connect

Mobilfunkshop-Test: o2 und Telekom besser als Vodafone

Die Fach­zeit­schrift connect hat Mobil­funk­shops getestet. Sie spricht Klar­text: o2 liegt absolut vorne, Voda­fone hat sich verschlech­tert, der beste Telekom-Shop ist in München.

Wie gut ist die Beratung im Handyshop? Der Test der connect ist erstaunlich deutlich. Wie gut ist die Beratung im Handyshop? Der Test der connect ist erstaunlich deutlich
Foto: Picture Alliance / dpa
Die Fach­zeit­schrift connect hat Mobil­funk-Shops getestet, dieses Jahr aufgrund der Shop-Schlie­ßungen durch Corona etwas später als sonst üblich. Die Ergeb­nisse sind inter­es­sant, denn die gewählten Krite­rien waren praxisnah, die Aussagen lassen teil­weise an Deut­lich­keit nichts zu wünschen übrig.

128 Tester in 356 Shops

Wie gut ist die Beratung im Handyshop? Der Test der connect ist erstaunlich deutlich. Wie gut ist die Beratung im Handyshop? Der Test der connect ist erstaunlich deutlich
Foto: Picture Alliance / dpa
connect schickte 128 Tester in Groß­städten und länd­liche Regionen in Deutsch­land, Öster­reich und der Schweiz. Die haben 356 Mobil­funk-Shops genauer unter die Lupe genommen. Alle Shops jeweils zweimal aufge­sucht: Einmal gaben sich die Tester als Normal­nutzer aus, der etwa zwei Stunden im Monat tele­fo­niert und E-Mails, Face­book, WhatsApp und Musik via Internet abrufen und mit dem Handy in Urlaub fahren will, das vermu­tete Daten­auf­kommen liegt bei etwa 3 GB im Monat.

Beim zweiten Besuch stellten sich die Tester als Wenig­nutzer vor: Knapp 30 Minuten Tele­fonie, ab und an eine E-Mail, etwas WhatsApp und spora­di­sches Surfen, aber kaum mehr als 1 GB im Monat. Shops wurden auf Größe, Besu­cher­menge, Lärm­pegel und Gast­lich­keit, sowie auf Gerä­te­prä­sen­ta­tionen getestet: Echte Geräte zum Auspro­bieren oder eher nur Dummies?

Gewertet wurde das persön­liche Auftreten des Verkäu­fers, die Tarif- und Gerä­te­be­ra­tung und das Wissen um tech­ni­sche Begriffe wie "LTE" oder "VoLTE".

And the Winner is: Telefónica (o2)

Mit 425 von 500 mögli­chen Punkten landete der Netz­be­treiber Telefónica(o2) auf dem Gesamt­sie­ger­platz, was dem oft kriti­sierten Unter­nehmen natür­lich richtig gut tut. Die o2-Shop-Mitar­beiter hätten die Kunden "nahezu auf Händen" getragen. Die Berater seien ernst­haft daran inter­es­siert gewesen, ihren poten­zi­ellen Kunden das passende Paket aus Tarif und Smart­phone zu schnüren. Auch bei der Gerä­te­be­ra­tung zeigten sie sich sehr enga­giert, befolgten die Corona-Sicher­heits­re­geln und hätten über Funk­tionen bestens Bescheid gewusst, schreibt connect.

Nicht so berau­schend waren die o2-Shops in Berlin (Alex­an­der­platz 3), Stutt­gart (Königs­straße 54) und Bad Homburg (Taunus, Loui­senstr. 63). Dafür gab es in Münster (Ludge­ristr. 5) für die Bera­tung ein "über­ra­gend". Abso­lute Top-Sieger sind die o2-Shops in Münster (Ludge­ristr. 5), mit unein­hol­baren 499 Punkten, gefolgt von Hamburg (Spitaler Str. 6-8) mit 479 Punkten und Düssel­dorf (Huns­rü­ckenstr. 43) mit 477 Punkten.

Telekom auf Platz 2 - viert­bester Shop im Test

Die connect beschei­nigt dem Bonner Netz­be­treiber mit 381 von 500 Punkten an Kompe­tenz deut­lich zuge­legt zu haben. Die meisten Shop-Mitar­beiter seien aktiv auf die Kund­schaft zuge­gangen, seien kompe­tent, freund­lich und hätten ausführ­lich beraten. Selbst Kunden, die eher eine preis­wer­tere Lösung gesucht hätten, seien gut beraten worden, die Shops waren gut ausge­stattet. Die Telekom habe sich gegen­über 2019 um einen Rang verbes­sert.

