Wertkarte

Neue Telekom-Prepaid-Tarife: Weitere Details

Die neuen Telekom-Prepaid-Tarife kommen weiterhin mit WLAN-Hotspot-Flat­rate, aber ohne VoLTE-Option. Weiterhin gibt es eine "DayFlat" mit nur 50 MB Inklu­sivvo­lumen.

Details zu MagentaMobil Prepaid Details zu MagentaMobil Prepaid
Foto: teltarif.de
Wie berichtet hat die Deut­sche Telekom zum 3. Februar neue Prepaid-Tarife ange­kündigt. Das Unter­nehmen öffnet dabei sein 5G-Netz für Prepaid­kunden und bietet erst­mals voraus­bezahlt einen Tarif mit echter Flat­rate für Sprache, Text und Daten an. Einzig der kleinste Tarif, MagentaMobil Prepaid S, der kein Inklu­sivvo­lumen für den mobilen Internet-Zugang mit sich bringt, bleibt unver­ändert.

Im Umkehr­schluss bedeutet das aber auch, dass Kunden im MagentaMobil Prepaid S, die doch einmal eine Daten­verbin­dung aufbauen, weiterhin nur eine vorein­gestellte Option zur Verfü­gung haben, die zum einen nicht mehr zeit­gemäß, zum anderen aber auch irre­führend ist. Ein Tarif, der für 1,49 Euro ledig­lich 50 MB Inklu­sivvo­lumen bietet, hat die Bezeich­nung DayFlat jeden­falls nicht verdient.

WLAN-Hotspot-Flat­rate weiter verfügbar

Details zu MagentaMobil Prepaid Details zu MagentaMobil Prepaid
Foto: teltarif.de
In den Tarifen mit inklu­dierter Daten­option bietet die Telekom weiterhin auch eine Flat­rate zur Nutzung der WLAN-Hotspots der Tele­fonge­sell­schaft an. Diese kann im MagentaMobil Prepaid M und allen höher­wertigen Tarifen ohne Aufpreis genutzt werden und kann in den Preis­modellen, die ohne Daten-Flat­rate auskommen müssen, dazu beitragen, das Inklu­sivvo­lumen zu schonen.

Die Telekom hatte zwar schon früher ange­kündigt, die Einfüh­rung der Tele­fonie im LTE-Netz (VoLTE) für Prepaid­kunden stehe auf der Roadmap. Aktuell ist es aber noch nicht möglich, mit einer MagentaMobil-Prepaid-SIM im 4G-Netz zu tele­fonieren. Einen Termin für die Einfüh­rung konnte die Telekom-Pres­sestelle auf Anfrage noch nicht nennen. Unklar ist zudem, ob es mit Prepaid­karten künftig auch möglich sein wird, über WLAN (VoWiFi) zu tele­fonieren.

MagentaEINS Prepaid: 1 GB monat­lich extra

Verbes­sert hat die Telekom auch das Kombi­angebot MagentaEINS Prepaid für Kunden, die neben der Mobil­funk-Prepaid-SIM auch einen Fest­netz­anschluss vom Bonner Tele­kommu­nika­tions­dienst­leister haben. Bekamen die Kunden bislang 500 MB Extra-Daten­volumen pro Abrech­nungs­zeit­raum, so steht künftig jeweils 1 GB zusätz­liches Surf-Volumen zur Verfü­gung.

Mit diesem Angebot hat die Telekom aller­dings ausge­rechnet ihren neuen Prepaid-Premi­uim­tarif MagentaMobil Prepaid Max über­haupt nicht berück­sich­tigt. 1 GB zusätz­lich zur echten Daten-Flat­rate ist zumin­dest wenig sinn­reich. Hier sollte der Netz­betreiber drin­gend nach­bessern - gerade auch um die Kunden, die den größten Umsatz machen, entspre­chend zu hono­rieren.

Auch o2 hat in dieser Woche neue Tarife vorge­stellt. o2 Free Unli­mited kommt dabei mit echter Daten-Flat zusätz­lich zur Allnet-Flat.

Mehr zum Thema Telekom Mobilfunk