Fernsehen

MagentaTV: Zahlreiche Pay-TV-Pro­gramme kostenlos

Die Deut­sche Telekom hat bei MagentaTV eine Aktion gestartet, mit der Kunden Pay-TV-Programme ohne zusätz­liche Kosten empfangen können.

MagentaTV-Aktion von der Telekom MagentaTV-Aktion von der Telekom
Foto: Telekom
Die Deut­sche Telekom hat eine Aktion für Kunden ihres Fernseh-Ange­bots MagentaTV gestartet. Damit haben die Kunden die Möglich­keit, zahl­reiche norma­ler­weise kosten­pflich­tige Fern­seh­pro­gramme ohne zusätz­liche Gebühren zu empfangen. Das Angebot läuft bereits und gilt für sechs Wochen. Dabei spielt es keine Rolle, auf welcher Platt­form MagentaTV genutzt wird.

Eine Regis­trie­rung ist nicht erfor­der­lich. Die zusätz­lich im Akti­ons­zeit­raum frei empfang­baren Programme werden auto­ma­tisch frei­ge­schaltet und zum Akti­ons­ende wieder verschlüs­selt. Wer die Ange­bote weiter empfangen will, muss sein bestehendes MagentaTV-Abon­ne­ment erwei­tern.

Für diese Programme gilt das Angebot

MagentaTV-Aktion von der Telekom MagentaTV-Aktion von der Telekom
Foto: Telekom
Die Aktion gilt für die Sender Animal Planet, auto motor und sport, AXN, BonGusto, Boome­rang, Cartoon Network, Disco­very Channel, eSports 1, Euro­sport 2, Fashion TV, Geo, Heimat­kanal, kabel eins Clas­sics, Kino­welt, Planet, ProSieben Fun, Rck TV, Romance TV, RTL Crime, RTL Living, RTL Passion, Sat.1 Emotions, Sony, Spiegel Geschichte, Spiegel TV Wissen, Sport1+ und wetter.com.

Eine vergleich­bare Aktion hatte Voda­fone von Ende März bis Mitte Mai durch­ge­führt. Der Telekom-Konkur­rent hatte zeit­lich befristet 15 Pay-TV-Kanäle frei­ge­schaltet, ohne dass die Kunden dafür zusätz­lich bezahlen mussten. Anders als das jetzt von der Telekom für MagentaTV gestar­tete Angebot konnten bei Voda­fone aber nicht alle Kunden von der Frei­schal­tung profi­tieren. Wer nur die TV-Grund­ver­sor­gung gebucht hatte, erhielt die kosten­lose Pay-TV-Frei­schal­tung nicht.

Neue App für MagentaTV

Eben­falls neu bei MagentaTV ist eine über­ar­bei­tete Version der App für Android und iOS. Diese bietet unter anderem eine Start­seite mit hori­zon­taler Menü­füh­rung, die es unter anderem ermög­li­chen soll, die wich­tigsten Einstiegs­punkte schneller zu finden. In den Live-TV-Player hat die Telekom eine Swipe-Funk­tion inte­griert, mit der die Zuschauer schneller als bisher durch die Programme zappen können.

Eben­falls verbes­sert hat die Telekom die Such­funk­tion und die Detail­seiten zu Programm­in­halten wie zum Beispiel Serien inner­halb der App. Neu ist zudem eine Bild-im-Bild-Funk­tion. Dadurch haben Besitzer von iPads und Android-Geräten die Möglich­keit, IPTV und andere Apps parallel zu nutzen.

In einem Ratgeber haben wir die TV-Dienste der Netz­be­treiber mitein­ander vergli­chen.

Mehr zum Thema IPTV