Tarife

Magenta Mobil im Vergleich zu den Telekom-Alt-Tarifen

Die Deutsche Telekom hat zur IFA neue Smartphone-Tarife eingeführt. Wir haben Magenta Mobil mit den bisherigen Angeboten verglichen. Dabei haben wir uns auch die nun drei Premium-Tarife, bei denen es jedes Jahr ein neues Smartphone gibt, angesehen.
Von / Paulina Heinze

Wie berichtet bietet die Deutsche Telekom seit dem vergangenen Freitag ihre neuen Magenta-Mobil-Tarife an. Damit löst das Unternehmen die bisherigen Complete-Comfort-Tarife ab, die für Neukunden nicht mehr erhältlich sind. Mit den neuen Angeboten verabschiedet sich die Deutsche Telekom von einem Einsteiger-Angebot für unter 20 Euro im Monat, wie es der Complete Comfort XS war. Eine tabellarische Übersicht der aktuellen Telekom-Mobiltarife finden Sie auf der zweiten Seite.

Das neue Einsteiger-Preismodell nennt sich Magenta Mobil S und löst im Prinzip den bisherigen Special-Allnet-Tarif ab. Beide Angebote kosten in der SIM-only-Variante monatlich 29,95 Euro, wobei Online-Kunden für den Magenta Mobil S im ersten Jahr nur 26,95 Euro pro Monat zahlen. Bekamen die Kunden beim Special Allnet monatlich nur 200 MB ungedrosseltes Datenvolumen, so sind es im neuen Tarif immerhin 500 MB.

Magenta Mobil M verdoppelt Highspeed-Volumen gegenüber Complete Comfort M

Am vergangenen Freitag hat die Telekom ihre neuen Tarife vorgestellt Am vergangenen Freitag hat die Telekom ihre neuen Tarife vorgestellt
Foto: teltarif.de
Magenta Mobil M kostet monatlich 39,95 Euro (für Online-Kunden im ersten Jahr 35,95 Euro). Damit ist das Modell preislich ähnlich wie der Complete Comfort M einzuordnen, der 39,96 Euro pro Monat gekostet hat. Dafür sind 1,5 GB ungedrosseltes Datenübertragungsvolumen pro Monat inklusive. Im Complete Comfort M bekamen die Kunden nur 750 MB, bevor die Daten-Drossel gegriffen hat. Dafür war im Alt-Tarif die Flatrate zur Nutzung der WLAN-Hotspots der Deutschen Telekom enthalten.

Preislich ist Magenta Mobil L mit einem Monatspreis von 49,95 Euro (online zwölf Monate lang 44,95 Euro) attraktiver als der bisherige Complete Comfort L, der mit 55,96 Euro pro Monat tarifiert wurde. Im alten Tarif hatten die Kunden jeden Monat 1 GB ungedrosseltes Datenvolumen zur Verfügung, im neuen Preismodell sind es 3 GB. Darüber hinaus haben die Kunden nun bis zu 100 MBit/s im Downstream zur Verfügung, während es im "alten" Tarif nur 25 MBit/s waren. Allerdings fehlt auch hier dem neuen Angebot die bislang inkludierte WLAN-Hotspot-Flatrate.

Kaum Änderungen beim Vielnutzer-Tarif

Warum Magenta Mobil L Plus nicht der Logik der anderen Verträge entsprechend Magenta Mobil XL heißt, wissen wohl nur die Marketing-Strategen der Telekom. Der Tarif kostet monatlich 79,95 Euro (bei Bestellung via Internet in den ersten zwölf Monaten 71,95 Euro) und ist mit dem bisherigen Complete Comfort XXL vergleichbar, der 79,96 Euro pro Monat gekostet hat.

Auch inhaltlich sind die beiden Verträge miteinander vergleichbar. Zur in allen Magenta-Mobil-Tarifen obligatorischen Allnet-Sprach- und SMS-Flatrate kommen 5 GB Highspeed-Datenvolumen, die WLAN-Hotspot-Flatrate und bis zu zwei MultiSIMs. Ohne Aufpreis haben die Kunden zudem die Möglichkeit, eine Festnetznummer für die günstige Erreichbarkeit hinzuzubuchen.

Auf Seite 2 lesen Sie unter anderem, warum es sich kaum noch lohnt, ein höherwertiges Smartphone in Verbindung mit einem Laufzeitvertrag bei der Deutschen Telekom zu kaufen.

1 2

Weitere Meldungen zu Mobilfunk-Angeboten der Deutschen Telekom