Shop

Erste Telekom Shops ab sofort wieder geöffnet

Die Deut­sche Telekom hat erste Shops wieder geöffnet. Weitere sollen in der kommenden Woche folgen. Gespräche über weitere Stand­orte laufen bereits.

Telekom Shop Telekom Shop
Foto: Telekom
Als Folge der Corona-Krise haben unter anderem auch die Mobil­funk-Netz­betreiber Deut­sche Telekom, Voda­fone und o2 ihre Shops geschlossen. Nun hat die Telekom als erstes der drei Unter­nehmen einige ihrer Laden­geschäfte wieder geöffnet. Weitere sollen schon in der kommenden Woche folgen. Für weitere Telekom Shops laufen Verhand­lungen, um eben­falls wieder öffnen zu können.

Ab heute stehen zunächst 13 Telekom Shops in Baden-Würt­temberg wieder zur Verfü­gung. Kommende Woche folgen zwei Laden­geschäfte in Berlin und vier Stores in Schleswig-Holstein. Wie die Telekom mitteilte, laufen zudem Gespräche mit den Bundes­ländern Nieder­sachsen, Hamburg und Meck­lenburg-Vorpom­mern. Die Telekom hofft, auch in diesen Regionen bald wieder erste Shops öffnen zu können.

Wie das Unter­nehmen erläu­terte, ist es Dienst­leis­tern im Bereich Tele­kommu­nika­tion gestattet, auf Grund­lage von Verord­nungen der Landes­regie­rungen ihre Laden­geschäfte zu öffnen, um eine entspre­chende Grund­versor­gung der Bevöl­kerung sicher­zustellen. Aller­dings wird bis auf weiteres nur eine redu­zierte Zahl von Diensten ange­boten.

Diese Services sind derzeit möglich

Telekom Shop Telekom Shop
Foto: Telekom
Die Telekom bietet Smart­phones, Router und SIM-Karten bzw. den Sofort­tausch bei defekten Endge­räten und SIM-Karten an. Dazu gibt es Start- und Prepaid­pakete, sodass Kunden bei Bedarf sofort tele­fonieren und online gehen können. Auch der Handy-Daten­transfer für Neu- und Austausch­geräte, eine Bera­tung und Erst­lösung bei Zugangs- und Hard­ware-Problemen und die sofor­tige Inbe­trieb­nahme von Fest­netz- und Mobil­funk­geräten sind möglich.

Die Telekom bietet auch Vertrags­abschlüsse und die Unter­stüt­zung bei Fragen zur Opti­mierung der Heim­versor­gung an. Dabei hat das Unter­nehmen nach eigenen Angaben umfang­reiche Maßnahmen zum Schutz der Kunden und Mitar­beiter in die Wege geleitet. So gibt es einen Versor­gungs-Schalter im Shop-Eingang mit Plexi­glas­scheibe, eine Hygiene-Ausstat­tung mit Desin­fekti­onsmit­teln, Hand­schuhen und medi­zini­schen Schutz­masken sowie Abstands­halter am Boden vor den Versor­gungs-Schal­tern.

Der Tele­kommu­nika­tions­dienst­leister setzt nach eigenen Angaben Zweier-Teams auf frei­williger Basis in den Shops ein. Zudem sind die Öffnungs­zeiten auf Dienstag bis Samstag, 10 bis 14 Uhr, begrenzt. Die Laden­geschäfte, der Telekom, die geöffnet haben, hat die Telekom auf ihrer Webseite entspre­chend vermerkt. In einer weiteren Meldung haben wir bereits darüber berichtet, welchen Bonus Mobil­funk­kunden der Telekom derzeit bekommen.

Mehr zum Thema Telekom Deutschland