Fake News

Telekom-Webseite mit Fehler: (Noch) kein 5G für Prepaid

Auf einigen Seiten der Telekom-Webseite findet sich der Hinweis, dass 5G nun auch für Prepaid­kunden zur Verfü­gung steht. Das ist laut Pres­sestelle aber ein Fehler.
AAA
Teilen (1)

Aufmerk­same Besu­cher der Webseite der Deut­schen Telekom haben uns darauf aufmerksam gemacht, dass der Bonner Mobil­funk-Netz­betreiber in den Details zu seinen Prepaid­tarifen jetzt einen ersten Hinweis auf den neuen 5G-Stan­dard veröf­fent­licht hat. In der Rubrik "Inter­netnut­zung" ist unter "Geschwin­digkeit im Down­load" jeweils neben "LTE max." auch das neue 5G-Netz erwähnt.

Klickt man die Erläu­terungen zu diesem Eintrag an, so findet sich ein ähnli­cher Hinweis wie bei den Post­paid-Tarifen der Deut­schen Telekom. Genannt werden die übli­chen 300 MBit/s im Down­load bzw. 50 MBit/s im Upload über das 4G-Netz. Wie bereits berichtet ist es in einigen Regionen auch möglich, mit noch höheren Daten­über­tragungs­raten im Mobil­funk­netz der Deut­schen Telekom zu surfen.

Telekom Prepaid noch ohne 5GTelekom Prepaid noch ohne 5G Neben der Erklä­rung zu "LTE max." findet sich aber auch der Hinweis: "An einzelnen 5G-Stand­orten ist mit einem geeig­neten Endgerät auch eine höhere Über­tragungs­geschwin­digkeit möglich." Aller­dings hat die Telekom die 5G-Frei­schal­tung im Prepaid­bereich bislang nicht ange­kündigt und auch in anderen Berei­chen der Home­page gibt es keinen Hinweis darauf, dass der neue Netz­stan­dard jetzt auch für MagentaMobil Prepaid zur Verfü­gung steht.

Pres­sestelle: "Fehler auf der Home­page"

Wir haben bei der Pres­sestelle der Deut­schen Telekom nach­gefragt, ob das Unter­nehmen mögli­cher­weise ohne große Ankün­digung die 5G-Nutzung für die voraus­bezahlten Tarife einge­führt hat. Das sei nicht der Fall, so die Infor­mation aus Bonn. Offenbar habe sich auf der Home­page ein Fehler einge­schli­chen.

Falschinfo auf der Telekom-WebseiteFalschinfo auf der Telekom-Webseite Die Telekom hatte zur IFA Anfang September neue Post­paid-Tarife einge­führt. Bei der aktu­ellen Genera­tion von MagentaMobil für Kunden mit einem festen Vertrags­verhältnis ist die 5G-Nutzung auto­matisch frei­geschaltet und ohne Extra-Kosten möglich. Seiner­zeit hatte die Telekom ange­deutet, auch neue Prepaid-Tarife zu planen. Diese sind bis heute aber nicht einge­führt worden.

Ob die Telekom noch vor dem Weih­nachts­geschäft neue voraus­bezahlte Preis­modelle einführt, ist ebenso unklar wie eine mögliche 5G-Frei­schal­tung für die neuen Tarife. Einer­seits wäre es unge­wöhn­lich, wenn ein deut­scher Netz­betreiber schon zum jetzigen Zeit­punkt diesen Schritt wagt. Ande­rerseits ließe sich der erste deut­sche 5G-Prepaid­tarif sicher auch gut vermarkten.

In einer weiteren Meldung erfahren Sie, welchen Eindruck das 5G-Netz der Telekom im Test von teltarif.de hinter­lassen hat.

Teilen (1)

Mehr zum Thema Telekom Mobilfunk