SIM-Karten

Telekom: Weniger MultiSIM-Karten für Privatkunden

Seit Anfang Juni bekommen Telekom-Privat­kunden weniger MultiSIM-Karten zu ihren Mobil­funk­ver­trägen. Zudem gilt für MagentaEINS Unli­mited eine abwei­chende Rege­lung.

Weniger Telekom-MultiSIMs Weniger Telekom-MultiSIMs
Foto/Logo: Telekom, Montage: teltarif.de
Wie berichtet hat die Deut­sche Telekom schon vor einigen Wochen ange­kün­digt, die Anzahl mögli­cher MultiSIM-Karten für Verträge von Privat­kunden zu redu­zieren. Davon sollen nach Angaben der Pres­sestelle des Bonner Tele­kom­muni­kati­ons­kon­zerns auch Bestands­kunden betroffen sein. Zu Monats­beginn hat die Telekom die Neure­gelung umge­setzt. Aller­dings gibt es eine weitere Beson­der­heit zu beachten, die den Tarif MagentaMobil EINS betrifft.

Bislang konnten Privat­kunden in Verbin­dung mit einem Smart­phone-Tarif von der Deut­schen Telekom zusätz­lich zur Haupt­karte bis zu zehn MultiSIMs bekommen. Insge­samt standen demnach bis zu elf Betrei­ber­karten für den Mobil­funk­anschluss zur Verfü­gung. Jetzt hat die Telekom die Anzahl der MultiSIM-Karten in den meisten Tarifen auf sieben begrenzt. Zusammen mit der Haupt­karte stehen demnach bis zu acht Karten für den Anschluss zur Verfü­gung.

Weniger MultiSIMs im MagentaMobil EINS

Weniger Telekom-MultiSIMs Weniger Telekom-MultiSIMs
Foto/Logo: Telekom, Montage: teltarif.de
Kunden, die den eben­falls seit Monats­beginn verfüg­baren Kombi-Tarif MagentaEINS Unli­mited nutzen, können zur Mobil­funk-Kompo­nente des Vertrags maximal vier MultiSIM-Karten bekommen. Zusammen mit der Haupt­karte stehen im Tarif MagentaMobil EINS demnach höchs­tens fünf SIM-Karten zur Verfü­gung, auf denen die Kunden jeweils eine echte Flat­rate für Tele­fonate, den SMS-Versand und die mobile Internet-Nutzung zur Verfü­gung haben.

Nach wie vor gar keine MultiSIM ist für MagentaEINS Plus vorge­sehen. Die Vermark­tung dieses Vorläu­fers von MagentaEINS Unli­mited wurde mitt­ler­weile einge­stellt. Damit ist die Wahr­schein­lich­keit eher gering, dass die Telekom den Vertrag noch mit weiteren Features anrei­chert. Kunden, die MultiSIMs benö­tigen, müssen einen Tarif­wechsel durch­führen.

Bis zu 30 Euro pro MultiSIM

Wer eine MultiSIM zum Tarif MagentaMobil XL bucht, zahlt dafür stolze 29,95 Euro. Einzige Ausnahme sind eSIM-Profile für die Smart­watch-Nutzung, die zum Monats­preis von 4,95 Euro zu bekommen sind. Vergleichs­weise teuer ist die MultiSIM mit 15 Euro pro Monat auch im Tarif MagentaMobil EINS. Hier kostet die eSIM für die Uhr monat­lich 5 Euro. In den meisten anderen Telekom-Verträgen werden pro MultiSIM und Monat 4,95 Euro extra berechnet. Keine Rolle spielt der Karten-Typ, den der Kunde für sein Endgerät benö­tigt. So können eSIM-Profile und Drei­fach-SIMs beliebig mitein­ander kombi­niert werden. Zu beachten ist, dass die SMS- und MMS-Nutzung nur auf einer SIM-Karte bzw. einem eSIM-Profil möglich ist. Die Umschal­tung ist über den USSD-Code *222# möglich.

In einer weiteren Meldung haben wir die Umstel­lung auf MagentaEINS Unli­mited getestet.

Mehr zum Thema Telekom Mobilfunk