Netztest

Mobiles Internet im Netz der Deutschen Telekom im Test

Wie in den Vorjahren haben wir die vier deutschen Mobilfunknetze getestet. Wir berichten über die Erfahrungen im Telekom-Netz. Dabei ging es uns vor allem um die Qualität des mobilen Internet-Zugangs über LTE, UMTS und EDGE.
AAA
Teilen (1)

Wie in den vergangenen Jahren waren wir auch im Frühjahr 2014 unterwegs, um die vier deutschen Mobilfunknetze einem Praxis-Test zu unterziehen. Telefonieren kann man heutzutage eigentlich in allen Netzen recht gut, Funklöcher gibt es - ebenfalls in allen Netzen - nach wie vor. Die Spreu vom Weizen trennt sich bei der mobilen Internet-Nutzung.

Inzwischen bieten alle vier Netzbetreiber den LTE-Zugang an. Dabei bewerben die Deutsche Telekom und Vodafone Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 150 MBit/s im Downstream. Wir wollten wissen, ob die Netze halten, was die Werbung verspricht. Dabei ging es uns abermals nicht um klassische Messungen und die Erfassung von Zahlen, sondern um praktische Erfahrungen.

Netztest in diesem Jahr mit drei Smartphones

Das Telekom-Mobilfunknetz im Test mit drei SmartphonesDas Telekom-Mobilfunknetz im Test mit drei Smartphones Wie in den vergangenen Jahren haben wie die Netze von Telekom, Vodafone, E-Plus und o2 je ein bis zwei Wochen lang im Alltag genutzt. Dafür haben wir in diesem Jahr das HTC One (M8), das Samsung Galaxy Note 3 und das Apple iPhone 5S verwendet. Wir haben die Netzverfügbarkeit beobachtet und die Performance des mobilen Internet-Zugangs einem Test unterzogen. Den Auftakt machte wie schon in den Vorjahren der Test im Netz der Deutschen Telekom. Dabei zeigte sich, dass der Marktführer unter den deutschen Mobilfunk-Netzbetreibern die schon im vergangenen Jahr gute LTE-Versorgung noch weiter optimiert hat. In Großstädten wie Frankfurt am Main, Köln und Berlin gibt es nun auch in geschlossenen Räumen besseren 4G-Empfang als im Vorjahr.

LTE-Basisversorgung in immer mehr ländlichen Gegenden

In ländlichen Regionen zeigt sich, dass die Telekom bemüht ist, in mehr und mehr Gegenden zumindest eine Basisversorgung mit LTE zu ermöglichen. So sind zahlreiche Landstriche beispielsweise im Spessart und im Vogelsberg jetzt mit LTE versorgt, wo es im vergangenen Jahr noch kein 4G-Netz gab. Oft handelt es sich allerdings um "Hotspots", bei denen der Empfang in geschlossenen Räumen schlecht oder gar nicht möglich ist.

Immerhin: Der Netzausbau geht weiter. Das ist das positive erste Fazit unseres Netztests. Allerdings gibt es nach wie vor viele Lücken bei der 4G-Abdeckung. Diese werden zwar kleiner, aber wann es einen Ausbaustand gibt, der mit dem GSM-Netz vergleichbar ist, erscheint derzeit noch nicht absehbar.

Auf Seite 2 lesen Sie, welche Übertragungsgeschwindigkeiten wir über LTE von der Deutschen Telekom sowohl in Städten als auch in ländlichen Regionen in der Praxis erreicht haben.

1 2 3 vorletzte
Teilen (1)

Weitere Netztests