Highspeed

Telekom: Highspeed-Internet für wei­tere Kunden

Die Telekom hat eine Bilanz zum VDSL-Vectoring-Ausbau in den Nahbereichen in den vergangenen drei Monaten gezogen. Mehr als eine halbe Million Haushalte können schnellere Internet-Zugänge bekommen.
AAA
Teilen (32)

Breitband-Ausbau bei der TelekomBreitband-Ausbau bei der Telekom Die Deutsche Telekom baut ihr Breitbandnetz weiter aus, um weiteren Kunden einen schnellen Internet-Zugang zu ermöglichen. Jetzt hat der Bonner Telekommunikationsdienstleister eine Bilanz zum dritten Quartal 2018 gezogen. Demnach wurden im Zeitraum von Anfang Juli bis Ende September zusätzliche 1060 Nahbereiche mit VDSL Vectoring erschlossen.

Nach Angaben des Unternehmens haben Kunden in den neu erschlossenen Regionen nun die Möglichkeit, Internet-Anschlüsse mit bis zu 100 MBit/s im Downstream und 40 MBit/s im Upstream zu nutzen. Wie die Telekom weiter erläutert, erfolgt der Ausbau zunächst vor allem in ländlichen Regionen und somit in Gebieten, die beim Breitbandausbau bislang benachteiligt waren.

In der jetzigen Welle profitieren Städte und Kommunen wie Augustdorf, Braunsbedra, Geislingen an der Steige, und Wesselburen von der Möglichkeit, schnellere Internet-Zugänge im Festnetz zu bekommen. Wie die Telekom weiter mitteilte, sind an den jetzt umgebauten Hauptverteilern rund 503 500 Haushalte und Unternehmen angeschlossen.

Auch auf den Tarif kommt es an

Interessenten, die tatsächlich von den höheren Datenübertragungsraten profitieren möchten, müssen auch einen passenden Tarif buchen. Zudem weist die Telekom darauf hin, dass teilweise noch nicht alle Anschlussbereiche in einem Ortsnetz migriert wurden. Auf der Telekom-Webseite sei es für die Kunden möglich, nachzusehen, ob sie die Möglichkeit haben, vom Ausbau zu profitieren und einen schnelleren Internet-Anschluss zu bekommen.

"Der Ausbau der Nahbereiche ist ein zentraler Baustein in unserer Breitbandstrategie. Die großen Städte werden in weiteren Schritten folgen", sagt Walter Goldenits. "Als einziger Netzbetreiber bauen wir deutschlandweit schnelles Internet für unsere Kunden." Im Laufe der nächsten Monate will die Telekom auch die Super-Vectoring-Technik in den Nahbereichen einführen. Damit werden Geschwindigkeiten von bis zu 250 MBit/s im Downstream möglich sein. Erste Super-Vectoring-Anschlüsse bietet die Telekom seit August an.

Die Deutsche Telekom angekündigt, bis Ende 2020 rund 7200 Nahbereiche ganz in Deutschland mit schnellem Internet zu versorgen. Die ersten 2000 Nahbereiche seien bereits umgestellt worden. Davon würden 896 600 Haushalte profitieren.

Teilen (32)

Mehr zum Thema Telekom Deutschland