Unbegrenzt

o2 Free Unlimited: Kommen ähnliche Tarife von der Telekom?

Im vergan­genen Jahr gab es eine Meinungs­umfrage zu mögli­chen Unli­mited-Tarifen von der Deut­schen Telekom. Nun hat o2 solche Ange­bote einge­führt.
AAA
Teilen (15)

o2 hat vor wenigen Tagen neue Smart­phone-Tarife einge­führt, die sich nicht durch das monat­lich verfüg­bare High­speed-Daten­volumen unter­scheiden. Statt­dessen bekommen die Kunden eine echte Internet-Flat­rate zur Allnet-Flat für Tele­fonate und den SMS-Versand. Ähnlich wie bei Fest­netz-Internet-Verträgen unter­scheiden sich die Preis­modelle durch die maxi­male Daten­über­tragungs­geschwin­digkeit.

Kaum hatte o2 die neuen Ange­bote vorge­stellt, sahen viele Bran­chen­kenner die o2-Mitbe­werber Deut­sche Telekom und Voda­fone unter Zugzwang, ähnliche Preis­modelle anzu­bieten. Doch wie realis­tisch ist es wirk­lich, dass die beiden anderen deut­schen Mobil­funk-Netz­betreiber eben­falls auf echte Flat­rates setzen, die sich durch die Band­breite für den Internet-Zugang unter­scheiden?

o2 als Vorbild für die Telekom?
o2 als Vorbild für die Telekom?

Online-Befra­gung im vergan­genen Jahr

Die Telekom hat bereits im vergan­genen Jahr eine Online-Befra­gung durch­geführt, mit der das Kunden­inter­esse zu verschie­denen Tarif-Modellen abge­fragt wurde - seiner­zeit im Vorfeld der Einfüh­rung des neuen Mobil­funk­stan­dards 5G. Mit dabei waren auch damals schon Tarife mit unbe­grenztem Daten­volumen, die sich durch die Über­tragungs­geschwin­digkeit des mobilen Internet-Zugangs unter­scheiden.

Einge­führt wurden diese Ange­bote dann doch nicht. Statt­dessen hat die Telekom zur IFA ihre bishe­rigen Verträge - wie schon in den Jahren zuvor - verteuert, dafür aber mehr Inklu­sivleis­tungen hinein­gepackt. Nachdem o2 nun mit Unli­mited-Tarifen vorge­prescht ist, wäre es frei­lich denkbar, dass es auch bei den Mitbe­werbern der Telefónica-Marke erneut Plan­spiele gibt, mit denen Kunden gehalten und besten­falls weitere Inter­essenten gewonnen werden können.

Zero Rating über­flüssig

Vorbei wären auch die Diskus­sionen über die Recht­mäßig­keit von StreamOn bei der Telekom oder auch dem Voda­fone Pass, weil man diese Zero-Rating-Modelle schlicht nicht mehr bräuchte, wenn der gesamte Inter­netver­kehr zum Pauschal­preis abge­rechnet wird. Gegen­über o2 wären vergleich­bare Tarife bei Telekom und Voda­fone vermut­lich etwas teurer. Dafür bekämen die Kunden eine bessere LTE-Netz­abde­ckung und schon jetzt punk­tuell 5G.

Betrachtet man die mögli­chen Ange­bote, die im vergan­genen Jahr von der Telekom abge­fragt wurden, dann fällt auf, dass die monat­lichen Grund­gebühren bei 39,95 Euro beginnen würden. Das sind rund 10 Euro mehr als o2 für den Free Unli­mited Basic verlangt. Dafür würden die Kunden aber 10 MBit/s im Down­stream bekommen - genau wie beim o2 Unli­mited Smart, der preis­lich auf dem glei­chen Niveau liegt.

Die Meinung zu diesen möglichen Tarifen wurde im vergangenen Jahr abgefragt
Die Meinung zu diesen möglichen Tarifen wurde im vergangenen Jahr abgefragt

5G im "kleinsten" Tarif nur gegen Aufpreis?

Im güns­tigsten Telekom-Tarif wäre dem ein Jahr alten Plan­spiel zufolge die 5G-Nutzung nicht inklu­sive, gegen Aufpreis aber möglich. In den höher­wertigen Preis­modellen hätten die Kunden wiederum auch Zugriff auf den neuen Netz­stan­dard. Telekom-typisch teuer wäre der Tarif, der die maxi­male netz­tech­nisch mögliche Band­breite bietet: Das Angebot würde mit 84,95 Euro im Monat zu Buche schlagen. Das ist der gleiche Preis, den die Kunden für den schon jetzt verfüg­baren und vergleich­baren MagentaMobil-XL-Vertrag zahlen.

Den meisten Kunden dürften wiederum Band­breiten von 50 oder 100 MBit/s ausrei­chen, die es bei den abge­fragten Tarif­beispielen für 49,95 bzw. 59,95 Euro monat­liche Grund­gebühr geben würde. Ob die Telekom aber wirk­lich derar­tige Tarife einführen wird? Spätes­tens zur IFA im September wissen wir vermut­lich mehr. Bis dahin handelt es sich ledig­lich um Bestand­teile einer Meinungs­umfrage, die zumin­dest im vergan­genen Jahr noch nicht in die tatsäch­lichen Planungen der Telekom einge­flossen sind.

Bereits verfügbar sind neue Prepaid-Tarife von der Telekom, die wir in einer weiteren Meldung bereits vorge­stellt haben.

Teilen (15)

Mehr zum Thema Telekom Mobilfunk