Aus

Telekom stellt Xtra-Bonusprogramm ein

Über das Xtra-Bonusprogramm konnten Telekom-Kunden mit jeder Prepaid-Aufladung Rabattpunkte sammeln und diese beim Kauf von Smartphones und Zubehör einlösen. Nun stellt die Telekom das Programm ein.
AAA
Teilen (19)

Telekom beendet Xtra BonusTelekom beendet Xtra Bonus Das Programm Telekom Xtra Bonus bot Prepaid-Kunden der Deutschen Telekom die Möglichkeit, mit jeder Guthabenaufladung Rabattpunkte zu sammeln, die für Hardware-Käufe eingelöst werden konnten. Ein teltarif.de-Leser hat unserer Redaktion nun ein Schreiben der Telekom übersandt, in dem die Einstellung des Programms angekündigt wird.

Das Sammeln von Rabattpunkten ist noch bis zum 31. Oktober möglich, das Einlösen bis zum 31. Dezember. Danach ist das Programm beendet und alle restlichen Punkte verfallen. Bislang galt eine Wartefrist von 12 Monaten, bis erneut Punkte eingelöst werden konnten. Diese Frist hat die Telekom abgeschafft: Wer also innerhalb des letzten Jahres Punkte eingelöst hat, kann dies schon jetzt und bis zum Jahresende erneut tun. Eine Neuanmeldung zum Programm ist nicht mehr möglich.

12-Monats-Sperre beim Einlösen ist aufgehoben

In dem Schreiben heißt es, dass Kunden bis zum Jahresende weiterhin mit jeder Aufladung von 15 Euro Rabattpunkte sammeln und diese anschließend einlösen können. Ab mindestens 15 Euro Aufladebetrag erhält der Kunde einen Bonuspunkt, der einem Prozent Rabatt entspricht. 2,5 Bonuspunkte, die 2,5 Prozent Rabatt entsprechen, gibt es ab 30 Euro Aufladebetrag, ab 50 Euro Aufladung winken 5 Punkte beziehungsweise 5 Prozent Rabatt. Insgesamt kann der Kunde den Maximalpreis des neuen Endgeräts oder Zubehörs um bis zu 50 Prozent bzw. maximal um 145 Euro reduzieren.

Die bereits gesammelten Punkte können im Online-Kundencenter eingesehen oder mit der Kurzwahl *150# mit anschließendem Drücken der grünen Hörertaste abgefragt werden. Eingelöst werden können die Punkte ebenfalls online oder über die Handy-Kurzwahl 2202.

Die im Xtra-Bonusprogramm angebotenen Handys sind ohne SIM-Lock. Erworben werden können Smartphones beispielsweise von Samsung, Nokia, Huawei, Apple, aber auch ein Senioren-Handy von Doro. Im Zubehör-Bereich gibt es Bluetooth-Lautsprecher, Kopfhörer, VR-Brillen oder Kfz-Zubehör.

Auf jeden Fall ist es sinnvoll, die bei der Telekom aufgerufenen Preise (auch die rabattierten) mit dem aktuellen Marktpreis zu vergleichen. Gegebenenfalls kann es sinnvoller sein, die restlichen Rabattpunkte bei der Telekom verfallen zu lassen und das gewünschte Smartphone bei einem anderen Händler günstiger zu kaufen.

Teilen (19)

Mehr zum Thema Telekom Mobilfunk