Zero Rating

Telekom StreamOn: Das sind die neuen Partner im September

Die Deutsche Telekom hat jetzt mehr als 300 StreamOn-Partner. Zum Monatswechsel kamen wieder zahlreiche Neuzugänge hinzu. Zu den neuen Streamingdiensten bei der Telekom-Option zählen DAZN, Sport 1 News, Tatort und Videoload.
AAA
Teilen (9)

Die Deutsche Telekom baut ihre StreamOn-Optionen weiter aus. Wie immer zum Monatswechsel hat der Bonner Mobilfunk-Netzbetreiber erneut weitere Partner vorgestellt, deren Audio- und Videostreaming-Dienste sich nutzen lassen, ohne dass das dabei verbrauchte Datenvolumen die Inklusivleistung des Tarifs belastet.

Insgesamt hat die Telekom nun mehr als 300 Partner für StreamOn. Rund 1,5 Millionen Kunden haben eine der Optionen gewählt, die ohne Aufpreis zu einem MagentaMobil-Vertrag hinzugebucht werden können. In diesem Monat konnte die Telekom auch wieder einige prominente Neuzugänge verbuchen.

DAZN komplettiert StreamOn-Angebot für Fußball-Fans

Telekom begrüßt neue StreamOn-PartnerTelekom begrüßt neue StreamOn-Partner Nach Sky Go bzw. Sky Ticket und dem Eurosport Player gibt es ab sofort auch DAZN bei StreamOn. Damit können Fußball-Fans über den Streaming-Dienst unter anderem die UEFA Champions League und die UEFA Europa League live verfolgen. Am kommenden Wochenende startet zudem die NFL in die neue Saison. Auch hier ist DAZN live dabei.

Die ARD bringt unter anderem ihre Tatort-App bei StreamOn ein. Weitere Neuzugänge aus dem Videobereich sind Alleskino, ARD Buffet, Brandenburg aktuell, DW Learn German, iM Football, Kaffee oder Tee, MDR Serbja, Sport 1 News, Videoload und vom Norddeutschen Rundfunk die Apps des Elbphilharmonie-Orchesters sowie mit dem Content für Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Schleswig-Holstein.

Viele neue Radio-Apps von RBB, NDR und SR

Auch im Audiobereich hat die Telekom in diesem Monat vor allem neue Partner aus den Reihen der ARD-Landesrundfunkanstalten aufgenommen. Vom Rundfunk Berlin-Brandenburg sind jetzt Antenne Brandenburg, Inforadio, Kulturradio, radioBerlin 88,8, Radioeins und Fritz mit dabei.

Der Norddeutsche Rundfunk bringt seine Pop- und Servicewelle NDR 2 ein, der Saarländische Rundfunk ist mit SR2 KulturRadio neu dabei. Weitere Neuzugänge für StreamOn Music sind der Augsburger Privatsender Radio Fantasy und LoungeFM, das einst bundesweit über DAB+ verbreitet wurde, in Deutschland mittlerweile aber nur noch über Internet verbreitet wird.

Im August hatte die Telekom mit StreamOn Gaming eine weitere Zero-Rating-Option gestartet. Hierfür wurden zum Monatswechsel noch keine neuen Partner bekanntgegeben. In einer weiteren Meldung haben wir bereits eine Übersicht erstellt, die Aufschluss über die verschiedenen StreamOn-Optionen der Telekom gibt.

Teilen (9)

Mehr zum Thema Zero-Rating