Aktion

Nur mit teuren Verträgen: Samsung-Handy "für 1 Euro" bei der Telekom

Die Telekom wirbt für Samsung-Smartphones "für 1 Euro". Dabei sind jedoch die Kosten für den Vertrag über zwei Jahre zu bedenken. Für manche Kunden kann sich das Angebot lohnen.
AAA
Teilen (17)

Samsung-Aktion bei der TelekomSamsung-Aktion bei der Telekom Die Deutsche Telekom wirbt derzeit wieder einmal für besonders günstige Handys. "Alle Samsung-Smartphones für 1 Euro", so liest man auf der Webseite des Bonner Mobilfunk-Netzbetreibers. Das auf den ersten Blick recht günstige Angebot kann bei genauerer Betrachtung deutlich teurer werden als vielleicht kalkuliert. Beim 1-Euro-Preis handelt es sich natürlich um die einmalige Zuzahlung für das gewählte Handy.

Zum Einmalpreis, der bei Vertragsabschluss erhoben wird, kommen die Kosten für den Tarif. Gelten Telekom-Verträge generell schon nicht als Schnäppchen, so fallen bei einem Tarif mit Smartphone gegenüber den SIM-only-Angeboten noch hohe Zuschläge an. Betrachtet man diese Mehrkosten über die zweijährige Mindestvertragslaufzeit, dann geht das Handy "für 1 Euro" unter dem Strich nicht mehr als Schnäppchen durch.

So teuer ist das Smartphone wirklich

Wird das Samsung Galaxy Note 8 zusammen mit dem Tarif MagentaMobil S mit Top-Smartphone gewählt, so liegen die monatlichen Kosten für die Dauer der Mindestvertragslaufzeit im Online-Shop bei 48,11 Euro. Zum Vergleich: Ohne Vertrag würde die Allnet-Flat mit 2-GB-Datenflat bei Online-Buchung monatlich 30,11 Euro kosten. Immerhin 18 Euro monatlich mehr kostet demnach das Samsung-Phablet extra.

Über zwei Jahre fallen für das Smartphone Kosten in Höhe von 433 Euro an. Ohne Vertrag verkauft die Telekom das Gerät für 939,95 Euro. Im freien Handel ist das Gerät zu Preisen ab etwa 780 Euro zu bekommen. Interessenten, die ohnehin einen Telekom-Vertrag abschließen möchten, bekommen demnach wirklich ein günstiges Angebot. Wer auch mit einem günstigeren Tarif - etwa von einem Discounter - auskommt, sollte dagegen gut durchrechnen, ob sich das "1-Euro-Angebot" wirklich rechnet.

Konditionen in Verbindung mit dem Samsung Galaxy S8

Das Samsung Galaxy S8 ist im Rahmen der Aktion zusammen mit dem MagentaMobil-S-Vertrag ebenfalls für eine einmalige Zuzahlung von 1 Euro zu bekommen. Hier bewirbt die Telekom den Tarif "mit Smartphone", sodass sich die monatlichen Kosten auf 39,10 Euro belaufen. Das sind immerhin noch 9 Euro mehr als bei der Wahl des gleichen Vertrags ohne Endgerät.

Für das Handy werden demnach über 24 Monate Gesamtkosten von 217 Euro fällig - zusätzlich zu den Kosten, die der MagentaMobil S als SIM-only-Tarif kosten würde. Das ist weniger als die Hälfte dessen, was das Samsung Galaxy S8 im freien Handel derzeit kostet. Somit gilt auch in diesem Fall: In Verbindung mit einem Telekom-Tarif ist das Angebot günstiger als der Handy-Kauf unabhängig vom Vertrag. Der Abschluss nur für das vermeintlich günstige Handy zahlt sich hingegen nicht aus.

Mit unserem Tarifvergleich können Sie gezielt nach einem Vertrag oder einer Prepaidkarte gemäß Ihres Nutzungsverhaltens suchen.

Teilen (17)

Mehr zum Thema Telekom Mobilfunk