IPTV

Telekom verteilt Update für Magenta­TV Receiver

Die Deut­sche Telekom verteilt ein weiteres Soft­ware-Update für die MagentaTV-Receiver. Dieses bringt vor allem Fehler­berei­nigungen und klei­nere neue Features mit sich.

Telekom verteilt MagentaTV-Update Telekom verteilt MagentaTV-Update
Foto: Telekom
In dieser Woche wird die Deut­sche Telekom ein weiteres Soft­ware-Update für ihre MagentaTV-Receiver verteilen. Einem Bericht von Caschys Blog zufolge werden die Set-Top-Boxen ausge­wählter Kunden bereits mit der neuen Soft­ware versorgt. Ab 18. März soll die neue Firm­ware auf die Empfangs­geräte aller Nutzer des IPTV-Pakets der Telekom verteilt werden.

Gedacht ist das Update für die Media Receiver 201, 401 und 601. Auch die MagentaTV Box und die MagentaTV Box Play werden mit der neuen Firm­ware versorgt. Für den Empfang des OTT-Dienstes, beispiels­weise über den von der Telekom ange­botenen Strea­ming-Stick, ist das Soft­ware-Update nicht rele­vant.

Diese Verän­derungen bringt das Update mit sich

Telekom verteilt MagentaTV-Update Telekom verteilt MagentaTV-Update
Foto: Telekom
Mit der neuen Firm­ware behebt die Telekom den Fehler, dass die Frei­gabe von Spei­cher­platz bei geringen Daten­mengen nicht funk­tio­niert hat. Nach dem Update soll der Button zur Spei­cher­frei­gabe im Menü Sender & Aufnahmen - Spei­cher­platz "ab kleinster Daten­menge" erscheinen, wie es im Chan­gelog wört­lich heißt.

Die Telekom hat nach eigenen Angaben auch die Navi­gation im Menü für die Einstel­lungen verbes­sert. Weitere Neue­rungen betreffen nur die MagentaTV Box und deren Fern­bedie­nung. So wird auf der Lupe-Taste der Fern­bedie­nung ein neuer Dialog für die Sprach­steue­rung aufge­spielt. Das Farb­tasten-Auswahl­menü wurde um "I" (für Info) und eine Such­funk­tion ergänzt.

Update auto­matisch im Hinter­grund

Wie bei den Media Recei­vern der Telekom üblich müssen die Kunden nicht manuell eingreifen, um das Soft­ware-Update zu erhalten. Die neue Firm­ware wird auto­matisch instal­liert, wenn sich die Set-Top-Box gerade im Standby-Modus befindet und nicht aktiv verwendet wird. Eine Infor­mation zum durch­geführten Update gibt es nicht. Nutzer können ledig­lich im Menü nach­sehen, welche Firm­ware auf ihrem Receiver instal­liert ist.

Wie berichtet hat die Telekom nicht nur tech­nisch, sondern auch inhalt­lich Neue­rungen für MagentaTV ange­kün­digt. So wird nur der IPTV- und Strea­ming­dienst des Bonner Tele­kom­muni­kati­ons­dienst­leis­ters alle Spiele der Fußball-EM in diesem Jahr und 2024 sowie von der Welt­meis­ter­schaft im kommenden Jahr über­tragen. Ab 2022 werden die Spiele neben IPTV auch im OTT-Dienst in UHD-Qualität ange­boten.

Mehr zum Thema Telekom MagentaTV