Sicherheit

Deutsche Telekom hat alle Shops geschlossen

Wegen der aktu­ellen Lage hat die Telekom alle Shops ab heute geschlossen. Wann sie wieder öffnen, ist noch unklar. Die Telekom erläu­tert, auf welchen Wegen es nun Kunden­service und Prepaid-Guthaben gibt.

Die Telekom hat alle Shops geschlossen Die Telekom hat alle Shops geschlossen
Bild: Deutsche Telekom
"Ange­sichts der Corona-Krise hat die Telekom Verkauf und Service in ihren derzeit rund 500 eigenen Shops am 18. März einge­stellt", schreibt die Telekom heute in ihrem Blog. Dies betrifft nach Angabe des Netz­betrei­bers auch die rund 200 Part­neragen­turen in Deutsch­land.

Gesund­heit stehe im Vorder­grund. Die Schlie­ßung der Shops gilt vom 18. März bis auf weiteres. Einen konkreten Termin für die Wieder­öffnung hat die Telekom noch nicht fest­gesetzt - vermut­lich entscheidet sie darüber nach aktu­eller Lage.

Mit der Entschei­dung komme die Telekom ihrer Fürsor­gepflicht für Mitar­beiter und Kunden nach. Bei der Entschei­dung im Fokus gestanden hat offenbar die Gesund­heit der Kunden und Mitar­beiter verbunden mit dem Willen, die Verbrei­tung des Virus einzu­dämmen. Die Telekom wollte der Empfeh­lung der Bundes­regie­rung für den Einzel­handel folgen.

Diese Kontakt- und Bestell­möglich­keiten gibt es

Die Telekom hat alle Shops geschlossen Die Telekom hat alle Shops geschlossen
Bild: Deutsche Telekom
Die Telekom gibt bekannt, dass sie gemeinsam mit den Behörden an einer Lösung arbeitet, um demnächst einige Shops "als Grund­versor­gung für die Bevöl­kerung" wieder zu öffnen. Klar ist: Die von Kunden im Geschäft abge­gebenen Aufträge und Störungs­meldungen werden ohne Verzö­gerung bear­beitet.

Die Neube­stel­lung von Tarifen und Geräten ist auf der Telekom-Webseite weiterhin problemlos möglich, viele Vertrags­fragen lassen sich dort auch über das Kunde­center regeln. Weiterhin besetzt bleiben natür­lich die Hotlines für Bestel­lung (0800 33 03000), Kunden­service Fest­netz (0800 33 01000) und Kunden­service Mobil­funk (0800 33 02202, vom Handy 2202). Beim Rück­rufser­vice kann man auch einen Anruf des Kunden­service bean­tragen.

Unter telekom.de/kontakt sind alle Kontakt­möglich­keiten aufge­führt. Zu erwähnen ist, dass die Telekom nach wie vor zu den Provi­dern gehört, die Kunden­service per E-Mail anbietet, was andere Provider und Netz­betreiber leider schon vor Jahren einge­stellt haben. Mit der Telekom kann man sogar rechts­sicher über De-Mail kommu­nizieren, und zwar über die Adressen kunden­service-de-mail@telekom.de-mail.de (allge­mein), kundenservice.festnetz@telekom.de-mail.de und kundenservice.mobilfunk@telekom.de-mail.de.

Prepaid-Aufla­dung außer­halb von Telekom-Shops

Wer es bisher gewohnt war, seine Prepaid­karte in den Telekom-Shops aufzu­laden, sollte sich die alter­nativen Prepaid-Aufla­demög­lich­keiten bei der Telekom anschauen. Mehr dazu finden Sie auf unseren Ratge­berseiten zur Prepaid-Aufla­dung im Inland sowie im Ausland.

Mehr zum Thema Telekom Deutschland