Firewall

Telekom: Update für Speedport-Router sorgt für Probleme

Die Telekom hat mit einem Firm­ware-Update für Speed­port-Router verse­hent­lich den Zugriff auf bestimmte Online-Inhalte blockiert. Ein Bugfix-Update ist bereits ange­kündigt worden.

Speedport-Firewall schießt über das Ziel hinaus Speedport-Firewall schießt über das Ziel hinaus
Foto: Telekom, Logo: onleihe, Montage: teltarif.de
Die Deut­sche Telekom hat ein Soft­ware-Update für zwei ihrer Speed­port-Router veröf­fent­licht, das einem heise-Bericht zufolge für Probleme beim Internet-Zugang sorgt. Der Fehler sei inzwi­schen erkannt worden und die Telekom arbeite an einem weiteren Update, das den vollen Funk­tions­umfang wieder­herstellt.

Betroffen sind den Angaben zufolge die Speed­port-Modelle W724V Typ B und W922V. Kunden, die das seit rund zwei Wochen verfüg­bare Firm­ware-Update nutzen, haben keinen Zugriff auf die Ange­bote der Online-Biblio­theks-Platt­form Onleihe. Die Verbin­dung komme weder über die Smart­phone- und Tablet-Apps des Anbie­ters noch über die Webseite zustande. Daher sei es den Kunden derzeit nicht möglich, Bücher und andere Medien auszu­leihen.

Betrof­fene Anwender haben sich im Online-Forum von Onleihe ausge­tauscht und so schnell fest­gestellt, dass das Problem nur bei Kunden auftritt, die einen Internet-Router von der Deut­schen Telekom nutzen. Besitzer anderer Modems - etwa einer FRITZ!Box von AVM - können auf die Platt­form wie gewohnt zugreifen. Das gilt auch für den Fall, dass ein Internet-Zugang von der Telekom verwendet wird.

Telekom bestä­tigt Soft­ware-Fehler

Speedport-Firewall schießt über das Ziel hinaus Speedport-Firewall schießt über das Ziel hinaus
Foto: Telekom, Logo: onleihe, Montage: teltarif.de
Dem Bericht zufolge hat die Telekom das Problem bestä­tigt. Mit dem Soft­ware-Update habe der Netz­betreiber eigent­lich errei­chen wollen, dass die Router gegen eine neue Angriffsart immun werden. Konkret sorge die neue Firm­ware dafür, dass die Speed­ports kleine Netz­werk-Pakete igno­rieren, die häufig bei bestimmten Angriffen zum Einsatz kämen.

Im Nach­hinein habe sich heraus­gestellt, dass nicht nur unse­riöse Angreifer diese Art von Daten­paketen verwenden. Statt­dessen seinen unter anderem auch die Onleihe-Server betroffen. Die Online-Biblio­thek sei aber keines­wegs das einzige betrof­fene Portal. Auch für ältere IoT-Geräte komme es zu Problemen aufgrund der falsch konfi­gurierten Fire­wall auf den Speed­port-Routern.

Voraus­sicht­lich Anfang kommender Woche will die Telekom den Fehler mit einem neuer­lichen Firm­ware-Update beheben. Dieses werde in den meisten Fällen auto­matisch instal­liert. In der Zwischen­zeit bleibt betrof­fenen Kunden nur die Möglich­keit, für den Bücher-Down­load auf eine mobile Daten­verbin­dung zurück­zugreifen. Dabei ist das anfal­lende Daten­volumen zu beachten.

Mit dem Speed­port Pro hat die Telekom im vergan­genen Jahr einen neuen "Edel-Router" auf den Markt gebracht. In einer weiteren Meldung lesen Sie unseren Test­bericht zum Speed­port Pro.

Mehr zum Thema Telekom Deutschland