4G

LTE im Telekom-Netz auch für Prepaid-Discounter?

Am Dienstag soll die Telekom ihr LTE-Netz für die Kunden verschiedener Provider und Discounter öffnen. Dabei ist es noch unklar, ob das neben Vertrags- auch für Prepaidkunden gilt.
AAA
Teilen (10)

Vergangene Woche sickerte die Information durch, dass die Deutsche Telekom ihr LTE-Mobilfunknetz ab 6. März für andere Anbieter öffnen wird. Davon sollen unter anderem Kunden von congstar und klarmobil profitieren. Unklar ist es indes noch, ob die LTE-Freigabe zunächst nur für Kunden gilt, die ein festes Vertragsverhältnis eingehen, oder ob auch Nutzer einer Prepaidkarte vom mobilen Breitbandnetz profitieren werden.

Den bisher durchgesickerten Angaben zufolge soll es keine generelle Freischaltung für das 4G-Netz geben. Stattdessen müssen Interessenten, die das LTE-Netz nutzen möchten, eine Speed-Option buchen. Denkbar wäre, dass es sich dabei um ein Feature handelt, das es sogar schon gibt. congstar bietet beispielsweise bereits den Datenturbo an, der abseits von Aktionen 5 Euro monatlich extra kostet, das monatliche Highspeed-Inklusivvolumen und auch die Übertragungsgeschwindigkeit verdoppelt - bislang allerdings "nur" im UMTS-Netz.

Möglicherweise wird diese Datenturbo-Aktion künftig umgewidmet, sodass die Nutzer nicht nur mehr Datenvolumen zur Verfügung haben und schneller surfen, sondern auch das LTE-Netz nutzen können. Anders als bei den Telekom-eigenen Tarifen wird es aber bisherigen Informationen zufolge kein "LTE max." geben. Stattdessen surfen die Kunden mit maximal 50 MBit/s. Das ist immerhin die Geschwindigkeit, die ein VDSL-Anschluss im Festnetz (ohne Vectoring) bietet.

LTE auch für Prepaidkunden?

Noch offene Fragen rund um LTE im Telekom-NetzNoch offene Fragen rund um LTE im Telekom-Netz Die spannende Frage ist nun, ob die Öffnung des LTE-Netzes nur für Vertragskunden gilt oder ob auch Prepaid-SIM-Nutzer von höheren Übertragungsgeschwindigkeiten, niedrigeren Ansprechzeiten und mehr mobiler Breitband-Netzabdeckung profitieren werden. So will ein Teilnehmer des Telefon-Treff-Forums von der Penny-Mobil-Kundenbetreuung erfahren haben, dass es am Dienstag zumindest Neuigkeiten rund um die Tarife geben wird.

EDEKA smart bietet bereits den 4G-Zugang im Telekom-Netz auf Prepaidbasis an. Allerdings handelt es sich dabei um ein Angebot der Telekom Multibrand GmbH, bei der weitgehend die Magenta-Mobil-Start-Tarife der Telekom unter einem anderen Markennamen verkauft werden. Somit ist die Mitte Februar gestartete Marke nicht mit congstar, klarmobil und anderen Discountern vergleichbar. Dennoch hat der Start dieses Angebots die Diskussion um LTE für weitere Marken angeheizt.

Im Telefónica-Netz haben Discounter bereits LTE-Zugang - allerdings in vielen Fällen ebenfalls nicht mit der maximal möglichen Übertragungsgeschwindigkeit, sondern mit 21,6 MBit/s. Vodafone hingegen verwehrt anderen Marken weiterhin die Möglichkeit, das 4G-Netz mitzunutzen. Daran soll sich aktuell selbst für otelo vorerst nichts ändern, wie die Vodafone-Pressestelle auf Anfrage von teltarif.de erläuterte.

Teilen (10)

Mehr zum Thema LTE