MagentaEINS

Doppeltes Datenvolumen bei der Telekom: Weitere Details

Die Deutsche Telekom hat erste Kunden bereits auf die verbesserten Konditionen für die mobile Internet-Nutzung umgestellt. Dabei wird das verbrauchte Volumen auch zurückgesetzt.
AAA
Teilen (76)

Wie berichtet bietet die Deutsche Telekom ihren MagentaEINS-Kunden künftig bessere Konditionen für ihre Smartphone-Tarife an. Die Nutzer bekommen in Zukunft das doppelte ungedrosselte Datenvolumen pro Monat. Inzwischen berichten erste Kunden, dass ihr Vertrag auf die neuen Konditionen umgestellt wurden. Das doppelte Datenvolumen wird in der MagentaSERVICE-App und auf der nur aus dem Telekom-Mobilfunknetz erreichbaren Webseite pass.telekom.de angezeigt.

Angenehmer Nebeneffekt für die betroffenen Kunden: Im Rahmen der Verdopplung des Datenvolumens wurde der Zähler für den aktuellen Abrechnungszeitraum zurückgesetzt. Das heißt, für den Rest des Kalendermonats haben die Anwender nochmals das gesamte, nun verdoppelte Highspeed-Inklusivvolumen zur Verfügung.

Doppeltes Volumen auch beim MagentaMobil L+

Weitere Details zum verbesserten MagentaEINS-VorteilWeitere Details zum verbesserten MagentaEINS-Vorteil Mit Einführung des Flatrate-Tarifs MagentaMobil XL hat die Telekom die aktive Vermarktung des MagentaMobil L+ eingestellt. Buchbar ist der Tarif auf aktive Nachfrage aber nach wie vor. Der Vertrag bietet monatlich 10 GB ungedrosseltes Datenvolumen. Dieses verdoppelt sich für MagentaEINS-Kunden auf 20 GB. Auch dafür gibt es bereits erste positive Rückmeldungen.

Nicht verfügbar ist das doppelte Datenvolumen dagegen im Einsteigertarif MagentaMobil XS, dessen Standardvariante ohne Handy mit 19,95 Euro monatlicher Grundgebühr unterhalb des Mindestbetrags für den MagentaEINS-Vorteil von 29,95 Euro bleibt. Hier müssen die Kunden demnach weiter mit 750 MB ungedrosseltem Datenvolumen pro Monat auskommen.

FamilyCards behalten bisherige Inklusivleistung

Keine Änderungen gibt es beim Datenvolumen für Besitzer von FamilyCards. Wie die Telekom-Pressestelle mitteilte, gilt die Verdopplung des monatlichen Inklusivvolumens nur für die Hauptkarte, nicht aber für die zusätzlichen FamilyCards. Anders sieht es für Kunden mit "For-Friends- und Young-Tarifen" aus. Diese sollen von der Verdopplung des Datenvolumens profitieren.

Bis zum 4. Mai will das Bonner Telekommunikationsunternehmen alle berechtigten Kunden auf die verbesserten Konditionen für den mobilen Internet-Zugang umstellen. Die Verdopplung des Datenvolumens erfolgt schrittweise und nicht gleichzeitig für alle Nutzer. Erst vor eineinhalb Monaten hat die Telekom mit MagentaMobil XL einen neuen Smartphone-Tarif eingeführt, der sich durch eine echte Daten-Flatrate auszeichnet. Wir haben den MagentaMobil XL bereits einem Test unterzogen.

Teilen (76)

Mehr zum Thema Telekom MagentaEINS