Vertrag

Offiziell: Ab sofort neue MagentaMobil-Tarife von der Telekom

Die Deutsche Telekom hat ihre MagentaMobil-Tarife überarbeitet. In den meisten Verträgen ist mehr monatliches Datenvolumen als bisher enthalten. Die neuen Angebote bringen aber auch Nachteile mit sich.
Von der IFA aus Berlin
AAA
Teilen (80)

Die gestern bereits durchgesickerten neuen Mobilfunk-Tarife der Deutschen Telekom sind heute auf der IFA-Pressekonferenz des Unternehmens offiziell bestätigt worden. Zugleich hat der Netzbetreiber weitere Details zur neuen MagentaMobil-Generation veröffentlicht. Wir haben uns eine Übersicht verschafft.

Unverändert gegenüber den bisherigen Konditionen bleibt der Tarif MagentaMobil XS. Dieser bietet für 19,95 Euro monatliche Grundgebühr in der SIM-only-Variante eine Allnet-Flat für Telefonate und den SMS-Versand sowie 750 MB monatliches Highspeed-Datenvolumen mit "LTE max.". Dazu kommt - wie auch bei MagentaMobil S, M und L - EU-Roaming inklusive der Schweiz.

Grundgebühr-Rabatte nur noch sechs Monate lang

Neue Telekom-Tarife vorgestelltNeue Telekom-Tarife vorgestellt Der MagentaMobil S kostet für Neukunden im ersten halben Jahr 29,95 Euro monatliche Grundgebühr. Danach erhöht sich der Grundpreis auf 36,95 Euro pro Monat. Bislang lag der Grundpreis bei Vertragsabschluss im Online-Shop ein Jahr lang bei 29,95 Euro und danach bei 34,95 Euro pro Monat. Neben der Allnet-Flat für Anrufe und Kurzmitteilungen bekommen die Kunden nun 2,5 GB ungedrosseltes Datenvolumen pro Monat. Bisher waren es 2 GB.

Kunden, die sich für den neuen MagentaMobil M entscheiden, zahlen im ersten halben Jahr monatlich 39,95 Euro und danach 46,95 Euro. Bisher wurden zwölf Monate lang 34,95 Euro und danach 44,95 Euro berechnet. Dafür steigt das inkludierte Highspeed-Datenvolumen von bisher 4 GB auf 5 GB. Wie bisher haben Interessenten die Möglichkeit, StreamOn Music ohne Aufpreis hinzuzubuchen.

MagentaMobil L: 10 statt 6 GB im Monat

Der neue MagentaMobil L bietet neben der Allnet-Flat nun 10 GB ungedrossseltes Datenvolumen pro Monat. Bisher waren es nur 6 GB. Zahlten Kunden bislang ein Jahr lang monatlich 34,95 Euro und danach 54,95 Euro, so ist der neue Tarif sechs Monate auf 49,95 Euro rabattiert. Danach liegt die Grundgebühr bei 56,95 Euro. Ohne Aufpreis hinzugebucht werden kann die Option StreamOn Music&Video.

Eine kleine Änderung gibt es auch beim MagentaMobil XL, der neben der Allnet-Flat für Anrufe und SMS auch eine echte Daten-Flatrate mit sich bringt. Die monatliche Grundgebühr liegt unverändert bei 79,95 Euro. Rabatte gibt es nicht. Das war bisher auch nicht anders. Neben dem EU-Roaming können die Kunden ihr Datenpaket nun auch in der Schweiz nutzen. Im Ausland stehen gemäß der Fair-use-Policy monatlich 23 GB ungedrosseltes Datenvolumen zur Verfügung.

Die neuen Tarife im Überblick
Die neuen Tarife im Überblick

MagentaEINS: Doppeltes Datenvolumen und Preisvorteil

MagentaEINS-Kunden, die neben dem Mobilfunkvertrag auch ihren Festnetzanschluss von der Telekom nutzen, bekommen wie bisher das doppelte Datenvolumen und erhalten einen Preisvorteil von 10 Euro pro Monat. In allen MagentaMobil-Tarifen ist auch die Telekom-Hotspot-Flatrate ohne Aufpreis enthalten.

Endgeräte lassen sich in den beiden kleinsten Tarifen ab 5 Euro Zusatzkosten pro Monat hinzubuchen. Bei MagentaMobil M und L beträgt der Hardware-Zuschlag mindestens 10 Euro monatlich und Kunden, die den MagentaMobil XL abschließen, zahlen 20 Euro monatlich extra, wenn sie zum Vertrag auch ein Smartphone buchen.

Wenn Sie auf der Suche nach einem neuen Mobilfunk-Vertrag sind, werfen Sie doch einmal einen Blick auf unseren Tarifvergleich auf teltarif.de. Dort können Sie zum Beispiel die aktuellen MagentaMobil-Tarife mit den bisherigen Tarifen vergleichen.

Wie es für Bestandskunden der Magenta-Mobil-Tarife weitergeht, erklären wir Ihnen in einer weiteren News.

Telekom Smart Speaker im Video

Teilen (80)

Mehr zum Thema Telekom Mobilfunk