Sicherheit

Deutsche Telekom hat alle Shops geschlossen

Wegen der aktu­ellen Lage hat die Telekom alle Shops ab heute geschlossen. Wann sie wieder öffnen, ist noch unklar. Die Telekom erläu­tert, auf welchen Wegen es nun Kunden­service und Prepaid-Guthaben gibt.
AAA
Teilen (4)

"Ange­sichts der Corona-Krise hat die Telekom Verkauf und Service in ihren derzeit rund 500 eigenen Shops am 18. März einge­stellt", schreibt die Telekom heute in ihrem Blog. Dies betrifft nach Angabe des Netz­betrei­bers auch die rund 200 Part­neragen­turen in Deutsch­land.

Gesund­heit stehe im Vorder­grund. Die Schlie­ßung der Shops gilt vom 18. März bis auf weiteres. Einen konkreten Termin für die Wieder­öffnung hat die Telekom noch nicht fest­gesetzt - vermut­lich entscheidet sie darüber nach aktu­eller Lage.

Mit der Entschei­dung komme die Telekom ihrer Fürsor­gepflicht für Mitar­beiter und Kunden nach. Bei der Entschei­dung im Fokus gestanden hat offenbar die Gesund­heit der Kunden und Mitar­beiter verbunden mit dem Willen, die Verbrei­tung des Virus einzu­dämmen. Die Telekom wollte der Empfeh­lung der Bundes­regie­rung für den Einzel­handel folgen.

Diese Kontakt- und Bestell­möglich­keiten gibt es

Die Telekom hat alle Shops geschlossenDie Telekom hat alle Shops geschlossen Die Telekom gibt bekannt, dass sie gemeinsam mit den Behörden an einer Lösung arbeitet, um demnächst einige Shops "als Grund­versor­gung für die Bevöl­kerung" wieder zu öffnen. Klar ist: Die von Kunden im Geschäft abge­gebenen Aufträge und Störungs­meldungen werden ohne Verzö­gerung bear­beitet.

Die Neube­stel­lung von Tarifen und Geräten ist auf der Telekom-Webseite weiterhin problemlos möglich, viele Vertrags­fragen lassen sich dort auch über das Kunde­center regeln. Weiterhin besetzt bleiben natür­lich die Hotlines für Bestel­lung (0800 33 03000), Kunden­service Fest­netz (0800 33 01000) und Kunden­service Mobil­funk (0800 33 02202, vom Handy 2202). Beim Rück­rufser­vice kann man auch einen Anruf des Kunden­service bean­tragen.

Unter telekom.de/kontakt sind alle Kontakt­möglich­keiten aufge­führt. Zu erwähnen ist, dass die Telekom nach wie vor zu den Provi­dern gehört, die Kunden­service per E-Mail anbietet, was andere Provider und Netz­betreiber leider schon vor Jahren einge­stellt haben. Mit der Telekom kann man sogar rechts­sicher über De-Mail kommu­nizieren, und zwar über die Adressen kunden­service-de-mail@telekom.de-mail.de (allge­mein), kundenservice.festnetz@telekom.de-mail.de und kundenservice.mobilfunk@telekom.de-mail.de.

Prepaid-Aufla­dung außer­halb von Telekom-Shops

Wer es bisher gewohnt war, seine Prepaid­karte in den Telekom-Shops aufzu­laden, sollte sich die alter­nativen Prepaid-Aufla­demög­lich­keiten bei der Telekom anschauen. Mehr dazu finden Sie auf unseren Ratge­berseiten zur Prepaid-Aufla­dung im Inland sowie im Ausland.

Teilen (4)

Mehr zum Thema Telekom Deutschland