Magenta

Telekom erhöht Datenvolumen bei MagentaMobil (Update)

Die Telekom erhöht das monatliche Datenvolumen in zwei ihrer MagentaMobil-Tarife. Dafür steigt die Anschlussgebühr. Neukunden bekommen 3 Euro monatlich Rabatt - je nach Vertrag aber nur für ein Jahr.
AAA
Teilen (455)

Die Deutsche Telekom bessert schon im Vorfeld der Berliner IFA ihre Smartphone-Tarife nach. Einen Bericht von Caschys Blog hat die Kunden­betreuung des Bonner Telekom­munika­tions­dienst­leisters auf Anfrage bestätigt. So bekommen die beiden kleinsten MagentaMobil-Tarife, die von der Telekom aktiv vermarktet werden, ab 8. August mehr monatliches Highspeed-Datenvolumen. Bestandskunden werden der Kundenbetreuung zufolge sukzessive bereits in den kommenden Tagen auf die neuen Konditionen umgestellt. Update 18:25 Uhr: Inzwischen hat sich herausgestellt, dass die Telekom offenbar einen Rückzieher macht, was die Umstellung der Bestandskunden angeht - mehr dazu in einem aktuelleren Artikel. Ende Update

Im Tarif MagentaMobil S sind künftig monatlich 2 GB Highspeed-Datenvolumen enthalten. Bislang konnten die Kunden nur 1 GB Datenverkehr nutzen, bevor die Drossel einsetzt. Auch im MagentaMobil M erhöht die Telekom die Inklusivleistung. Hatten die Nutzer bislang monatlich 3 GB ungedrosseltes Übertragungsvolumen zur Verfügung, so steigt das Highspeed-Inklusivvolumen auf 4 GB.

Keine Änderungen sind hingegen für die höherwertigen Tarife geplant. Kunden, die den MagentaMobil L gebucht haben, können demnach weiterhin 6 GB Daten mit voller Geschwindigkeit nutzen, im Tarif MagentaMobil L+ bleibt es bei 10 GB Highspeed-Datenvolumen pro Monat. Die Änderungen gelten analog auch in den jeweiligen Premium-Versionen der Tarife bzw. in den FamiliyCards. Im MagentaMobil XL Premium steht weiterhin eine echte Daten-Flatrate zur Verfügung.

Neukunden-Aktion ab 8. August

Mehr Datenvolumen bei MagentaMobilMehr Datenvolumen bei MagentaMobil Ebenfalls ab 8. August bietet die Telekom ihre Tarife für Neukunden mit einem Preisvorteil von 3 Euro im Monat an. Dieser Bonus gilt in SIM-only-Verträgen für 24 Monate, in Tarifen mit Handy allerdings nur für das erste Jahr nach Vertragsabschluss. Danach werden wieder die regulären Monatspreise berechnet. Der MagentaMobil S ist demnach bei Vertragsabschluss im stationären Handel für monatlich 31,95 Euro in der SIM-only-Variante zu bekommen..

Analog gilt diese Änderung auch für Interessenten, die eines der anderen MagentaMobil-Preismodelle wählen. Die Verbesserung greift darüber hinaus auch für Kunden, die sich für eine FamilyCard entscheiden. Zum 15. August greift allerdings auch eine Verschlechterung. Zu diesem Zeitpunkt erhöht die Deutsche Telekom die Anschlussgebühr, die bei Vertragsabschluss anfällt, von bisher 29,95 Euro auf 39,95 Euro.

Die MagentaMobil-Tarife unterscheiden sich in erster Linie durch das monatlich verfügbare Daten-Kontingent. Die Verträge bieten ansonsten eine Allnet-Flat für Telefonate und den SMS-Versand, eine Flatrate für die WLAN-Hotspots der Deutschen Telekom und "LTE max.". Weitere Neuheiten von der Telekom sind auf der IFA zu erwarten. In einer weiteren Meldung lesen Sie, welche weiteren Neuerungen auf der Messe unter dem Berliner Funkturm wahrscheinlich sind.

Quartalszahlen heute vorgelegt

Die Telekom hat heute auch ihre Zahlen für das zweite Quartal 2017 vorgelegt. Die absolute Zahl der Mobilfunkkunden ging dabei im Quartalsvergleich leicht zurück.

Teilen (455)

Mehr zum Thema Telekom Mobilfunk