Lösung?

Telekom-Störung: 900 000 Router sollen neu gestartet werden

Seit gestern Nachmittag gibt es im Netz der Telekom eine Störung. Diese ist offenbar auf eine Fehlfunktion der Router zurückzuführen. Ein Neustart soll das Problem lösen.
AAA
Teilen (144)

Störung an Telekom-Anschlüssen: Router-Neustart soll helfenStörung an Telekom-Anschlüssen: Router-Neustart soll helfen Seit gestern Nachmittag haben zahlreiche Kunden der Deutschen Telekom ein Problem, ihren Festnetzanschluss zu nutzen. Dabei sieht das Fehlerbild für die Kunden oftmals nach einem Totalausfall aus. Die Telekom hat nach eigenen Angaben inzwischen reagiert und betont: Es ist kein Netzausfall, sondern ein Problem zwischen den Routern der Kunden und dem Netz. Ein Neustart des Routers soll jetzt Abhilfe schaffen.

Lösung: Einmal den Router vom Strom trennen

Wie ein Sprecher der Deutschen Telekom heute Morgen gegenüber teltarif.de bestätigte, betrifft die Störung derzeit etwa 900 000 Anschlüsse. Dabei handelt es sich offenbar um All-IP-Anschlüsse. "Das Problem ist, dass die Router sich nicht mehr in unserem Netz anmelden können, obwohl dieses verfügbar ist", sagt der Sprecher. Den Grund dafür suche man noch. Die Telekom habe aber heute Morgen gegen 5 Uhr ein Software-Update in das eigene Netz eingespielt, das vermutlich einen Workaround beinhaltet. Nach einem Neustart der Router sollen die Kunden ihre Anschlüsse wieder nutzen können, heißt es aus der Bonner Zentrale des Anbieters.

Kunden, die bereits vor 5 Uhr einen Neustart ihrer Hardware vorgenommen haben, sollen den Router erneut kurz vom Strom trennen, bittet die Telekom. Da das Update erst in den frühen Morgenstunden eingespielt wurde, kann es auch erst ab diesem Zeitpunkt greifen. Die Telekom verspricht, weiterhin den Fehler im Netz zu suchen und dann auch über die tatsächliche Ursache zu informieren. teltarif.de wird Sie darüber informieren.

Störung tritt bundesweit auf

Die Störung tritt nach Telekom-Angaben bundesweit auf. Regionale Häufungen, die in vielen Medien genannt werden, lassen sich lediglich dadurch erklären, dass in den gemeldeten Ballungszentren mehr Anschlüsse geschaltet sind und somit auch mehr Anschlüsse betroffen sein können.

Inzwischen ist auch von einem möglichen Hacker-Angriff die Rede - mehr dazu in einer weiteren Meldung. Kunden, die weiterhin Probleme haben, können, sofern sie über einen Mobilfunkvertrag mit der Telekom verfügen, derzeit kostenlos eine Dayflat unlimited buchen.

Waren Sie von der Störung betroffen und hat ein Neustart des Routers heute früh geholfen? Diskutieren Sie mit anderen Lesern in unserem Forum unter der Meldung.

Teilen (144)

Mehr zum Thema Netzausfall