Schneller

Telekom beschleunigt Internet für weitere Kunden

Die Deut­sche Telekom bietet VDSL Vecto­ring und somit noch schnel­lere Internet-Anschlüsse im Fest­netz für weitere Kunden an. Wir haben uns einen Über­blick zum aktu­ellen Netz­ausbau verschafft.

Schnelleres Internet für weitere Interessenten Schnelleres Internet für weitere Interessenten
Foto: Telekom
Die Deut­sche Telekom baut ihr Fest­netz weiter aus und hat weitere Haus­halte mit VDSL Vecto­ring versorgt. Wie der Bonner Tele­kommu­nika­tions­dienst­leister mitteilte, haben ab sofort mehr als 60 000 weitere Haus­halte in 59 Kommunen die Möglich­keit, einen Internet-Zugang mit bis zu 100 MBit/s im Down­stream und 40 MBit/s im Upstream zu bekommen.

Mit VDSL 100 haben Kunden, die zusätz­lich MagentaTV buchen, die Möglich­keit, Fern­sehpro­gramme in UHD-Qualität zu empfangen. Das bietet die Telekom bei lang­sameren Internet-Anschlüssen nicht an. Zudem profi­tieren Haus­halte mit mehreren Personen, die gleich­zeitig auf den Online-Zugang zugreifen, von einer verbes­serten Perfor­mance.

Zu den 59 Städten und Gemeinden, in denen die Telekom jetzt weitere Anschlüsse für VDSL Vecto­ring vorbe­reitet hat, zählen Halle/Saale mit 5800 Haus­halten, Konstanz mit 5600 Haus­halten, Herzo­genau­rach mit 5000 Haus­halten, Crim­mitschau mit 4800 Haus­halten, Neulingen mit 3100 Haus­halten und Zörbig mit 2800 Haus­halten. Aber auch Fest­netz-Anschlüsse beispiels­weise in Aukrug und Böblingen. Oberst­dorf und Pfef­fenhausen, Walden­burg und Zörbig wurden aufge­rüstet.

Höttges: "Nur wir bauen flächen­deckend aus"

Schnelleres Internet für weitere Interessenten Schnelleres Internet für weitere Interessenten
Foto: Telekom
"Wir bauen nicht nur Daten­auto­bahnen zwischen den großen Metro­polen und Ballungs­räumen, sondern unser Netz geht auch in die länd­lichen Regionen. Nur wir sind beim Breit­band­ausbau flächen­deckend unter­wegs", sagt Tim Höttges, Vorstands­vorsit­zender der Deut­schen Telekom. Kein anderes Unter­nehmen inves­tiere so stark in den Breit­band­ausbau im länd­lichen Raum wie die Telekom.

Kunden, die von den schnel­leren Internet-Zugängen profi­tieren möchten, benö­tigen auch einen passenden Tarif. Auch für Inter­essenten, die sich für den Breit­band-Ausbau haben vormerken lassen, erfolgt die Umstel­lung nicht auto­matisch. Ausnahme: Wenn der schon bestehende Vertrag höhere Geschwin­digkeiten ermög­licht als bislang möglich waren, erfolgt eine Anpas­sung an die vertrag­lich vorge­sehene Perfor­mance.

Neben dem Fest­netz baut die Telekom auch ihr Mobil­funk­netz weiter aus, um noch bestehende Versor­gungs­lücken zu schließen. Während das GSM-Netz nahezu flächen­deckend ausge­baut ist, gibt es bei schnellen Internet-Zugängen über LTE nach wie vor weiße Flächen. Dazu kommt der Ausbau der neuen Mobil­funk­tech­nologie 5G, um noch höhere Über­tragungs­geschwin­digkeiten zu ermög­lichen.

Mehr zum Thema Telekom Deutschland