Netzabdeckung

Telekom-5G-Ausbau: 92 Prozent der Haushalte versorgt

Die Telekom versorgt nach eigenen Angaben 92 Prozent aller Haus­halte in Deutsch­land mit 5G. In drei Jahren soll der Versor­gungs­grad bei 99 Prozent liegen.

Die Deut­sche Telekom treibt den Ausbau ihres Mobil­funk­netzes weiter voran. Wie der in Bonn ansäs­sige Tele­kom­muni­kati­ons­kon­zern jetzt mitteilte, wurden in den vergan­genen fünf Wochen an insge­samt 723 Stand­orten im gesamten Bundes­gebiet Ausbau­maß­nahmen durch­geführt. Einer­seits hat die Telekom bishe­rige Versor­gungs­lücken geschlossen. Auf der anderen Seite hat das Unter­nehmen an bereits vorhan­denen Stand­orten die Kapa­zitäten erwei­tert, um mehr Kunden parallel Tele­fonate und einen schnellen mobilen Internet-Zugang zu ermög­lichen.

Wie die Telekom weiter mitteilte, wurden in den zurück­lie­genden fünf Wochen an 239 Stand­orten neue 5G-Kapa­zitäten geschaffen. Keine Infor­mationen gibt es dazu, ob es sich dabei stets um für den 5G-Stan­dard neue Basis­sta­tionen handelt oder ob teil­weise auch zusätz­liche 5G-Träger an Basis­sta­tionen aufge­schaltet wurden, an denen der neue Netz­stan­dard zuvor bereits verfügbar war. Aktuell können 92 Prozent der Haus­halte auf das 5G-Netz der Telekom zugreifen. Das Unter­nehmen sagte aber nichts zur Flächen­abde­ckung.

Telekom bilanziert Netzausbau Telekom bilanziert Netzausbau
Foto: Telekom
Neben dem neuen Mobil­funk­stan­dard hat die Telekom auch ihr LTE-Netz weiter ausge­baut. Den Angaben des Netz­betrei­bers zufolge wurden in den vergan­genen fünf Wochen 127 neue Stand­orte für das 4G-Netz in Betrieb genommen. Darüber hinaus hat die Telekom an 357 bereits mit LTE versorgten Basis­sta­tionen zusätz­liche Kapa­zitäten geschaffen. Wie es weiter heißt, können 99 Prozent der Haus­halte in Deutsch­land auf das 4G-Netz der Telekom zugreifen. Auch hier fehlen aber Details zur Netz­abde­ckung in die Fläche.

Walter Golde­nits: "100.000 Antennen an mehr als 34.000 Stand­orten"

Walter Golde­nits, Geschäfts­führer Tech­nologie der Telekom Deutsch­land sagt: "Aktuell funken über 100.000 Antennen an mehr als 34.000 Stand­orten im Netz der Telekom. Jähr­lich kommen mehr als 1500 neue Stand­orte hinzu, beson­ders im Bereich der Auto­bahnen und Bahn­stre­cken." Bis 2025 will Golde­nits für 5G einen ähnli­chen Ausbau­stand errei­chen, wie er heute für das LTE-Netz besteht.

Die Mobil­funk-Netz­betreiber infor­mieren regel­mäßig über ihre aktu­ellen Ausbau-Projekte. Wir greifen die Details, die Telekom, Voda­fone und Telefónica veröf­fent­lichen, wöchent­lich auf und infor­mieren im Rahmen einer Zusam­men­fas­sung zum Mobil­funk-Netz­ausbau darüber, in welchen Regionen zuletzt neue Sender akti­viert und bestehende Stand­orte erwei­tert wurden.

Mehr zum Thema Telekom Mobilfunk