Flatrate

MagentaEINS Unlimited für weitere Telekom-Kunden

Die Telekom baut die Verfüg­bar­keit von MagentaEINS Unli­mited aus und bietet die Flat­rate-Kombi für Fest­netz und Mobil­funk jetzt auch Geschäfts­kunden an.

Zum 1. Juni hatte die Deut­sche Telekom MagentaEINS Unli­mited für Privat­kunden gestartet. Ab sofort sind die echten Flat­rate-Tarif­kom­bina­tionen für zuhause und unter­wegs auch für Geschäfts­kunden verfügbar. Drei Tarif-Vari­anten stehen zur Auswahl. Diese unter­scheiden sich aller­dings nur durch die Geschwin­dig­keit des Internet-Zugangs im Fest­netz. Buchbar sind bis zu 100, 250 bzw. 1000 MBit/s im Down­stream. Mobil stehen gene­rell bis zu 100 MBit/s im Down­stream zur Verfü­gung.

Die Kombi-Tarife bieten neben einer Flat­rate für Anrufe in alle deut­schen Netze vom Fest­netz aus auch inklu­dierte Tele­fonate für Gespräche in 18 weitere, vorwie­gend euro­päi­sche Länder. Im Mobil­funk steht die Country Flat 1 Plus zur Verfü­gung. Stan­dard­mäßig sind zwei Sprach­kanäle im Vertrag enthalten. Bis zu sechs weitere Kanäle für gleich­zei­tige Anrufe lassen sich hinzu­buchen. Im Preis enthalten sind zudem 100 GB Online-Spei­cher in der MagentaCloud.

Diese Tarif-Vari­anten sind verfügbar

MagentaEINS Unlimited für Geschäftskunden MagentaEINS Unlimited für Geschäftskunden
Foto: Telekom
Mit 100 MBit/s im Down­stream über VDSL Vecto­ring (oder Glas­faser) kostet der Tarif monat­lich 90 Euro netto. Das sind 107,10 Euro brutto. Zum Vergleich: Der vergleich­bare Privat­kunden-Tarif schlägt mit 90 Euro brutto pro Monat zu Buche. Dafür fehlt dem Privat­kunden-Angebot etwa die Flat­rate für Auslands­anrufe. Für Geschäfts­kunden sind außerdem Services wie eine feste IP-Adresse und eine Mobil­funk-MultiSIM im Preis enthalten.

MagentaEINS Busi­ness Unli­mited 250 kann zum Netto-Preis von 95 Euro (113,05 Euro brutto) pro Monat gebucht werden. Privat­kunden zahlen jeweils 10 Euro - aber eben­falls mit dem Nach­teil, dass einige in den Busi­ness-Tarifen enthal­tene Leis­tungen nicht verfügbar sind. Geschäfts­kunden, die sich für einen Glas­faser-Anschluss mit bis zu 1000 MBit/s im Down­stream entscheiden, zahlen für den Kombi-Tarif monat­lich 135 Euro netto. Das sind 160,65 Euro brutto.

Weitere SIM-Karten zubuchbar

Bis zu zehn weitere SIM-Karten lassen sich zum Haupt­ver­trag hinzu­buchen. Diese haben die glei­chen Leis­tungs­merk­male wie die jewei­lige Haupt-SIM und werden von der Telekom mit einem monat­lichen Preis­vor­teil von 34,95 Euro netto (41,59 Euro brutto) Beworben. Der Monats­preis liegt demnach bei 25 Euro netto (29,75 Euro brutto). Die Commu­nity Cards für Privat­kunden mit MagentaEINS Unli­mited schlagen mit monat­lich je 30 Euro zu Buche (für Kinder unter 18 Jahren jeweils 10 Euro).

Wie im Privat­kunden-Bereich haben auch Geschäfts­kunden die Möglich­keit, in die neuen Tarife zu wech­seln. Dafür gelten die glei­chen Rege­lungen wie für andere Tarif­wechsel. Voraus­set­zung ist ein bestehender Fest­netz- und Mobil­funk­ver­trag von der Telekom.

In einer weiteren Meldung haben wir über unsere Erfah­rungen mit MagentaEINS Unli­mited im EU-Roaming berichtet.

Mehr zum Thema Telekom Deutschland