Eingeschränkt

Telekom stellt Mobile-TV mit Bundesliga live fürs Laptop ein

Einschränkungen auch für Windows Phone und Blackberry 10
AAA
Teilen

Wer bei der Deutschen Telekom das Mobile-TV-Angebot bislang über den PC-Browser genutzt hat, um via Liga total! die Spiele der 1. und 2. Fußball-Bundesliga live zu verfolgen, muss sich für die neue Saison einen anderen Empfangsweg suchen. Ruft man die Webseite mobiletv.telekom.de [Link entfernt] auf, so ist hier nur noch zu lesen, das Angebot sei zum 1. Juli "nicht mehr über diesen Weg" abrufbar.

Der Marktführer unter den deutschen Mobilfunk-Netzbetreibern verweist interessierte Kunden auf die Möglichkeit, Mobile-TV weiter über die Apps für das Apple iPhone, für Android-Smartphones und Windows Phones zu nutzen. Dabei hätten bestehende Kunden auch die Möglichkeit, ihr bisheriges Abonnement weiter zu nutzen.

Telekom-Pressestelle bestätigt Einstellung

Telekom streicht Mobile-TV über den PC-Browser und verweist auf Smartphone-AppsTelekom streicht Mobile-TV über den PC-Browser und verweist auf Smartphone-Apps Über den PC-Browser hatte die Telekom nie ihr komplettes mobiles TV-Angebot übertragen. Das Basis-Paket und das Erotik-Paket waren schon bisher ausschließlich am Smartphone zu empfangen. Mit der Einstellung von Liga total! entfallen nun auch die Fußball-Übertragungen auf diesem Weg. Die Telekom-Pressestelle bestätigte die Abschaltung und begründete diese mit sehr geringen Nutzerzahlen. So hätten die Kosten zur Realisierung des Dienstes in keinem Verhältnis zur Nutzung gestanden.

Die Telekom kooperiert für die mobilen Bundesliga-Übertragungen nun mit dem Pay-TV-Sender Sky, der sich für die kommenden vier Spielzeiten die Exklusiv-Übertragungsrechte gesichert hat. Denkbar wäre auch, dass Sky der Telekom die Verbreitung am PC untersagt hat, um dem eigenen Sky-Go-Angebot, das neben dem iPhone und iPad auch über den PC-Browser verfügbar ist, keine zusätzliche Konkurrenz zu machen.

Allerdings ist das Telekom-Angebot für die mobile Nutzung insofern interessanter, als mit der Monatsgebühr auch die Kosten für die Datenübertragung im Mobilfunknetz abgegolten sind. Wer Sky Go über UMTS oder LTE nutzt, belastet mit den Video-Streams das Highspeed-Datenvolumen seines Datentarifs.

Einschränkungen auch für Mobile-TV am Smartphone

Neben den PC-Nutzern müssen aber Besitzer einiger Smartphone-Modelle mit Einschränkungen bei der Mobile-TV-Nutzung rechnen. So hat die Deutsche Telekom zwar schon vor geraumer Zeit eine App für Windows Phone 7 veröffentlicht. Für die neueren Modelle, das das Betriebssystem Windows Phone 8 an Bord haben, gibt es dagegen nach wie vor keine Möglichkeit zur Nutzung der mobilen Fernsehprogramme. Die Telekom-Pressestelle erklärte hierzu, an einer App für Windows Phone 8 werde gearbeitet. Man könne aber noch keinen Termin für die Veröffentlichung nennen.

Bei den aktuellen Blackberry-Smartphones Z10, Q10 und Q5 kann Mobile-TV über den zum Betriebssystem zählenden Internet-Browser aufgerufen werden. Abseits dessen, dass nur das Basis- und Erotik-Paket, nicht aber der Sport angeboten wird, ist es derzeit auch nicht möglich, eine Buchung des gewünschten Angebots vorzunehmen. Nach Angaben der Telekom-Pressestelle gibt es derzeit auch keine Pläne zur Veröffentlichung einer App zur Mobile-TV-Nutzung mit dem Blackberry.

Teilen

Weitere Meldungen zu Mobilfunk-Angeboten der Deutschen Telekom