Eingeschränkt

Telekom: Handy-TV nicht mehr mit allen Android-Smartphones

Außerdem Probleme nach Handy-Wechsel oder mit Zweit-Gerät
AAA
Teilen

Mobile-TV funktioniert nicht mit allen GerätenMobile-TV funktioniert nicht mit allen Geräten Das Mobile-TV-Angebot der Deutschen Telekom ist nicht mehr mit allen Android-Smartphones nutzbar. Das bestätigte der Multimedia-Service der Telekom-Kundenbetreuung auf Anfrage. Man unterstütze nur noch Smartphones, die über die Deutsche Telekom bezogen wurden. Handys ohne Netzbetreiber-Branding seien ebenso ungeeignet wie Geräte, die ursprünglich von einem anderen Betreiber ausgeliefert wurden.

Ganz so wie von der Telekom-Hotline dargestellt ist es nicht, doch in einem Test der teltarif-Redaktion zeigte sich, dass das Unternehmen in der Tat die Nutzung mit einigen Smartphones abgeschaltet hat. Bei Versuch, Mobile-TV mit dem in Deutschland nur von Vodafone verkauften HTC Velocity 4G zu nutzen, erschien lediglich der Hinweis, aus lizenzrechtlichen Gründen sei die Mobile-TV-App "nur auf Geräten mit Original-Firmware des Herstellers" nutzbar.

Beim im Test verwendeten Exemplar handelt es sich um ein HTC Velocity 4G mit Vodafone-Branding. Das Smartphone wurde nicht gerootet und auch ansonsten wurden keine Veränderungen am Betriebssystem vorgenommen. Andere Online-Dienste können mit dem Gerät problemlos genutzt werden und auch das Mobile-TV von Vodafone funktioniert einwandfrei.

In einem weiteren Test haben wir eine Telekom-SIM-Karte in ein ebenfalls von Vodafone stammendes HTC One XL gesteckt. Dieses Smartphone verfügt über ein Vodafone-Startlogo. Zusätzliche netzbetreiberspezifische Software wurde jedoch nicht vorinstalliert. Hier konnte Mobile-TV von der Deutschen Telekom genutzt werden. Auch bei einem HTC One, das über o2 bezogen wurde, lässt sich der Dienst betreiben.

Probleme auch nach Handy-Wechsel

Ein weiteres Problem bei der Mobile-TV-Nutzung im Netz der Deutschen Telekom kann für Kunden mit einer MultiSIM auftreten, die den Dienst wechselweise an beiden Geräten verwenden möchten. Im Test wollten wir den mit einem Apple iPhone 5 gebuchten Sky-Bundesliga-Service auf dem HTC One nutzen. Dabei erhielten wir eine Fehlermeldung, nach der Liga total! nicht mehr verfügbar sei und die neue App mit dem Sky Bundesliga Paket aus dem Google Play Store geladen werden muss. Diese war auf unserem Testgerät jedoch schon installiert.

Nicht einmal der Abo-Status wurde auf dem zweiten Gerät erkannt. Nach der Stornierung der Mobile-TV-Option erschien innerhalb der App der Hinweis über das Abo-Ende. Der Service könne aber für den Rest der einmonatigen Mindestlaufzeit weiter genutzt werden. Das funktionierte im Test dann auch einwandfrei. Der Hintergrund des Problems ist unklar.

Für die meisten Kunden dürfte das Szenario unerheblich sein, da sie für ihren Mobilfunk-Anschluss ohnehin nur ein Smartphone verwenden. Anders sieht es aus, wenn die Telekom - wie bereits angekündigt - Mobile-TV in Kürze auch für das Apple iPad anbietet. Dann ist es durchaus wahrscheinlich, dass die Nutzer ihr gebuchtes Abonnement wechselweise am Smartphone und Tablet nutzen möchten.

Teilen

Weitere Mobilfunk-Angebote der Deutschen Telekom