Verfügbar

Ab heute neue MagentaMobil-Tarife von der Telekom

Ab sofort sind die neuen MagentaMobil-Tarife von der Deut­schen Telekom verfügbar. Diese bieten mehr Daten­volumen, sind aber weiterhin vergleichs­weise teuer.

Wie geplant, bietet die Deut­sche Telekom ab heute ihre neuen MagentaMobil-Tarife für Smart­phone-Nutzer an. Neu- und Bestands­kunden profi­tieren von mehr Daten­volumen für den mobilen Internet-Zugang. Dafür sind die StreamOn-Optionen für Neukunden nicht mehr zu bekommen. Bestands­kunden können die Zero Rating Funk­tion noch bis maximal zum 31. März 2023 behalten.

Das bieten die neuen Tarife

Die Telekom hat als neuen "Einstei­ger­tarif" den MagentaMobil XS einge­führt, der sich aber mit einer monat­lichen Grund­gebühr von 34,95 Euro als Angebot für preis­sen­sible Kunden disqua­lifi­ziert. Neben der Allnet-Flat­rate für Tele­fonate und den SMS-Versand sind ledig­lich 5 GB monat­liches High­speed-Daten­volumen im Preis enthalten. Wie in allen MagentaMobil-Tarifen bekommen die Kunden "LTE max" und Zugang zu 5G. Auch die WLAN-Flat­rate für Telekom-Hotspots ist inklu­sive.

Im MagentaMobil S für 39,95 Euro im Monat sind jetzt 10 GB unge­dros­seltes Daten­volumen enthalten. Kunden, die sich für MagentaMobil M entscheiden, bekommen für 49,95 Euro monat­lich 20 GB, während im MagentaMobil L zum Monats­preis von 59,95  Euro jeweils 40 GB High­speed-Inter­net­volumen enthalten ist. MagentaMobil XL kostet als echte Flat­rate für Sprache, Text und Daten weiterhin 84,95 Euro monat­liche Grund­gebühr. Ab heute neue Telekom-Tarife Ab heute neue Telekom-Tarife
Logo: Telekom, Foto/Montage: teltarif.de

MagentaEINS: 5 Euro weniger und mehr Daten­volumen

Wer neben dem Mobil­funk­ver­trag auch einen Fest­netz­anschluss von der Telekom nutzt, bekommt im Rahmen des MagentaEINS-Vorteils im Fest­netz eine Allnet-Flat­rate. Die Grund­gebühr des Mobil­funk­tarifs redu­ziert sich um 5 Euro pro Monat. Zudem wird in den Tarifen MagentaMobil XS bis M das monat­liche unge­dros­seltes Daten­volumen verdop­pelt.

Der Tarif MagentaMobil L wird in Kombi­nation mit MagentaEINS zur echten Flat­rate für Tele­fonate, den SMS-Versand und den mobilen Internet-Zugang. Dafür wird MagentaEINS Unli­mited einge­stellt. Unter dem Strich wird die echte Flat­rate der Telekom für zuhause und unter­wegs somit monat­lich 9,90 Euro teurer als bisher. In einer weiteren Meldung lesen Sie, dass die neue Flat­rate-Lösung aber auch einen Vorteil bietet. Übersicht zu MagentaMobil Übersicht zu MagentaMobil
Grafik: Telekom

Zusatz­karten werden billiger

Die erste Zusatz­karte, die zu einem Haupt­ver­trag hinzu­gebucht wird, kostet jetzt 19,95 Euro. Jede weitere zusätz­liche SIM wird mit monat­lich 9,95 Euro tari­fiert. Zusätz­liche Anschlüsse für Kinder und Jugend­liche im Alter zwischen 6 und 17 Jahren schlagen immer mit 9,95 Euro zu Buche. Die zusätz­lichen SIM-Karten erhalten das gleiche Daten­volumen wie die Haupt­karte.

Bestands­kunden in Tarifen, die seit dem 6. September 2019 buchbar waren, profi­tieren auto­matisch vom Extra-Daten­volumen bei MagentaMobil. Wie bereits berichtet, wurde die Umstel­lung bereits im Laufe der vergan­genen Woche durch­geführt.

Mehr zum Thema Telekom Mobilfunk