Neuerung

Sparhandy verbessert Tarife im Telekom-Netz (Update)

Der Anbieter Sparhandy hat die Konditionen bei seinen Einsteigertarifen im Telekom-Netz verbessert. Unter anderem steht Nutzern nun mehr Bandbreite zur Verfügung.
Von Daniel Rottinger
AAA
Teilen (6)

Zum Monatsbeginn hat der Anbieter Sparhandy bei seinen originären Angeboten die Tarifkonditionen verbessert. So wirken sich die Änderungen bei den Einsteiger-Tarifen aus:

Nutzer profitieren von verbesserten KonditionenNutzer profitieren von verbesserten Konditionen Einerseits hat der Provider bei den Start-Tarifen die Bandbreite (21,3 statt 7 MBit/s) hochgesetzt und gleichzeitig die Konditionen verbessert. So fällt der Tarif Start 300 (300 MB - 4,90 Euro) aus dem Angebot und Nutzer bekommen für die gleiche Grundgebühr den Tarif Sparhandy Start 400 mit 400 MB. Im Zuge der Portfoliobereinigung hat der Anbieter zudem den Tarif Start 600 aus der Vermarktung genommen. Der bereits zuvor verfügbare Tarif Sparhandy Start 1000 erhält ebenfalls mehr Bandbreite und die Grundgebühr wurde bei der Variante mit langer Laufzeit von bislang 9,90 Euro auf 7,90 Euro abgesenkt.

Tarif mit 400 MB für 4,90 bzw. 5,90 Euro monatlich

Interessenten können nun zwischen überarbeiteten Sparhandy-Start-Tarifen wählen: Start 400 (Flex) oder Start 1000 (Flex). Im Tarif Start 400 ist ein Datenvolumen von 400 MB enthalten. Nutzer surfen so mit bis zu 21,3 MBit/s im Netz der Telekom - LTE ist nicht an Bord. Anschließend wird die Bandbreite auf 64 kBit/s gedrosselt. Zudem sind monatlich 100 Freiminuten in alle deutschen Netze enthalten. Zusätzliche Gesprächsminuten und SMS werden mit 9 Cent abgerechnet. Monatlich schlägt der Tarif bei langer Laufzeit mit 4,90 Euro zu Buche, ab dem 25. Monat erhöht sich die Grundgebühr auf 5,90 Euro. Inkludiert ist beim Abschluss mit langer Laufzeit eine (Wunsch-)Rufnummer, wobei Nutzer aus verschiedenen Alternativ ihren Favoriten wählen können.

Weiterhin kann auch die Flex-Variante des Tarifs geordert werden, die direkt 5,90 Euro pro Monat kostet. Unabhängig von der Laufzeit fällt beim Vertragsschluss eine Anschlussgebühr in Höhe von 14,90 Euro an.

1 GB Daten für 7,90 bzw. 9,90 Euro monatlich

Für Nutzer mit höherem Datenverbrauch stellt Sparhandy den Tarif Start 1000 bereit. Dieser enthält 1 GB Inklusivvolumen. Nutzer surfen mit bis zu 21,3 MBit/s im 3G-Netz der Telekom. Anschließend wird der Anschluss auf 64 kBit/s gedrosselt. In dem Tarif sind zudem 100 Freiminuten für die Telefonie innerhalb Deutschlands inkludiert. Weitere Gesprächsminuten und SMS werden mit 9 Cent abgerechnet. In der Variante mit langer Laufzeit können Nutzer im Bestellprozess aus mehreren Alternativen ihre (Wunsch-)Rufnummer wählen. Während der Tarif innerhalb der ersten zwei Vertragsjahre monatlich 7,90 Euro kostet, gilt nach 24 Monaten der unrabattierte Preis von 9,90 Euro.

Der Start 1000 kann auch in einer Flex-Variante gebucht werden, dann zahlen Nutzer allerdings direkt eine Grundgebühr in Höhe von 9,90 Euro monatlich.

Kündigung lohnt sich

Die rechtzeitige Kündigung, die spätestens drei Monate vor dem Ende der Mindestvertragslaufzeit erfolgen sollte, lohnt sich aufgrund der steigenden Grundgebühr. Sofern Anwender ihren Flex-Vertrag nicht weiternutzen möchten, der eine Mindestvertragslaufzeit von vier Wochen hat, gilt eine Kündigungsfrist von drei Tagen.

Interessenten können die Tarife über die folgende Unterseite von Sparhandy buchen.

Profitieren auch Bestandskunden von den Neuerungen?

Laut Sparhandy sollen auch Bestandskunden von den verbesserten Konditionen profitieren.

Update von 10:25 Uhr: Wir haben auf unsere Anfrage eine Rückmeldung von Sparhandy erhalten. Demnach wirken sich die Änderungen auf Bestandskunden wie folgt aus:

Wer den Start 300 gebucht hatte, zahlt nach wie vor 4,90 bzw. 5,90 Euro (Flex) monatlich. Durch die Umstellung erhalten Nutzer fortan 400 anstelle von 300 MB bei einer erhöhten Bandbreite (bis zu 21,3 MBit/s). Bestandskunden mit dem Tarif Start 600, der monatlich mit 7,90 bzw. 9,90 Euro in der Flex-Variante zu Buche schlägt, erhalten nun 800 anstelle von 600 MB bei einer Geschwindigkeit von bis zu 21,3 MBit/s. Über eine Verdopplung des Datenvolumens können sich Bestandskunden mit dem Alt-Tarif Start 1000 freuen. Anstelle von ursprünglich 1 GB surfen Nutzer nun 2 GB mit Highspeeed (21,3 MBit/s). Allerdings zahlen Anwender für den Tarif monatlich 9,90 Euro bzw. 13,90 Euro für die Flex-Variante.

Kurzes Fazit: Bestandskunden profitieren von mehr Datenvolumen und Bandbreite, allerdings müssen sie im Vergleich zu den Neukunden-Tarifen dafür auch eine höhere Grundgebühr bezahlen. Update Ende

Teilen (6)

Mehr zum Thema Mobilfunk