vorgestellt

Telekom bietet mobiles Surfen im EU-Ausland zum Festpreis (Update)

Vorerst auf Vertragskunden und EU-Ausland beschränkt
Kommentare (2476)
AAA
Teilen

Mobiles Internet im EU-Ausland bei der Telekom wird günstigerMobiles Internet im EU-Ausland bei der Telekom wird günstiger Wie bereits am Wochenende berichtet plant die Mobilfunksparte der Deutschen Telekom mobile Datenverbindungen im EU-Ausland ab März und Sommer deutlich günstiger zu machen. Im Angebot sind drei verschiedene Optionen, die Surfen zum Pauschalpreis und mit voller Kostenkontrolle für den Urlauber oder Geschäftsreisenden ermöglichen soll. Der größte Pferdefuß des neuen, deutlich günstigeren Angebotes: Es bleibt auf Vertragskunden begrenzt, Kunden mit Prepaid-Karten bleiben zunächst in den sehr teuren Preisen gefangen, die Surfen im Ausland weiterhin unerschwinglich machen.

Travel & Surf: Roaming zum Festpreis

Das Roaming-Angebot mit dem Namen Travel & Surf können deutsche Kunden ab 1. März buchen, Kunden der internationalen Töchter ab Sommer. Die Optionen gelten für den Zugang zum mobilen Internet mit Smartphone, Laptop und Tablet im gesamten EU-Ausland, also nicht nur in den Ländern mit Partnernetzen der Deutschen Telekom.

Kunden erhalten bei der "Einreise" in das EU-Ausland eine SMS mit allen Tarifoptionen und haben sofort die Möglichkeit mit einer speziellen Antwort-SMS die Angebote von "Travel & Surf" zu buchen. Alternativ werden die Kunden beim ersten Internetzugriff im EU-Ausland auf eine spezielle Landing-Page geführt und bekommen dort drei Optionen zur Auswahl gestellt. Das Angebot startet mit einem Tagespass und 10 MB Datentransfer zum Preis von 1,95 Euro. In der Mitte liegt ein Tagespass für 4,95 Euro und 50 MB. Den oberen Rand bildet eine Datenflatrate für Smartphones, Tablets und Laptops für eine Woche zum Preis von 14,95 Euro. Diese Flatrate wird über eine Geschwindigkeits-Drosselung verfügen. Wo diese genau liegen wird, wurde heute noch nicht bekanntgegeben, sondern auf weitere Details in zwei Wochen auf der CeBIT verwiesen.

Ohne Buchung einer dieser Optionen ist ab März kein automatischer Zugriff auf das mobile Internet im Ausland möglich. Entscheidet sich der Kunde aber nach dem Redirect auf die spezielle Landing-Page ausdrücklich gegen die Buchung einer der drei Optionen, so gilt weiterhin der klassische Roaming-Tarif des verwendeten Laufzeitvertrages. Sollte ein Kunden eine "kleine" Option gebucht haben und diese aufgebraucht sein, so kann der Kunde unmittelbar eine weitere Option hinzubuchen.

Edward R. Kozel, Vorstand Technologie und Innovation der Deutschen Telekom AG, betonte in Barcelona, das "Herzstück der neuen Optionen ist die Kostenkontrolle." So plant die Deutsche Telekom zur Buchung und Verwaltung eine App für Smartphones zum Sommer dieses Jahres. Ebenso sei sichergestellt, dass alle Kunden, die im EU-Ausland mit dem mobilen Internet in Kontakt kommen, vom neuen Angebot "Travel & Surf" erfahren und ohne konkrete Interaktion kein Zugriff auf das mobile Internet mit den alten, hohen Datentarifen möglich ist.

Update: "Travel & Surf" für Prepaid-Kunden kommt vor der Sommer-Urlaubssaison

Bruno Jakobfeuerborn, Vorstand Technik und Netze bei der Deutsche Telekom, erläuterte im Gespräch mit teltarif.de die Hintergründe: Die Telekom wollte Travel & Surf schnellstmöglich seinen Kunden zur Verfügung stellen, die Integration der Tarifbausteine in das Abrechnungssystem aber nur bei den Vertragskunden geschafft. Er kündigte aber im gleichen Atemzug an, Travel & Surf bis zum Sommer auch für Prepaid-Kunden mit einer Xtra-Card verfügbar zu halten.

Kommentar von Autor Martin Müller:
Endlich traut sich ein Netzbetreiber die bisherigen Monsterpreise für mobiles Internet im Ausland deutlich, spürbar und nahezu automatisch für alle Kunden abzuschaffen. Leider begrenzt die Deutsche Telekom dieses Angebot auf das EU-Ausland und rollt Travel & Surf nicht einmal in den weltweiten T-Mobile-Netzen aus. So bleibt der (negative) Geschmack hängen, dass Travel & Surf doch mehr auf den Druck der EU-Regulierung als auf eigene unternehmerische Interessen zurückgeht.

Weitere Artikel aus dem Themenmonat "Mobile Kommunikation"

Artikel aus dem Themenspecial "Reise und Roaming"

Teilen