Streaming

Telekom MagentaTV Stick ab sofort offiziell erhältlich

Der MagentaTV Stick von der Deut­schen Telekom verlässt die Beta-Phase und ist ab sofort offi­ziell erhält­lich. Aller­dings erhöht sich auch der Verkaufs­preis.

MagentaTV Stick verlässt Beta-Phase MagentaTV Stick verlässt Beta-Phase
Foto: Telekom
Ende vergan­genen Jahres star­tete die Deut­sche Telekom mit dem Verkauf des MagentaTV Sticks. Damit kann die OTT-Version des IPTV-Pakets der Bonner Tele­fonge­sell­schaft genutzt werden. Der Stick basiert auf dem Android-TV-Betriebs­system. Er hat den Google Play Store an Bord, sodass sich auch viele andere Apps - etwa von Netflix, Amazon Prime Video oder Disney+ - herun­terladen und nutzen lassen.

Zum Auftakt hatte die Telekom darauf hinge­wiesen, dass sich der Stick noch in der Beta-Phase befindet. So waren noch nicht alle geplanten Features verfügbar. Beispiele sind die Aufnah­mefunk­tion, die Merk­liste und das klas­sische Zapping. Diese Leis­tungs­merk­male hat die Telekom in den vergan­genen Wochen mit Soft­ware-Updates ergänzt, sodass der Strea­ming-Stick jetzt die Beta-Phase verlässt.

Verkaufs­preis steigt um 20 Euro

MagentaTV Stick verlässt Beta-Phase MagentaTV Stick verlässt Beta-Phase
Foto: Telekom
Mit dem offi­ziellen Verkaufs­start für den MagentaTV Stick steigt auch der Kauf­preis. War das Gadget bislang für 49,95 Euro zu bekommen, so zahlen Inter­essenten jetzt 69,95 Euro für das Gerät. Dafür verbes­sert die Telekom die Inklu­sivleis­tungen. Konnten Käufer während der Beta-Phase bereits drei Monate lang MagentaTV ohne zusätz­liche Kosten nutzen, so sind jetzt zusätz­lich auch drei Monate Disney+ inklu­sive.

Fest­netz- und Mobil­funk-Vertrags­kunden der Deut­schen Telekom bekommen Disney+ für sechs Monate kostenlos. Danach fällt ein Vorzugs­preis von 5 Euro pro Monat an, sodass Disney+ über die Telekom auch lang­fristig güns­tiger als über Disney selbst zu bekommen ist. Über dieses Angebot haben wir in einer weiteren Meldung bereits berichtet.

Diese Kunden will die Telekom errei­chen

"Mit dem MagentaTV Stick bieten wir nicht nur der jungen Strea­ming-affinen Genera­tion ein einzig­artiges TV-Erlebnis. Auch jene Kunden, die unser MagentaTV-IPTV-Produkt nicht buchen können, weil sie noch an einen anderen Inter­netan­bieter gebunden sind oder die verfüg­bare Band­breite nicht ausreicht, können nun MagentaTV erleben," so Michael Schuld, TV-Chef der Telekom. "Die Herein­gabe von Disney+ rundet dieses groß­artige Angebot ab."

Die Telekom hatte ihr Konkur­renz­produkt zu Google Chro­mecast oder Amazon Fire TV Stick im Herbst 2019 vorge­stellt. Wir hatten bereits Ende vergan­genen Jahres die Möglich­keit, den MagentaTV Stick etwas genauer unter die Lupe zu nehmen. So haben wir Ihnen den Strea­ming-Stick von der Telekom im Unboxing präsen­tiert und das Gerät einem ausführ­lichen Test unter­zogen.

Mehr zum Thema Telekom MagentaTV