Erweitert

Telekom gibt weitere Smartphones für WiFi Calling frei

Die Deutsche Telekom hat mit Firmware-Updates WiFi Calling auf weiteren Smartphones freigegeben. Wir fassen den aktuellen Stand zusammen und gehen auf die Vorteile von WLAN Call ein.
AAA
Teilen (20)

Die Deutsche Telekom hat im Juni als zweiter deutscher Mobilfunk-Netzbetreiber nach Vodafone den WiFi-Calling-Dienst gestartet. Dabei stand das Angebot zunächst nur mit zwei Smartphones zur Verfügung. Jetzt wird das Portfolio sukzessive um weitere Endgeräte erweitert, wie sich in Tests von Lesern gezeigt hat.

Besitzer des Samsung Galaxy S7 und des Samsung Galaxy S7 Edge können mit ihrem Mobilfunkanschluss nun ebenfalls über WLAN telefonieren. Voraussetzung ist ein Gerät mit Telekom-Firmware. Zudem muss die aktuelle Version des Betriebssystems auf dem Handheld installiert sein.

Offiziell nennt die Telekom auf ihren Support-Seiten für WLAN Call die aktuellen Samsung-Handys noch nicht. Laut Leserhinweisen ist die Telefonie über einen WLAN-Internet-Zugang aber problemlos möglich, sobald das seit Ende vergangener Woche verfügbare Firmware-Update installiert ist.

Feature muss manuell aktiviert werden

WLAN Call bei der TelekomWLAN Call bei der Telekom In der Regel ist WLAN Call, wie die Telekom WiFi Calling nennt, standardmäßig abgeschaltet. Die Funktion muss über das Konfigurationsmenü noch aktiviert werden, bevor sie genutzt werden kann. Ferner muss die kostenlose Option für Voice over LTE und WLAN Call gebucht werden. Vorteil: Auch an Orten ohne originäre Mobilfunkversorgung ist man unter seiner Handynummer erreichbar.

Im Ausland besteht zudem der Vorteil, dass der innerdeutsche Tarif genutzt werden kann. So sind die Nutzer etwa in Dubai, Windhoek oder Las Vegas ohne Kosten für eingehende Gespräche erreichbar und können auch die Allnet-Flat für Telefonate nach Deutschland nutzen. Im EU-Ausland kann WiFi Calling allerdings auch zu einer Kostenfalle werden, über die wir in einer weiteren Meldung bereits berichtet haben.

Weitere für WLAN Call geeignete Smartphones

Neben den aktuellen Samsung-Smartphones ist WLAN Call für Telekom-Kunden auch mit dem Samsung Galaxy S6 und mit dem Samsung Galaxy S6 Edge möglich. Geeignet sind zudem iPhones mit iOS 10 oder höher als Betriebssystem. iPhone 7 und iPhone 7 Plus werden bereits mit der aktuellen Firmware ausgeliefert. WiFi Calling steht zusätzlich mit iPhone 6 und iPhone 6 Plus, iPhone 6S und iPhone 6S Plus zur Verfügung, wenn die aktuelle Betriebssystem-Version genutzt wird.

Eine Schwäche von WiFi Calling ist die fehlende Gesprächsübergabe ins GSM- und UMTS-Netz. Ein Handover ist bei Verlassen des WLAN-Hotspots nur ins LTE-Netz vorgesehen. Nach Telekom-Angaben muss der WiFi-Zugang eine Bandbreite von mindestens 100 kBit/s bieten.

Teilen (20)

Mehr zum Thema Wifi-Calling