Gerade ausrei­chend war die Telekom Bera­tung in Saar­brü­cken (Trierer Str.), Magde­burg (Ernst-Reuter Allee), Hall­stadt und Karls­ruhe (Ettlinger-Tor-Platz) oder Hannover. Sehr gut hingegen wurde in Dresden (Weber­gasse 1), Hamburg (Möncke­bergstr. 20), Chem­nitz (Rathausstr. 7), Lübeck (Breite Str. 50), Münster (Ludge­ristr. 30) und Osna­brück (Große Str. 4) beraten. Der Telekom-Shop in München (Mari­en­platz 22) konnte sich den Titel "(Viert)Bester connect Shop" (474 Punkte) holen.

Voda­fone abge­wertet: "Lust­lose Verkäufer?"

Ziem­lich radikal und für die connect fast schon unge­wohnt fällt das Test­ur­teil zu den Shops von Voda­fone aus. Wört­lich: "Beim Service schalten manche Mitar­beiter leider einen Gang runter."

Anders als bei den beiden Netz­be­treiber-Kollegen liefe es bei Voda­fone derzeit nicht rund in Sachen Service, wirft die connect dem Unter­nehmen vor. Nach einer Rück­stu­fung im Hotline-Test, folgte die Degra­die­rung im Shop-Test: Von bisher "gut" auf "befrie­di­gend".

connect fiel auf, dass nicht wenige der Berater wenig Enga­ge­ment an den Tag gelegt hätten, dem Kunden weder genau zuge­hört noch sein Nutzungs­ver­halten abge­fragt hätten. Einige Verkäufer hätten sich sogar die Tarif­be­ra­tung erspart, die Kosten einfach aus dem PC abge­schrieben (was kein Fehler sein muss) und dem Inter­es­senten einen kleinen Notiz­zettel in die Hand gedrückt hätten. Dabei seien die Verkäufer kurz ange­bunden und eher gelang­weilt geblieben. Immerhin: Nicht alle Voda­fone-Verkäufer seien so schlecht gewesen, "doch schwarze Schafe machen nun mal auch viel Mist".

connect nennt Roß und Reiter, denn man kann eine Liste der getes­teten Shops mit detail­lierten Ergeb­nissen herun­ter­laden. So waren der Shop in Heidel­berg (Hauptstr. 18) "sehr gut", während Frank­furt (Zeil 85) und Leipzig (Brühl 1) mit "Mangel­haft" aus dem Test heraus kamen. Nied­rigste Punkt­zahl erzielte Kamen (Weststr. 73)

mobilcom-debitel: Durch­wachsen

Beim Service-Provider mobilcom-debitel fiel das Urteil durch­wachsen aus, in Sachen Kompe­tenz und Shopaus­stat­tung wird "Opti­mie­rungs­be­darf" beschei­nigt. Das Unter­nehmen verfügt bundes­weit über 568 Shops und ist bei den Handels­riesen Saturn und MediaMarkt präsent.

Die Mitar­beiter seien zwar freund­lich und zuvor­kom­mend, doch Wissen und Bera­tungs­qua­lität fielen unter­schied­lich aus. "Sehr gut" waren Dresden, Düssel­dorf und Köln.

Blick nach Öster­reich und Schweiz

In Öster­reich mögen die Tarife - aus deut­scher Sicht - traum­haft günstig sein, die Bera­tungs­qua­lität ist aber eher durch­wachsen, für ein "sehr gut" reichte es nicht. Der Netz­be­treiber "A1" (Telekom Austria) punk­tete bei der ausführ­li­chen Tarif­be­ra­tung und könnte 2021 die "Sehr gut" Marke errei­chen. Magenta Austria (Deut­sche Telekom) habe mit einem Gesamt­ur­teil "Gut" noch Luft nach oben und bei "Drei" sei die Bera­tung jetzt "befrie­di­gend", Geräte- und Dienste-Bera­tung waren dort gerade noch ausrei­chend.

In der Schweiz ist die Bera­tung vor Ort bei allen drei Netz­be­trei­bern gut, der zweit­größte Netz­be­treiber "Sunrise" holte sich "zum wieder­holten Male" den Gesamt­sieg. Insge­samt landen die Schweizer im D-A-CH-Netz­test von connect stets auf den Spit­zen­plätzen, auch beim Service kann man im Shop eines Netz­be­trei­bers gene­rell eine gute Bera­tung erwarten, das Ergebnis weicht um Nuancen ab.

Sunrise schaffte diesmal 400 Punkte, was diesmal nicht für ein „sehr gut“ reichte, dazu fehlten 30 Punkte zum Vorjahr. Am besten sind die Swisscom-Shops ausge­stattet, auch das Auftreten der Mitar­beiter dort ist top.

Welche Erfah­rungen haben Sie im Shop eines Netz­be­trei­bers oder Service-Provi­ders gemacht? Schreiben Sie uns im Forum oder den Kommen­taren.

Weitere News zum Thema Business & Geschäftskunden