Exklusiv

Telekom-Chef van Damme: "Erwarte keinen Strategiewechsel bei o2"

Telefónica, Muttergesellschaft von Marken wie o2, bekommt ab Januar einen neuen Chef. Telekom-Chef van Damme begrüßt die Personalie.
AAA
Teilen (14)

Telekom-Chef Niek Jan van Damme (Archivbild)Telekom-Chef Niek Jan van Damme (Archivbild) Wechsel an der Spitze des nach Kunden größten Mobilfunkanbieters: Telefónica Deutschland wird - wie bereits am Sonntagabend berichtet - ab dem kommenden Jahr vom bisherigen Chief Operating Officer des Konzerns Markus Haas geleitet. Bei der Telekom begrüßt man diese Personalie. Telekom-Deutschland-Chef Niek Jan van Damme sagte gegenüber teltarif.de: "Ich freue mich, dass er der Nachfolger von Thorsten Dirks wird und die Rolle übernimmt, da er das Geschäft bereits kennt."

van Damme selbst habe Markus Haas bereits gestern Morgen um 7 Uhr per SMS zu seinen neuen Aufgaben gratuliert. "Wir hatten immer eine sehr gute, respektvolle und kooperative Zusammenarbeit in der Vergangenheit, diese war stets lösungsorientiert. So konnten wir auch verschiedene Projekte vorantreiben. Telefónica ist beim Thema Wholesale ein wichtiger Kunde", sagte der Deutschland-Chef uns gegenüber.

Kein Strategiewechsel erwartet

Einen Strategiewechsel erwartet van Damme bei Telefónica nicht. "Telefónica hat sicherlich derzeit im Rahmen der Fusion noch einige Themen abzuarbeiten. Ich erwarte daher auch mit dem Wechsel an der Spitze jetzt keine Strategieveränderung bei Telefónica", sagte der Deutschland-Chef auf Anfrage von teltarif.de.

Telefónica hatte seinen Mitbewerber E-Plus übernommen und steckt derzeit im Integrationsprozess. Im Rahmen der Übernahme verabschiedete sich auch der damalige Telefónica-Chef René Schuster, sein Nachfolger wurde Thorsten Dirks, der bis dato die Geschicke der jüngst übernommenen E-Plus leitete. Im November hatte Dirks mitgeteilt, diesen Posten aufzugeben - er geht zu Eurowings. Sein Nachfolger wird nun Markus Haas.

Podcast zu Telefónica und Thorsten Dirks

In unserem Podcast "Strippenzieher und Tarifdschungel" haben wir uns vor kurzem - und vor Bekanntwerden des Nachfolgers - mit der aktuellen Situation bei Telefónica beschäftigt und analysiert, was der Weggang von Dirks bedeuten könnte und welche Aufgaben sein Nachfolger dringend angehen muss. als mp3 herunterladen

per RSS abonnieren oder per iTunes abonnieren

Teilen (14)

Mehr zum Thema Niek Jan van Damme