UMTS

Telekom: Prepaid-Kunden surfen mit bis zu 3,6 MBit/s (Update)

Außerdem Verbrauchsabfrage für Datennutzung jetzt verfügbar
AAA
Teilen

Wie berichtet startet congstar ab morgen mit neuen Tarifen. Dabei haben die Kunden unter anderem die Möglichkeit, den mobilen Internet-Zugang im Handy-Netz mit höherer Geschwindigkeit als bisher zu nutzen. Auch bei der Telekom selbst wird ab es ab 1. Februar Verbesserungen für den mobilen Internet-Zugang kommen.

Wie das Bonner Tele­kommunika­tions­unter­nehmen mitteilte, stehen sowohl bei der HandyFlat, als auch bei der Handy DayFlat für Vertragskunden ab 1. Februar je nach Netzverfügbarkeit am Aufenthaltsort bis zu 3,6 MBit/s im Downstream bzw. 192 kBit/s im Upstream zur Verfügung. Auch für Prepaidkunden ist es geplant, das Surfen mit dieser Bandbreite zur Verfügung zu stellen - allerdings erst zu einem späteren Zeitpunkt, wie die Telekom-Pressestelle gegenüber teltarif.de erklärte. Einen Termin für den Start im Prepaidbereich gibt es noch nicht. Bislang ist die Übertragungsgeschwindigkeit auf 384 kBit/s im Downstream bzw. 32 kBit/s im Upstream begrenzt. Telekom schaltet Verbrauchsanzeige für mobiles InternetTelekom schaltet Verbrauchsanzeige für mobiles Internet

Die HandyFlat schlägt mit 9,95 Euro monatlicher Grundgebühr zu Buche. Dafür erhalten die Kunden eine am Smartphone nutzbare Internet-Flatrate, die ab einem Transfervolumen von 200 MB bis zum Beginn des jeweils nächsten Abrechnungszeitraums in der Performance auf maximal 64 kBit/s im Downstream bzw. 16 kBit/s im Upstream gedrosselt wird.

Die Handy DayFlat kostet jeweils 99 Cent und ist einen Kalendertag lang gültig. Auch bei dieser Option stehen jeweils 200 MB ungedrosseltes Datenübertragungsvolumen zur Verfügung. Danach fallen keine Extra-Kosten an, sondern die Performance wird gedrosselt.

SpeedOn: Volle Performance für mobiles Internet nachkaufen

Die Telekom hat darüber hinaus schon vor Weihnachten eine SpeedOn-Option eingeführt, mit der die Kunden nach Verbrauch der Highspeed-Inklusivleistung ihres Tarifs weiteres Datenvolumen mit voller Übertragungsgeschwindigkeit nachkaufen können. Stand das Angebot zunächst nur für reine Datentarife zur Verfügung, so kann die Option ab sofort auch in allen aktuell vermarkteten Smartphone-Tarifen gebucht werden.

Auch die Seite pass.telekom.de steht nun für Kunden in den entsprechenden Tarifen zur Verfügung. Diese muss über den mobilfunkbasierten Internet-Zugang aufgerufen werden und gibt Aufschluss darüber, wie viel ungedrosseltes Datenvolumen im aktuellen Abrechnungszeitraum noch verfügbar ist.

SpeedOn kostet jeweils 4,95 Euro und setzt das Datenvolumen auf Null zurück. Nach Buchung der Option ist es somit möglich, erneut den gleichen Umfang an Highspeed-Datenvolumen zu nutzen. Wie es in einem Bericht des Onlineportals Mactomster heißt, erfolgt die Datenverbrauchsanzeige jeweils recht zeitnah nach einer Online-Session. Über die Seite pass.telekom.de soll sich in den dafür freigegebenen Tarifen auch SpeedOn buchen lassen.

Weitere Meldungen zu Mobilfunk-Angeboten der Telekom

Teilen