Ausfall

Massive Netzstörung bei der Deutschen Telekom

Wir berichten darüber, welche Probleme Mobilfunkkunden der Deutschen Telekom derzeit beklagen und wie betroffene Nutzer am besten überprüfen können, ob das Netz an ihrem Standort und mit ihrer SIM-Karte wieder funktioniert.
AAA
Teilen (56)

Die Deutsche Telekom kämpft seit den frühen Morgenstunden offenbar mit einer massiven Störung in ihrem Mobilfunknetz. Das berichten Kunden aus verschiedenen Teilen Deutschlands gegenüber teltarif.de. Auch das Onlineportal allestörungen.de zeigt massive Beeinträchtigungen im Netz des Bonner Telekommunikationsdienstleisters an. Die Ursache für die Netzprobleme ist allerdings noch nicht bekannt.

Datenbank-Ausfall als Ursache?

Netzstörung bei der TelekomNetzstörung bei der Telekom Nutzer berichten, dass sich beispielsweise iPhones von Apple nicht ins Netz einbuchen, Einfach-Handys von Nokia zeigen sogar unmissverständlich die Fehlermeldung "SIM-Registrierung fehlgeschlagen" an - als ob die Betreiberkarte deaktiviert wurde bzw. dem Netz nicht bekannt ist. Dieses Fehlerbild deutet darauf hin, dass es sich möglicherweise um ein Datenbank-Problem handelt und nicht etwa um eine Störung des eigentlichen Mobilfunknetzes.

Für diese These spricht auch, dass Kunden am gleichen Standort mit verschiedenen SIM-Karten unterschiedliche Erfahrungen machen. Bucht sich eine Original-Telekom-Karte nicht ins Netz ein, so ist das Telekom-Netz mit roamenden SIM-Karten aus Belgien und Luxemburg sehr wohl verfügbar. Zudem gibt es auch SIM-Karten des Providers mobilcom-debitel, mit denen es keine Beeinträchtigungen gibt, wie sich im kurzen Test von teltarif.de gezeigt hat.

Ein Blick auf die Webseite allestörungen.de zeigt, dass das Problem offenbar bereits in den Nachtstunden auftrat. So meldeten erste Kunden bereits zwischen 1 und 3 Uhr davon, sich nicht mehr ins Mobilfunknetz der Deutschen Telekom einbuchen zu können. Der Aufenthaltsort ist dabei offenbar unerheblich.

Störungsmeldungen aus weiten Teilen Deutschlands

Störungsmeldungen kommen aus Heidelberg genauso wie aus Düsseldorf, aus dem Rhein-Main-Gebiet genauso wie aus Berlin, aus Weiden in der Oberpfalz genauso wie aus Wolfsburg. Da es derzeit noch unklar ist, welche Ursache für das Netzproblem verantwortlich ist, ist auch das Störungsende noch offen.

Betroffenen Kunden bleibt nur die Möglichkeit, zwischenzeitlich auf eine Reservekarte auszuweichen, die vom Netzausfall nicht betroffen ist - ggf. aus einem der anderen deutschen Mobilfunknetze. Zudem empfiehlt es sich, das verwendete Smartphone hin und wieder komplett aus- und wieder einzuschalten, um zu testen, ob das Telekom-Netz für den eigenen Mobilfunk-Anschluss wieder funktioniert. Das kurzzeitige Versetzen des Handys in den Flugzeugmodus reicht möglicherweise nicht aus.

In einer zweiten Meldung geben wir weitere Informationen zum Netzausfall der Telekom und berichten, welche Tipps der Netzbetreiber den eigenen Kunden gibt.

Teilen (56)

Mehr zum Thema Telekom Mobilfunk