Streaming

Telekom StreamOn: Das sind die neuen Partner ab Montag

Die Deut­sche Telekom nimmt auch Anfang September wieder neue StreamOn-Partner auf. Wir haben uns eine Über­sicht zu den neuen Zero-Rating-Diensten verschafft.
AAA
Teilen (5)

Die Deut­sche Telekom baut ihr StreamOn-Angebot auch Anfang September weiter aus. Dieses Mal nimmt der Bonner Tele­kommu­nika­tions­konzern erst am zweiten Tag des Monats die neuen Partner auf, da der 1. September auf das Wochen­ende fällt. Neun neue Dienste kommen dazu. Acht der Neuzu­gänge kommen aus der Kate­gorie Musik, dazu kommt ein neuer Video­dienst, während es für Gaming- und Social-Media- bzw. Chat-Sparte dieses Mal keine neuen Ange­bote gibt.

Zu den neuen Musik-Diensten, die ab Montag bei StreamOn verfügbar sind, gehören die fünf Spar­tenka­näle von Absolut Radio. Die bekann­teste Welle ist Absolut relax, zumal dieser Kanal auch bundes­weit über DAB+ zu empfangen ist. Absolut HOT, das regional im terres­trischen Digi­talradio zu empfangen ist, ist eben­falls bei StreamOn von der Deut­schen Telekom neu dabei.

Dazu kommen drei Programme, die bislang nur über Internet zu empfangen sind. Dabei handelt es sich um den Schla­gerkanal Absolut Bella, den Album-Sender Absolut musicXL sowie den Oldie­sender Absolut Oldie Clas­sics. Kurios daran ist, dass die Apps dieser Programme bereits seit Jahren nicht mehr aktua­lisiert wurden und aktuell gar nicht mehr im AppStore bzw. bei Google Play zu finden sind. Denkbar wäre, dass der Veran­stalter die Einfüh­rung neuer Apps plant.

Eben­falls neu ist Funk­gerät, die App des Apple-Podcasts Apfel­funk, die neben der aktu­ellen Sendung auch alle älteren Folgen zum Abruf bereit­hält. Weitere neue Audio-Partner der Telekom sind das Webradio Discofox FM und JiuoSaavn, ein Angebot mit rund 45 Millionen Bolly­wood-Songs.

Neuer Video-Dienst von der Telekom

Neue StreamOn-PartnerNeue StreamOn-Partner Neuer Video-Dienst bei StreamOn ist ein Angebot, das die Deut­sche Telekom selbst bereit­stellt. Es handelt sich um Magenta Musik 360. Hier verspricht die Telekom exklu­sive Musik-Konzerte und Festi­vals im kosten­losen Live­stream. Ein 360° Rund­umblick soll dem Nutzer das Gefühl vermit­teln, die Musik noch inten­siver zu erleben oder inmitten des Publi­kums zu stehen.

Insge­samt wächst die Zahl der StreamOn-Partner auf 429. Mehr als die Hälfte dieser Dienste, nämlich 256, kommen aus dem Bereich Musik-Strea­ming. Dazu kommen 125 Video-, 38 Gaming und zehn Social-Partner. In einer weiteren Meldung haben wir bereits darüber berichtet, welche Verbes­serung seit wenigen Tagen für die StreamOn-Nutzer greift.

Teilen (5)

Mehr zum Thema Zero-Rating