Befristung

Telekom: Neue Mobilfunk-Tarife zur IFA?

Die ursprünglich bis August befristeten SpeedOn-Optionen der Deutschen Telekom wurden bis Anfang September verlängert. Denkbar wären neue Tarife oder Optionen zur IFA.
AAA
Teilen (25)

Mitte Mai hatte die Deutsche Telekom neue SpeedOn-Optionen eingeführt, die Prepaid- und Vertragskunden im Mobilfunkbereich buchen können, wenn sie das in ihrem Tarif enthaltene Datenvolumen verbraucht haben. Je nachdem, für welches Angebot sich der Kunde entscheidet, stehen so bis zu 2,5 GB zusätzliches ungedrosseltes Datenvolumen für den mobilen Internet-Zugang zur Verfügung.

Der Bonner Telekommunikationsdienstleister teilte seinerzeit mit, die Angebote seien zunächst bis August befristet. Nun berichtet das Onlinemagazin inside-handy darüber, dass die Befristung für die meisten SpeedOn-Optionen jetzt nicht nur auf der Buchungsseite pass.telekom.de erwähnt wird, sondern die Angebote zudem zumindest für Vertragskunden bis zum 6. September verlängert wurden.

Den Angaben zufolge gilt die zeitliche Befristung für SpeedOn S (500 MB Datenvolumen für zum Preis von 4,95 Euro), SpeedOn L (1,5 GB für 14,95 Euro) und SpeedOn XL (2,5 GB für 19,95 Euro), nicht aber für SpeedOn M (500 MB für 7,95 Euro). Während es sich bei SpeedOn S um einen Week-Pass handelt, sind die anderen Optionen für Prepaidkunden nach der Buchung bis zu 28 Tage lang nutzbar, für Vertragskunden bis zu 31 Tage.

Was passiert zum 7. September?

Neue Befristung für SpeedOn-OptionenNeue Befristung für SpeedOn-Optionen Die frühzeitige Verlängerung der aktuellen Nachbuch-Optionen bis 6. September könnte darauf hindeuten, dass die Telekom zum 7. September neue SpeedOn-Pakete einführt. Alternativ sind auch generelle Änderungen bei den Mobilfunk-Tarifen der Deutschen Telekom denkbar.

Eine Woche vor dem Stichtag 7. September beginnt die Berliner IFA auf dem Messegelände unter dem Funkturm. Den ersten Tag der Messe, das ist in diesem Jahr der 31. August, nutzt die Telekom traditionell, um Neuheiten zu präsentieren. Dazu gehören oft auch neue Tarife oder Optionen.

In diesem Jahr hat das Unternehmen zwar mit MagentaMobil XS bereits einen neuen Einsteiger-Tarif und mit MagentaMobil XL eine Allnet-Flat mit echter Daten-Flat eingeführt. Zudem wurde für Nutzer, die neben dem Handyvertrag auch den Festnetzanschluss von der Telekom nutzen, das Highspeed-Datenvolumen verdoppelt. Für Kunden, die nicht in diese Zielgruppen fallen, gibt es indes keine Verbesserungen, während die Mitbewerber Vodafone und o2 die Datenvolumina in ihren Tarifen deutlich ausgebaut haben - unabhängig von weiteren Voraussetzungen wie einem Festnetzanschluss beim gleichen Netzbetreiber.

Wenn Sie auf der Suche nach einem neuen Mobilfunk-Tarif sind, haben Sie mit unserem Tarifvergleich die Möglichkeit, ein Angebot zu ermitteln, das Ihrem Nutzungsverhalten am nächsten kommt.

Teilen (25)

Mehr zum Thema Telekom Mobilfunk