presented by

Telekom startet Prepaid-Allnet-Flat mit LTE

Ab 11. Juli bietet die Deutsche Telekom eine Prepaid-Allnet-Flat mit 1,5 GB LTE-Daten-Flat an. Die Grundgebühr wird allerdings alle 28 Tage berechnet. In unserer Meldung lesen Sie mehr zu Preisen und weiteren Inklusivleistungen.
AAA
Teilen (188)

Die Deutsche Telekom bietet ab 11. Juli einen weiteren Prepaid-Tarif an. Wie der Bonner Telekommunikationsdienstleister mitteilte, stehen MagentaMobil Start und die FamilyCard Start ab sofort auch in einer XL-Variante zur Verfügung. Diese bietet eine Allnet-Flat für Telefonate und den SMS-Versand sowie pro Abrechnungszeitraum 1,5 GB ungedrosseltes Datenvolumen für den mobilen Internet-Zugang.

MagentaMobil Start XL schlägt mit einer Grundgebühr von 24,95­Euro zu Buche. Der Abrechnungszeitraum beträgt - wie bei den anderen Prepaid-Tarifen der Deutschen Telekom - vier Wochen. Für den Internet-Zugang steht auch das LTE-Netz zur Verfügung. Wie in allen aktuellen Tarifen der Deutschen Telekom können die Kunden mit "LTE max." surfen. Das bedeutet derzeit, dass bis zu 300 MBit/s im Downstream und bis zu 50 MBit/s im Upstream nutzbar sind - abhängig von der Netzverfügbarkeit am Aufenthaltsort und vom verwendeten Endgerät.

Im Tarif enthalten ist außerdem eine Flatrate für die Nutzung der WLAN-Hotspots der Deutschen Telekom. Zudem kann der Tarif auch im EU-Roaming uneingeschränkt genutzt werden. Anders als bei Laufzeitverträgen gilt der EU-Tarif für die Prepaidkunden der Deutschen Telekom allerdings nicht in der Schweiz.

Mehr Inklusivleistungen beim MagentaMobil Start L

Telekom startet Prepaid-Allnet-FlatTelekom startet Prepaid-Allnet-Flat Ebenfalls ab 11. Juli wertet die Telekom den Tarif MagentaMobil Start L auf. Hier erhalten die Kunden künftig neben einer Flatrate für netzinterne Telefonate und SMS sowie für Anrufe zu einer Wunschrufnummer im deutschen Festnetz auch 100 Inklusivminuten pro Abrechnungszeitraum für Verbindungen in andere Netze.

Nach Verbrauch der Inklusivleistung wird wie bisher ein Minutenpreis von 9 Cent berechnet. Für ebenfalls 9 Cent lassen sich SMS-Mitteilungen in andere Netze verschicken. Der Tarif kostet 14,95 Euro für vier Wochen und bietet auch jeweils 1,5 GB Datenvolumen mit LTE max. Auch die Hotspot-Flat ist im Preis enthalten.

Neuigkeiten bei der FamilyCard Start

Aufgewertet hat die Telekom auch die Zubuchoptionen der FamilyCard Start. Mit dieser telefonieren und simsen Kunden für 2,95 Euro monatlich unbegrenzt netzintern und zu einer Festnetznummer ihrer Wahl. Wer die Option Family Start M bucht, bekommt für 7 Euro im Monat 1 GB ungedrosseltes Datenvolumen.

Analog zu MagentaMobil Start L sind bei der Option Family Start L künftig 100 Freiminuten in Fremdnetze sowie 1,5 GB Highspeedvolumen mit "LTE Max." enthalten. Der Monatspreis beträgt unverändert 12 Euro. Neu ist die Option Family Start XL mit Allnet-Flat für Telefonate und SMS sowie 1,5 GB Datenvolumen mit LTE max. Der Monatspreis beträgt 22 Euro. MagentaEINS-Kunden sparen weiterhin die 2,95 Euro Grundgebühr pro Monat für die FamilyCard Start.

Nokia 3 im Paket mit MagentaMobil Start M

Für 149,95 Euro bietet die Telekom zudem das Nokia 3 im Paket mit dem Prepaid-Tarif MagentaMobil Start M an. Neben dem Smartphone sind 24 Wochen Nutzung des Tarifs im Preis bereits enthalten. Das entspricht nach Angaben des Netzbetreibers einer Ersparnis von 60 Euro gegenüber dem Einzelkauf von Smartphone und SIM-Karte. Auch darüber hinaus gibt es für die Käufer des Pakets einen Vorteil. Anstelle der sonst üblichen 9,95 Euro für vier Wochen beträgt der Preis für MagentaMobil Start M nach Ablauf des Gratiszeitraums 7 Euro. Bislang nicht bekannt ist, ob das Nokia 3 mit einem SIM- oder Netlock ausgeliefert wird und zu welchen Konditionen sich dieser möglicherweise aufheben lässt.

Wir bieten Ihnen einen Prepaid-Tarifvergleich auf teltarif.de, der es Ihnen beispielsweise auch ermöglicht, speziell die Angebote mit LTE-Zugang miteinander zu vergleichen.

Einen Vergleich des neuen Telekom-Tarifs mit ähnlichen Tarifen der Konkurrenten Vodafone und Telefónica finden Sie in einer aktuellen Meldung.

Prepaid-Allnet-Flat besser als Laufzeitvertrag?

In einem weiteren Text lesen Sie eine Einschätzung, ob die neue Prepaid-Allnet-Flat MagentaMobil Start XL der Deutschen Telekom dem Vertragstarif MagentaMobil S Konkurrenz macht. Beide Tarife bieten Vor- und Nachteile.

Teilen (188)

Mehr zum Thema Telekom Mobilfunk