Zero Rating

StreamOn: Neue Audio-, Video- und Gaming-Partner

Im Oktober erweitert die Telekom die Liste ihrer StreamOn-Partner erstmals um einen Neuzugang aus dem Gaming-Bereich. Insgesamt gibt es aber vergleichsweise wenige Neuzugänge.
AAA
Teilen (5)

Telekom baut StreamOn ausTelekom baut StreamOn aus Die Deutsche Telekom konnte in den vergangenen eineinhalb Jahren rund 300 Partner für ihre StreamOn-Optionen gewinnen. Unabhängig davon, dass noch immer die Anordnung der Bundesnetzagentur zu Nachbesserungen im Raum steht, gegen die die Telekom gerichtlich vorgeht, wird das Angebot an Partnerdiensten jeden Monat weiter ausgebaut. So kommen auch zum 1. Oktober neue Angebote hinzu, die sich nach Buchung der passenden Option nutzen lassen, ohne dass das dabei anfallende Datenvolumen die Inklusivleistung des Vertrags belastet. Die meisten Anbieter, die ihre Dienste über StreamOn zugänglich machen wollen, haben sich offenbar bei der Telekom bereits angemeldet. So kommen zum 1. Oktober insgesamt nur acht neue Zero-Rating-Portale hinzu, wie Caschys Blog berichtet. Dabei wird erstmals das Portfolio für StreamOn Gaming erweitert. Diese Option wurde erst im August gestartet und nun um Castle Clash erweitert.

Auch im Video-Segment nimmt die Telekom am kommenden Montag nur einen weiteren Partner auf. Dabei handelt es sich um Planestream, einen neuen Streamingdienst rund um die Luftfahrt. Hier gibt es den Angaben des Veranstalters zufolge Dokumentationen, Serien und Livebilder von Flughäfen. Hintergrundartikel und Cockpit-Mitflüge runden das Portfolio ab. Interessenten können das Portal einen Monat lang kostenlos testen. Danach fallen Monatsgebühren ab 6,99 Euro an.

Sechs neue Audio-Dienste bei StreamOn

Im Audio-Bereich kommen die App "1000 Antworten" vom Südwestrundfunk und die DLF Audiothek des Deutschlandradios als öffentlich-rechtliche Angebote neu dazu. Dazu wird das Angebot durch die privaten Hörfunksender Antenne Sylt und star.fm Nürnberg, das Webradio Fivee.FM und den Cloud-Music-Player Astiga erweitert. Internetradio-Hörer würden sich unter anderem noch die Aufnahme von TuneIn Radio, der weltweit größten Webradio-Plattform, wünschen.

StreamOn Music bzw. Music&Video kann je nach MagentaMobil-Tarif als kostenlose Option hinzugebucht werden. StreamOn Gaming ist nur für die MagentaMobil-Young-Tarife als Gratis-Zugabe verfügbar. In den regulären Verträgen fallen monatlich 2,95 Euro Zusatzkosten an. Das Zero-Rating-Angebot hat aber keine Mindestlaufzeit und kann täglich gekündigt werden.

In einer weiteren Meldung berichten wir darüber, dass auch beim Vodafone Pass die Partnerliste vor wenigen Wochen erweitert wurde.

Teilen (5)

Mehr zum Thema StreamOn