Die Option Xtra 100 - alle Netze erinnert vom Leistungsumfang an das für MagentaMobil Start verfügbare neue Angebot Allnet 100 Minuten, das 5 Euro für vier Wochen Laufzeit kostet und ebenfalls 100 Gesprächsminuten in alle Netze bietet.

In einer weiteren Meldung erfahren Sie, welche neue Prepaid-Option die Telekom darüber hinaus eingeführt hat.

Teilen (18)

Mehr zum Thema Telekom Mobilfunk