Start

Telekom Prepaid: Ab heute mehr LTE-Volumen und Minuten

Die Ende Januar ange­kündigten neuen Prepaid-Tarife der Deut­schen Telekom sind ab sofort für Neukunden verfügbar. Neue Tarife gibt es auch von Voda­fone.

Ab sofort neue Telekom-Prepaid-Tarife Ab sofort neue Telekom-Prepaid-Tarife
Screenshot: teltarif.de, Quelle: telekom.de
Ab sofort sind die von der Deut­schen Telekom bereits Ende Januar ange­kündigten neuen Prepaid-Tarife verfügbar. Damit gibt es erst­mals in Deutsch­land einen voraus­bezahlten Tarif, der eine Allnet-Flat mit einer echten Daten-Flat kombi­niert. Zudem ist erst­mals eine 5G-Option für Prepaid­kunden in Deutsch­land erhält­lich. Aber auch die "klei­neren" Smart­phone-Tarife hat der Bonner Tele­kommu­nika­tions­konzern nach­gebes­sert.

MagentaMobil M für 9,95 Euro Grund­gebühr im vier Wochen bekommt jetzt 2 GB unge­dros­seltes Daten­volumen und 200 Inklu­sivmi­nuten in Fremd­netze. Die Flat­rate für netz­interne Tele­fonate und SMS bleibt. Bei MagentaMobil L für 14,95 Euro in vier Wochen sind 3 GB und 300 Fremd­netz-Minuten neben der netz­internen Flat­rate enthalten.

Allnet-Flat ab 24,95 Euro in vier Wochen

Ab sofort neue Telekom-Prepaid-Tarife Ab sofort neue Telekom-Prepaid-Tarife
Screenshot: teltarif.de, Quelle: telekom.de
MagentaMobil XL kostet weiterhin 24,95 Euro in vier Wochen und bietet eine Allnet-Flat, die jetzt 5 GB unge­dros­seltes Daten­volumen bekommt. Wer eine Allnet-Flat mit echter Daten-Flat auf Prepaid­basis sucht, bekommt diese ab sofort im neuen Tarif MagentaMobil Max, der mit 99,95 Euro in vier Wochen aber auch sehr teuer ist.

Im MagentaMobil Max ist die 5G-Nutzung inklu­sive, die in den klei­neren Preis­modellen nach einer zwölf­wöchigen Test­phase 3 Euro in vier Wochen extra kostet. Zudem gilt es für Bestands­kunden zu beachten, dass der Tarif­wechsel manuell vorge­nommen werden muss. Es gibt keine auto­mati­sche Umstel­lung. Anders sieht es beim Discounter Edeka Smart aus, der abseits des MagentaMobil Max die neuen Telekom-Tarife über­nimmt, aber auch Bestands­kunden auto­matisch auf die verbes­serten Kondi­tionen umstellt.

Voda­fone Young mit 5G und bis zu 40 GB Daten­volumen

Eben­falls ab sofort verfügbar sind die neuen Young-Tarife von Voda­fone. Entgegen dem allge­meinen Trend bietet der Düssel­dorfer Netz­betreiber für Kunden unter 28 Jahren kein Preis­modell mit echter Flat­rate an. Wer den Tarif Young L bucht, kann aber bis zu 40 GB High­speed-Volumen im Monat bekommen. Mit insge­samt 57,99 Euro pro Monat ist der Vertrag dann aller­dings auch recht teuer.

Neu ist, dass in allen Young-Tarifen auch die 5G-Nutzung ohne Aufpreis möglich ist. Zudem ist der Gaming Pass inklu­diert. Einen weiteren Voda­fone Pass können die Kunden ohne zusätz­liche Kosten buchen. Früh­bucher, die den Vertrag bis zum 4. Mai abschließen, erhalten im ersten Jahr Rabatte auf die monat­liche Grund­gebühr. Der Preis­nach­lass liegt je nach gewähltem Tarif zwischen 5 und 13 Euro pro Monat. Details zu den neuen Voda­fone-Young-Tarifen haben wir in einer eigenen Meldung zusam­menge­fasst.

Mehr zum Thema Mobilfunk