Teuer

Premium-Tarife von Telekom und Vodafone im Vergleich

Wir zeigen Unterschiede und Gemeinsamkeiten der beiden Premium-Tarife von Telekom und Vodafone auf. Telefónica hat kein vergleichbares Preismodell im Angebot.
AAA
Teilen (14)

Premium-Tarife von Vodafone und der Telekom im VergleichPremium-Tarife von Vodafone und der Telekom im Vergleich Wie berichtet hat die Deutsche Telekom anlässlich ihrer Pressekonferenz am vergangenen Freitag auf der IFA in Berlin einen neuen Premium-Tarif für Mobilfunk-Kunden vorgestellt. Mit diesem MagentaMobil XL Premium genannten Tarif bekommen Interessenten mehr Inklusivleistungen als bei jedem anderen Privatkunden-Vertrag auf dem deutschen Mobilfunkmarkt. Dafür ist die Grundgebühr mit monatlich 199,95 Euro so hoch, dass sich wohl nur sehr wenige Kunden das Preismodell leisten werden.

Vodafone bietet schon seit geraumer Zeit einen vergleichbaren Tarif im gleichen Preissegment an. Mit einem Monatspreis von exakt 200 Euro zahlen die Kunden bei Vodafone Black monatlich genau 5 Cent mehr als bei der Deutschen Telekom. Wir haben die beiden Verträge, die jeweils eine Mindestlaufzeit von 24 Monaten haben, miteinander verglichen.

Allnet-Flat plus SMS und Daten

Bei beiden Mobilfunk-Netzbetreibern erhalten die Kunden eine Allnet-Flat für Telefonate und den SMS-Versand. Vodafone behält sich allerdings eine Kündigung des Vertragsverhältnisses vor, wenn die Kunden innerhalb eines Abrechnungszeitraums mehr als 15 000 Minuten in die deutschen Fest- und Mobilfunknetze telefonieren - ein Wert, den wohl auch echte Vieltelefonierer kaum erreichen.

Dazu kommt der mobile Internet-Zugang mit "LTE max.". Sprich: Die Kunden bekommen stets die höchstmögliche Übertragungsgeschwindigkeit. Das sind im Telekom-Netz bis zu 300 MBit/s, im Vodafone-Netz maximal 225 MBit/s, wobei Vodafone punktuell bereits auf bis zu 375 MBit/s im Downstream aufrüstet.

Die Deutsche Telekom stellt ihren Kunden eine echte Daten-Flatrate zur Verfügung. Dabei kommt auch keine Drosselung der Übertragungsgeschwindigkeit nach Verbrauch eines bestimmten Inklusivvolumens zum Einsatz. Bei Vodafone Black gibt es ebenfalls eine Daten-Flatrate. Allerdings wird die Übertragungsgeschwindigkeit nach Verbrauch von 30 GB bis zum Ende des jeweiligen Abrechnungszeitraums auf maximal 32 kBit/s gedrosselt. Premium-Tarife im VergleichPremium-Tarife im Vergleich

Tarife auch im Ausland nutzbar

Bei beiden Netzbetreibern kann der Tarif auch mit ins Ausland genommen werden. MagentaMobil XL Premium von der Deutschen Telekom und Vodafone Black gelten in allen EU-Staaten sowie in der Schweiz, in Norwegen und Island, in den USA und in Kanada sowie in der Türkei. Während für Telekom-Kunden im Ausland exakt die gleichen Konditionen wie innerhalb Deutschlands gelten, gibt es für Vodafone-Kunden im Ausland eine Begrenzung auf je 500 Gesprächsminuten und SMS pro Tag.

Sowohl bei der Telekom als auch bei Vodafone bekommen die Kunden bis zu drei SIM-Karten zu ihrem Vertrag, so dass sich der Mobilfunk-Anschluss beispielsweise parallel im Smartphone, im Tablet und im Notebook nutzen lässt. Bei der Telekom gibt es zusätzlich eine Flatrate zur Nutzung der WLAN-Hotspots des Unternehmens.

Nicht zuletzt erhalten die Kunden beider Netzbetreiber auf Wunsch jedes Jahr ein neues Smartphone zum Vertrag. Dadurch verlängert sich die Mindestvertragslaufzeit jedoch wieder auf 24 Monate.

Premium-Tarife von Telekom und Vodafone

Anbieter/
Netz
Telekom Vodafone
Tarif MagentaMobil
Premium XL
Black
Grundgebühr 199,95 200,00
Einrichtungsgebühr 29,95 34,99
1,00 für Hardware
Mindest-
vertragslaufzeit
24 Mon. 24 Mon.
Telefonie/SMS
Inland
Flatrate in alle Netze
mobile Daten-Flat Unlimitiert 30 GB ungedrosselt,
danach 32 / 16 kBit/s
Bandbreite
Down / Up
300 / 50 MBit/s 375 / 150 MBit/s
Festnetz-Nummer Inklusive Nicht buchbar
Auslands-Telefonie/-SMS EU-Flat Plus: Flatrate in die EU sowie nach Norwegen, Liechtenstein, Island, Schweiz, Kanada, USA und Türkei 1000 Gesprächsminuten pro Mon. in alle internationalen Mobilfunk- und Festnetze
Roaming EU-Flat Plus: Alle Vertragsbestandteile gültig in: EU, Norwegen, Liechtenstein, Island, Schweiz, Kanada, USA und Türkei EasyTravel Flat: Alle Vertragsbestandteile gültig in: EU, Norwegen, Liechtenstein, Island, Schweiz, Kanada, USA und Türkei 1)
Hardware Smartphone, alle 12 Mon. inklusiv Smartphone, alle 12 Mon. inklusiv
Multi-SIM Zwei weitere SIM Zwei Daten-SIM
Hotspot Telekom-Hotspots Keine Hotspotnutzung inklusive
Stand: 5. September 2016. Preise in Euro.
1) Pro Tag stehen jeweils 500 Min. und SMS zur Verfügung.

Kein vergleichbarer Tarif bei Telefónica

Einen mit MagentaMobil XL Premium von der Telekom und Vodafone Black vergleichbaren Tarif von Telefónica gibt es nicht. o2 bietet einen Vertrag mit der Bezeichnung All-in Premium an, der mit 79,99 Euro monatlicher Grundgebühr zu Buche schlägt. Hier sind neben der Allnet-Flat für Telefonate und den SMS-Versand jeden Monat 10 GB Highspeed-Datenvolumen enthalten.

Bei o2 ist zudem die Datenautomatik voreingestellt, bei der kostenpflichtig Datenpakete nachgebucht werden, sobald die Inklusivleistung verbraucht ist. Diese kann über die Kundenbetreuung deaktiviert werden. Bei der EU-Roaming-Flat, die nicht in den USA, in Kanada und in der Türkei gilt, ist jeden Monat nur 1 GB Datenvolumen enthalten. Zudem surfen die Kunden mit maximal 50 MBit/s und es gibt keine Option, jährlich ein neues Smartphone zum Vertrag zu wählen.

Teilen (14)

Weitere Tarifvergleiche im Überblick