Verwirrung

Telekom: Mehr Datenvolumen offiziell nur für Neukunden

In den Tarifen MagentaMobil S und M bekommen Neukunden ab 8. August 1 GB Extra-Datenvolumen pro Monat. Versehentlich wurde der Bonus auch Bestandskunden eingeräumt.
AAA
Teilen (121)

Mehr Datenvolumen bei der Telekom nur für NeukundenMehr Datenvolumen bei der Telekom nur für Neukunden Wie berichtet wertet die Deutsche Telekom zum 8. August zwei ihrer MagentaMobil-Tarife für Smartphone-Nutzer auf. Einige Bestandskunden und auch Interessenten, die seit Monatsbeginn ihren Vertrag abgeschlossen haben, berichteten bereits, auf die neuen Konditionen umgestellt worden zu sein. Selbst die telefonische Kundenbetreuung der Deutschen Telekom bestätigte auf Anfrage die Änderung sowie auch den laufenden Umstellungsprozess für Bestandskunden, der bis zum offiziellen Start am 8. August abgeschlossen sein soll.

Nun liegen Caschys Blog Händlerinformationen vor, bei denen der Bonner Telekommunikationsdienstleister für Bestandskunden einen Rückzieher macht. Demnach sollen Neukunden in den Tarifen MagentaMobil S und MagentaMobil M, die ihren Vertrag im Zeitraum vom 8. August bis 6. November abschließen, monatlich 1 GB zusätzliches Datenvolumen erhalten. Im Aktionszeitraum profitieren demnach auch Kunden, die ihren Vertrag verlängern oder in einen der beiden Tarife wechseln, von diesem Angebot.

45 000 Kunden versehentlich umgestellt

Für Bestandskunden ist die Erhöhung des monatlichen Datenkontingents hingegen nicht vorgesehen. Allerdings seien - versehentlich - bereits rund 45 000 Kunden mit dem zusätzlichen Datenvolumen ausgestattet worden. Diese Nutzer sollen den Angaben zufolge im Tarif MagentaMobil S die 2 GB Highspeed-Volumen pro Monat behalten, im MagentaMobil M hat sich das ungedrosselte Datenvolumen für diesen Kundenkreis auf 4 GB erhöht.

Die Umstellung weiterer Bestandskunden ist nicht vorgesehen, so dass es für diese bei 1 bzw. 3 GB Inklusivvolumen mit voller Übertragungsgeschwindigkeit bleibt. Lediglich im Rahmen einer Vertragsverlängerung oder eines Tarifwechsels wird das Volumen aufgestockt. Das kann offenbar auch eine Umstellung von den MagentaMobil-Tarifen der dritten Generation in die Verträge der vierten Generation sein, die sich dadurch auszeichnen, dass die StreamOn-Optionen gebucht werden können.

Für die breite Masse der Kunden bleiben die Konditionen der MagentaMobil-Tarife demnach unverändert, zumal die Telekom auch für die höherwertigen Verträge keine Änderungen angekündigt hat. Somit erscheint es wahrscheinlich, dass die Telefongesellschaft umfangreichere Änderungen für die IFA zurückhält, um diese auf der Messe in Berlin Anfang September werbewirksam zu verkünden.

Telekom-Tarife nicht mehr konkurrenzfähig

Auch wenn die Telekom beispielsweise im teltarif.de-Netztest 2017 wieder sehr gut abgeschnitten hat: Wirklich konkurrenzfähig sind die Tarife des Konzerns nicht mehr. Wer einen Red-S-Tarif von Vodafone online abschließt, erhält für 28,79 Euro im Monat eine Allnet-Flat mit 3 GB Highspeed-Datenvolumen. Beim o2 Free 15 für monatlich 29,99 Euro sind sogar 15 GB ungedrosselter Datentraffic enthalten.

Telekom-Kunden zahlen für den MagentaMobil S bei Online-Buchung derzeit monatlich 26,95 Euro, erhalten neben der Allnet-Flat aber nur ein mageres Gigabyte Datenvolumen. Angesichts der Konkurrenz-Angebote erscheint da auch der Aktionstarif ab 8. August mit 2 GB Highspeed-Volumen nicht viel besser.

Wenn Sie auf der Suche nach einem passenden Smartphone-Tarif sind, lohnt sich ein Blick auf den Tarifvergleich auf teltarif.de. Hier können Sie Ihre Wunsch-Konfiguration (Netz, Gesprächsminuten, SMS, LTE etc.) selbst zusammenstellen und nach einem Angebot Ausschau halten, das Ihrem Nutzungsverhalten am ehesten entspricht.

Teilen (121)

Mehr zum Thema Telekom Mobilfunk