Themenspecial Reise und Roaming WLAN

WiFi Calling mit der Telekom: Test im Ausland

Mit WiFi Calling sollen die Kunden der Deutschen Telekom weltweit ohne Roamingkosten telefonieren können. Wir haben den Dienst in Frankreich einem Test unterzogen.
AAA
Teilen (13)

Die Deutsche Telekom geht bei WiFi Calling einen anderen Weg als Vodafone und o2. Werden Telefonate bei den Mitbewerbern des Bonner Telekommunikationsunternehmens generell per WLAN vermittelt, wenn die Funktion eingeschaltet ist, das Feature mit dem genutzten Vertrag zur Verfügung steht und das Smartphone per WLAN mit dem Internet verbunden ist, so dient die Telefonie über Hotspots bei der Telekom innerhalb Deutschlands nur als Fallback-Lösung. Diese kommt normalerweise immer dann zum Tragen, wenn das Smartphone keine Verbindung zum herkömmlichen Mobilfunknetz hat.

Apple iPhone 7 Plus

Bei unserem ersten WLAN-Call-Test im Telekom-Netz zeigte sich im Sommer, dass das seinerzeit verwendete Samsung Galaxy S6 Edge in der Tat nur dann wie WiFi-Telefonie ermöglichte, wenn das Smartphone nicht im Handynetz eingebucht war. Das haben wir simuliert, indem wir das Handy in den Flugzeugmodus versetzt und die WLAN-Funktion manuell aktiviert haben.

Ein ähnliches Bild zeigte sich auch bei einem weiteren Test mit dem Apple iPhone 7 Plus, wobei hier oft nach einem Neustart des Telefons WLAN Call zur Verfügung stand. Jedes weitere Gespräch wurde aber über das Mobilfunknetz vermittelt. Andere Nutzer berichten, dass sie mit ihrem Telekom-Handy zumindest teilweise WiFi Calling verwenden konnten, obwohl das Gerät auch Kontakt zum Mobilfunknetz hatte. Warum es zu diesen unterschiedlichen Ergebnissen kommt, ist nicht bekannt.

Roamingkosten im Ausland sparen

WiFi Calling von der Telekom im Ausland getestetWiFi Calling von der Telekom im Ausland getestet Nach Telekom-Angaben soll WLAN Call im Ausland - anders als innerhalb Deutschlands - Vorrang vor einer Mobilfunk-Verbindung haben. So sollen die Kunden Roamingkosten sparen können. Innerhalb der EU-Roaming-Zone funktioniert das nicht immer, denn per WiFi Calling haben die Kunden generell den innerdeutschen Tarif zur Verfügung. Sprich: Ein Anruf aus Österreich nach Österreich wird als Auslandsgespräch von Deutschland nach Österreich abgerechnet. Über das Mobilfunknetz ist die Verbindung in der Roaming-Option enthalten.

Spannend wird WLAN Call außerhalb der Länder, in denen die Telekom den EU-Tarif abrechnet, denn in Staaten wie Kanada, Singapur oder Australien fallen auch heute noch empfindliche Roamingkosten an, wenn Kunden über das Mobilfunknetz telefonieren. Per WLAN Call sind eingehende Telefonate kostenlos, für abgehende Verbindungen gelten die gleichen Konditionen wie innerhalb Deutschlands.

Schon bei einem Aufenthalt in Andorra, Bosnien oder Monaco werden bei einer herkömmlichen Mobilfunk-Verbindung 1,49 Euro pro Minute für ein Telefonat nach Deutschland an. In Ägypten, Südafrika oder Tunesien erhöht sich der Minutenpreis sogar auf 2,99 Euro. Ankommende Verbindungen schlagen je nach Destination mit minütlich 69 Cent oder 1,79 Euro zu Buche, während über WiFi Calling die gleichen Konditionen wie innerhalb Deutschlands gelten.

Auf Seite 2 lesen Sie, welche Erfahrungen wir mit WiFi Calling über einen Hotel-Hotspot und ein MiFi in Frankreich gemacht haben.

1 2 letzte Seite
Teilen (13)

Mehr zum Thema Wifi-Calling